Anzeige

Neue Fachbücher
Nachschlagewerk für Praktiker – Kenngrößen für die Elektrofachkraft

DIN-VDE-Normen gehören zum Handwerk einer jeden Elektrofachkraft. Das Buch „Kenngrößen für die Elektrofachkraft“ dient Praktikern als Nachschlagewerk in Studium und Beruf.

Kenngrößen für die Elektrofachkraft

(Bild: VDE Verlag)

Das Buch bietet eine Übersicht über die notwendigen DIN-VDE-Normen, die eine Elektrofachkraft im Berufsleben benötigt. Konkrete Anwendungsfälle von elektrischen Anlagen werden mit den derzeit gültigen DIN-VDE-Normen werden praxisgerecht vom Autor Rolf Rüdiger Cichowski erläutert. Zahlreiche Beispiele haben den Weg in die 3. Auflage der Publikation gefunden.

Das Buch bietet:

  • schnelles Finden der DIN-VDE-Normen mit Beispielen und Erläuterungen
  • Anpassung an die neuesten Normen
  • Nachschlagewerk mit Interpretationen, Tabellen und Bildern aus DIN-VDE-Normen
  • Themenvielfalt: von der Planung über die Vorbereitung, Montage, Inbetriebnahme bis zur Wartung von elektrischen Anlagen

Auf einen Blick:
Kenngrößen für die Elektrofachkraft Normenübersichten, Tabellen und Tipps (Cichowski, Rolf Rüdiger)
VDE-Schriftenreihe Band 170
3., neu bearb. und erw. Auflage 2017, 284 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-8007-4438-1
VDE Verlag, 29,00 Euro

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Lichtdesign bietet viele Möglichkeiten. Welche Vorschriften und Normen gelten dabei, wenn es sich um Lichtanlagen wie Scheinwerfer handelt?

Weiter lesen

Das Dresdner Unternehmen Solarwatt wurde vom Rat für Formgebung für seine Innovationskraft ausgezeichnet.

Weiter lesen

Zum heute vorgestellten Berufsbildungsbericht 2018 erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Weiter lesen

Hilfsarbeiter sollen die Möglichkeit erhalten, sich mit der Vorbereitung zur Externenprüfung für den Erwerb des Gesellenbriefs im Elektrohandwerk zu qualifizieren.

Weiter lesen

Die Definition von elektrischen Größen ist notwendig, um exakte Berechnungen durchführen und z. B. das Verhältnis zwischen Wirk- und Scheinleistung bestimmen zu können.

Weiter lesen
Anzeige