Anzeige

Neue Produkte
Leichter Austausch

Bei der Serie 7P ist der Überspannungsschutz als Modul, in dem sich die Schutzelemente befinden, auf einem Grundträger angebracht.

(Quelle: Finder)

Dadurch muss bei einem Defekt nur die beschädigte Einheit ausgetauscht werden. Das Montagesystem wird auf die Stromschiene aufgerastet. Ein Sichtfenster zeigt Grün bei intaktem Modul und Rot, wenn es defekt ist. Die Einheiten können unter Spannung durch Ein- und Ausstecken ausgetauscht werden.

Firma: Finder

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Der Blitzimpulszähler LSCM-D eignet sich als Analyse-Tool zum Protokollieren von Blitzeinschlägen.

Weiter lesen

Ventil M2 ist ein Kombi-Ableiter Typ 1+2+3 nach DIN EN 61643-11, der Anlagen und Endgeräte innerhalb von 10 m Leitungslänge vor Blitzteilströmen und transienten Überspannungen in Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen schützt.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Blitzschutz einer Solarthermieanlage

Wie wird eine Solarthermieanlage eines Hauses mit Satteldach ohne Blitzschutzanlage geerdet?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Überspannungsschutz in modernisiertem Altbau

Darf in einer Wohnung, die in den 50er Jahren erbaut wurde, bei Erneuerung der Wasserleitung durch eine Kunststoffleitung der Überspannungsschutz Typ 2 nur an den PE der Zuleitung angeschlossen werden oder ist der Einbau ohne Erdungsleiter...

Weiter lesen

Der Typ-2-Ableiter ProTec T2F mit einem Schutzpegel von 1 500 V, einem maximalen Ableitvermögen von 40 kA 8/20 μs sowie einem Nennentladestrom von 20 kA 8/20 μs verfügt über eine integrierte Vorsicherung.

Weiter lesen
Anzeige