Anzeige

Branchennews
Kupferinstitut mit neuem Internetauftritt

Das Deutsche Kupferinstitut als technisches Kompetenzzentrum für Kupfer und Kupferwerkstoffe hat seine Webseite neu gestaltet: neben einer kompletten visuellen Veränderungen wurde die Seite auch neu strukturiert und mit mehr Inhalten versehen.

Kupferinstitut mit neuem Internetauftritt

Nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich war die Webseite des Kupferinstituts schon etwas in die Jahre gekommen. Eine neue Struktur verbessert die Nutzerführung und bietet neben den Hauptkategorien „Kupferwerkstoffe“ und „Anwendungen“ erstmalig  auch Informationen zum breit angelegten Tätigkeitsfeld des Verbandes, der neben Beratung zu allen werkstofftechnischen Fragen rund um Kupfer auch zahlreiche Ingenieurdienstleistungen im hauseigenen Labor offeriert. Neu aufgenommen wurde auch der Bereich Forschung, in dem das Institut schon seit langem sehr aktiv ist und der intensiv durch vermehrte Forschungskooperationen ausgebaut werden soll.

Mit der „Kupfer-Akademie“ bietet die Seite nun zudem einen schnellen Überblick über das Seminar- und Tagungsprogramm des Kupferinstituts. Einen reichen Fundus an Kupferwissen findet man im Bereich „Fachbeiträge“, der vor allem die Themen des jährlichen Kupfersymposiums umfasst. Tools wie der Kupferschlüssel und die Sammlung von Datenblättern sind weiterhin abrufbar.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

In der letzten Folge dieser Serie wurden die Werkstoffe mit weniger gutem elektrischen Leitverhalten betrachtet – die Widerstandswerkstoffe. Dabei wurde bereits das Thema SMD-Technik erwähnt, wozu hier noch eine kurze Ergänzung folgt. Desweitern wird...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Prüfung von RCDs

Was ist beim Prüfen von RCDs zu in Abhängigkeit vom Messgerät zu beachten, insbesondere wenn Unterschiede im Auslösestrom bestehen?

Weiter lesen

Energie aus der Umwelt zu „Ernten“ ist nichts Neues, bekommt aber im Zeitalter der Elektronik, Sensorik und des aufkommenden Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) eine neue Bedeutung.

Weiter lesen

Neue Produkte Leichte Anbindung

Der Luxorliving-Funkaktor ermöglicht die einfache und schnelle Erweiterung des herstellereigenen Systems in bestehenden Wohneinheiten ohne das Verlegen von Leitungen.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften AuS-Werkzeuge - DIN EN IEC 60900 2019-04 (VDE 0682-201)

Diese Norm gilt für isolierte, isolierende und Hybrid-Handwerkzeue, die zum Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen benutzt werden. Die Nennspannung darf dabei 1000 V AC sowie 1500 V DC nicht überschreiten.

Weiter lesen
Anzeige