Anzeige

Neue Produkte
Kompakter FI/LS-Schutz

Hager ergänzt sein Sortiment der kombinierten Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter (FI/LS) um zwei neue Gerätereihen: FI/LS-Schalter 3x1-polig+N für den Wohnbau und FI/LS-Schalter 4-polig für den Zweckbau.

FI/LS-Schalter 3x1-polig+N ADZ316D, Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbh & Co. KG

Mit dem FI/LS-Schalter 3x1-polig+N für den Wohnbau bietet Hager eine Neuheit an. Der FI/LS-Schalter verbindet drei einpolige Leitungsschutzschalter für drei 230-V-Wechselstromkreise mit einem FI-Schalter für alle drei Stromkreise.

Nach Aussage des Herstellers ist dieser Schalter die bisher kompakteste Lösung am Markt. Die eindeutige Zuordnung von Phasen und Neutralleiter sorgt für größere Übersichtlichkeit und leichtere Verdrahtung. Die Montage erfolgt im Zugang mit QuickConnect-Schraubklemmen für die Phasenschiene und im Abgang mit QuickConnect-Steckklemmen.

Auch der FI/LS-Schalter für den Zweckbau wurde von Hager modifiziert. Beim 4-poligen FI/LS-Schalter mit einer 4-poligen Leitungsschutz- und einer Fehlerstrom-Funktion sind alle vier Pole geschützt. Der FI/LS-Schalter ist im Zweckbau für den Schutz dreiphasiger Drehstromanwendungen wie z. B. Motoren oder kleine Maschinen geeignet. Er kann aber auch im Wohnbau für Durchlauferhitzer oder Starkstromherde eingesetzt werden.

Beide FI/LS-Schalter bieten Schutz gegen elektrischen Schlag gemäß DIN VDE 100-410.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Umfang der Isolationsmessung

Muss bei einem Kaltgerätekabel bzw. einer Verlängerungsleitung ohne berührbare leitfähige Teile eine Isolationsmessung erfolgen, oder ist diese Messung nur für aktive und berührbare leitfähige Teile eines Gerätes relevant?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften Elektrosicherheit - DIN EN 61000-2-2 (VDE 0839-2-2) 2019-06

Diese Norm enthält die deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 61000-2-2:2002 + A1:2017 und ist identisch mit der Internationalen Norm IEC 61000-2-2 (Ausgabe 2002-03) und ihrer Änderung 1 (Ausgabe Juni 2017).

Weiter lesen

Neben den vorhandenen Umgebungssensoren für Temperatur, Luftfeuchte, Vibration und Kohlenmonoxid enthält der MultiSensor-TI neue Fühler für Luftqualität, Luftdruck und einen Thermalbildsensor für eine umfassende Raumüberwachung.

Weiter lesen

Die Buskoppler kommen zur LCOS-Lastüberwachung sowie für LOCC-Box-Net-Baugruppen zum Einsatz.

Weiter lesen

Das Tiefgaragenüberwachungsgerät TGÜ-BM 3.6 ist ein Mess- und Steuersystem zur Kontrolle der Luft auf toxische Kohlenmonoxid-, Stickoxid- oder Propan-Konzentrationen in abgeschlossenen Einheiten.

Weiter lesen
Anzeige