Anzeige

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage
Herdanschluss mit RCD

Die Sicherheit in Küchen muss gewährleistet werden. Gehört dazu auch ein Herdanschluss-Schutz über RCDs?

(Bild: nat2851terry/stock.adobe.com/)

Frage:

Gibt es eine Forderung, dass der Herdanschluss über eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) abgesichert werden muss?

Antwort:

Eine grundsätzliche Forderung, dass fest angeschlossene elektrische Betriebsmittel/Verbrauchsmittel über Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) angeschlossen werden müssen, gibt es in den Normen der Reihe DIN VDE 0100 (VDE 0100) nicht.

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCD) können allgemein auch für fest angeschlossene Betriebsmittel/Verbrauchsmittel gefordert se

  • in TT-Systemen;
  • in feuergefährdeten Betriebsstätten;
  • in den Normen der Gruppe 7 von DIN VDE 0100 (VDE 0100) für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art.

In solchen Fällen ist der Bemessungsdifferenzstrom – je nach Anwendungsfall – in den jeweiligen Normen vorgegeben.

Sollte es sich bei der Versorgung der elektrischen Anlage des Anfragenden um ein TN-System handeln, dann wird für den Anschluss eines fest angeschlossenen elektrischen Betriebsmittels/Verbrauchsmittels eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) nicht gefordert – und damit auch nicht für einen Elektroherd, es sei denn der zweite oder dritte Aufzählungsstrich würde zutreffend sein, was kaum zu vermuten ist.

Autor: W. Hörmann

Dieser Artikel wurde unserem Facharchiv entnommen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Abgeschlossener elektrischer Betriebsraum

Wird ein für Schalt- und Verteilungsanlagen vorgesehener Raum nach Normen bzw. Vorschriften als abgeschlossener elektrischer Betriebsraum angesehen?

Weiter lesen

Der posirot PRAS1 Winkelsensor in Stabbauform misst nur 10,6 mm im Durchmesser bei einer Länge von 53 mm.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Zusätzlicher Potentialausgleich

Wie und unter Anwendung welcher Normen bzw. Vorschriften erfolgt der Potentialausgleich im Sanitärbereich ohne vorhandenen Hauptpotentialausgleich aber mit kunststoffumhüllten Metallrohren?

Weiter lesen

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Zählung von 2011) wurde etwa die Hälfte aller Wohngebäude in Deutschland vor 1970 gebaut. Allein der Anteil von Wohngebäuden der Baujahre 1960 bis 1989 beträgt fast 40 % des Gebäudebestandes. Seit Jahren...

Weiter lesen

Das CheckFox 2.0-0G-Abdeckungsmessgerät bietet Geoinformationen und protokolliert die Messdaten im multifunktionalen Cloud-Dashboard des Geräts.

Weiter lesen
Anzeige