Anzeige

Branchennews
Handwerk zum Berufsbildungsbericht der Bundesregierung

Zum heute vorgestellten Berufsbildungsbericht 2018 erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Auszubildende Handwerk

(Foto: industrieblick/stock.adobe.com)

Zum heute vorgestellten Berufsbildungsbericht 2018 erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). „Der Berufsbildungsbericht weist aus: Der bereits seit 2015 zu beobachtende leichte Positivtrend bei den neuen Ausbildungsverträgen im Handwerk hat sich 2017 nicht nur verfestigt, sondern verstärkt. Das zeigt: Berufliche Bildung und Handwerk gehören weiter untrennbar zusammen. Das gilt gerade auch in Zeiten von demografischem Wandel, Globalisierung und Digitalisierung.   Allerdings blieben abermals viele Ausbildungsstellen unbesetzt – allein im Handwerk knapp 15.300. Wenn ausbildungswillige Betriebe aufgrund ausbleibender Bewerbungen nicht ausbilden können, ist das ein Alarmsignal. Der in vielen Gewerken bereits jetzt spürbare Fachkräftemangel verschärft sich, wenn der Fachkräftenachwuchs ausbleibt. Daher beobachten wir die rückläufige Ausbildungsbetriebsquote mit Sorge. Alle – Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Eltern und Lehrer – bleiben gefordert, die Attraktivität und Gleichwertigkeit der beruflichen Bildung und ihrer vielfältigen Karriere- und Entwicklungsperspektiven weiter und noch deutlicher zu kommunizieren und zu erhalten.“

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Diese Ausgabe der Grundlagenreihe zur Werkstoffkunde vermittelt Grundkenntnisse über Kunststoffe. Beschrieben werden der molekulare Aufbau, die Eigenschaften und die Verwendungszwecke unterschiedlicher Kunststoffgruppen. Die Tatsache, dass eine...

Weiter lesen

Isolierwerkstoffe gelten in der Elektrotechnik als nichtleitendes 
Material. Isolierstoffe werden in der Elektrotechnik verwendet, um den elektrischen Stromfluss auf die spannungsführenden Teile zu 
begrenzen. Bereits im letzten Teil wurden erste...

Weiter lesen

Kann ein elektrotechnisch weitergebildeter Mitarbeiter elektrotechnische Aufgaben ohne Änderung des Arbeitsvertrages übernehmen?

Weiter lesen

Isolierwerkstoffe gelten in der Elektrotechnik als nichtleitendes Material, das nur eine extrem geringe und somit vernachlässigbare elektrische Leitfähigkeit hat. Isolierstoffe werden in der Elektrotechnik u. a. dafür verwendet, den elektrischen...

Weiter lesen

In der letzten Folge dieser Serie wurden die Werkstoffe mit weniger gutem elektrischen Leitverhalten betrachtet – die Widerstandswerkstoffe. Dabei wurde bereits das Thema SMD-Technik erwähnt, wozu hier noch eine kurze Ergänzung folgt. Desweitern wird...

Weiter lesen
Anzeige