Neue Produkte
GMS-Alarmanlage XMD-4 400 +++ XLCT Sicherheits-Lichtvorhang

Sicherheit im Haus oder in der Werkstatt bietet die GMS-Alarmanlage von Visortech. Der Sicherheits-Lichtvorhang von Fiessler vermeidet Unfälle am Arbeitsplatz.

GMS-Alarmanlage XMD-4 400 (Quelle: Virsortech)

Weltweite Alarmierung mit der Alarmanlage XMD-4 400

Die GMS-Alarmanlage XMD-4 400 von Virsortech überwacht das Haus rund um die Uhr. Im Notfall informiert zusätzlich zur lautstarken Sirene eine SMS auf dem Handy den Besitzer – weltweit. So können Nachbarn, Familie oder Freunde nach dem Rechten sehen.

Die Alarmanlage ist modular erweiterbar. Bis zu 150 Sensoren, Fernbedienungen und diverses Zubehör verbinden den Nutzer drahtlos mit der Alarmzentrale. Kabel müssen nicht verlegt werden.

In der Grundausstattung sind ein Alarm-Kontakt für Tür oder Fenster, ein Bewegungsmelder sowie zwei Fernbedienungen enthalten. Per Touch-Bedienfeld und Smartphone-App lässt sich die Sicherungsanlage XMD-4 400 konfigurieren. Über die App werden Notfallnummern definiert, bis zu 99 Alarmzonen festgelegt und viele weitere Einstellungen vorgenommen.

Mittels Fernbedienung kann das Alarmsystem aktiviert und deaktiviert werden. Eine SOS-Taste sorgt für zusätzliche Sicherheit. Beim Drücken wird eine Notruf-SMS an bis zu sechs festgelegte Rufnummern geschickt.

Auf einen Blick:

  • GMS-Alarmanlage für Haus, Wohnung, Büro oder Werkstatt
  • Anbindung ans Handynetz per SIM-Karte
  • zusätzlich Funkverbindung mit Reichweite von bis zu 100 Metern
  • modular erweiterbar, diverses Zubehör
  • Konfiguration über Touch-Bedienfeld und Smartphone-App
  • kostenlose App für iOS und Android
  • SOS-Funktion per SMS für bis zu sechs Rufnummern
  • variable Auslöseverzögerung z. B. beim Verlassen des Hauses
  • Stromversorgungskontrolleinheit, Sicherung bei Stromausfall über Li-Ion-Akku



XLCT Sicherheits-Lichtvorhang von Fiessler Elektronik

Das Unfallrisiko am Arbeitsplatz lässt sich durch den Sicherheits-Lichtvorhang XLCT senken. Das System besteht aus einem Lichtsender und Lichtempfänger in einem kompakten Aluminiumgehäuse mit T-Nutensteinbefestigung.

Durch die Modultechnik von Sender und Empfänger sind sämtliche Schutzfeldhöhen zwischen 100 mm und 1500 mm in 15 Schritten möglich. Das System lässt sich durch seine kompakte Bauform in kleinere Öffnungen bzw. Anlagen einsetzen, gestattet aber auch großflächige Absicherungen z. B. mit Umlenkspiegeln.

Die große Einbaureichweite zwischen Sender und Empfänger und die kurze Reaktionszeit erhöhen zusätzlich die Flexibilität des Sicherheits-Lichtvorhangs.

Auf einen Blick:

  • Sicherheits-Lichtvorhang zur Unfallsenkung am Arbeitsplatz
  • bestehend aus Lichtsender und Lichtempfänger
  • Schutzfeldhöhen von 100 mm bis 1500 mm in 15 Schritten möglich
  • große Einbaureichweite und kurze Reaktionszeit
  • für kleinere Öffnungen und Anlagen sowie zur großflächigen Sicherung

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926

Nachrichten zum Thema

Messungen mit nur einem Knopfdruck normenkonform durchführen – das verspricht HT Instruments mit dem Messgerät GSC60. Das neue Flagschiff der Messgeräteserie verfügt über ein breites Spektrum verschiedener Messmethoden.

Weiter lesen

Ei Electronics stellt ein barrierefreies Alarmierungsmodul Ei170RF vor. Der Rauchwarnmelder von Bosch besitzt Notlichter zur Fluchtwegausleuchtung. Honeywell hat einen Ansaugrauchmelder entwickelt.

Weiter lesen

Wiha stellt eine VDE-geprüfte Installationszange 3-in-1 vor. Brandschutz in Unterflurinstallationen zeigt OBO Bettermann mit der Halbschale Pyrocomb-Intube CTS-HP 200.

Weiter lesen

Metz Connect stellt neue Konsolidierungspunkte zur Verwaltung von Etagenverkabelung vor. Die Glasfaserfamilie von Dätwyler wird um ein Modell mit bis zu 288 Fasern erweitert.

Weiter lesen

Elektrosicherheit: Risiko Smart Home Einladung zum Einbruch

Auf der CES in Las Vegas stand Smart Home im Mittelpunkt. Über die Schattenseiten des vernetzten Lebens sprechen die Hersteller nicht so gern – mit Smart Home wächst ein lukratives Geschäftsfeld für Cyberkriminelle.

Weiter lesen

Lichttechnik: Zumtobel beleuchtet die Elbphilharmonie Ein Traum aus Licht

Am 11. Januar 2017 wird nach fast zehnjähriger Bauzeit die Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet. Auf einen ehemaligen Speicher mit Backsteinfassade wurde ein zeltartiger Glasbau mit Konzertsälen, einem Hotel und Wohnungen gesetzt. Zumtobel realisierte...

Weiter lesen

Das Fachbuch "Not-Halt oder Not-Aus?" und die "Sicherheitsfibel zur Maschinensicherheit" sind in überarbeiteter Auflage erschienen.

Weiter lesen

Kaco new energy erweitert sein Produktangebot um neue, dreiphasige Wechselrichter für Privathaushalte und Gewerbe.

Weiter lesen

Siemens bringt erstmals einen Industrial-Tablet-PC mit Hochleistungs-Chipsatz auf den Markt. Der Präsenz-Schalter IR 180 Universal ermöglicht den störungsfreien, reduzierten Stromverbrauch bei energiesparenden Leuchtmitteln.

Weiter lesen

Auo bringt drei neue Touch-TFT-Displays auf den Markt. Der Industriegehäuse-Hersteller Wöhr erweitert seine Produktpalette um USB-Steckergehäuse.

Weiter lesen

Fachartikel zum Thema

  1. Leuchten in Räumen mit Badewanne oder Dusche

    Darf ich in einer Decke, direkt über einer Dusche in einer Höhe > 2,25 m eine Leuchte mit AC 230 V installieren? Welche Anforderungen werden an Leuchten außerhalb der Bereiche 0, 1 und 2 gestellt? Muss dieser Stromkreis durch eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung geschützt werden? ...

    ep 01/2017 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

  2. Mitführen des Schutzleiters in Leitungsanlagen

    Ist es zulässig, für Stromkreise ohne Schutzleiter Leitungen ohne Schutzleiter zu verlegen (z. B. für Sensoren)?

    ep 01/2017 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Schutzmaßnahmen, Kabel und Leitungen

  3. Ändern eines 
Baustromverteilers

    Wir haben zwei Baustromverteiler, die überwiegend für Festlichkeiten in Ortsteilen der Gemeinde eingesetzt werden. Der eine Baustromverteiler ist circa drei Monate alt und mit 1 × CEE-Steckdose 63 A, 2 × CEE 16 A sowie 3 × Schukosteckdosen ausgerüstet. Ab und zu wird über die CEE-Steckdose 63 A...

    ep 01/2017 | Installationstechnik, Elektrosicherheit, Betriebsführung, Schränke und Verteiler, Schutzmaßnahmen, Betriebsorganisation

  4. Erdungsanbindung des PEN-Leiters im Hausanschlusskasten

    Bei der Sanierung eines Gebäudes der Bundeswehr, in dem auch umfangreiche haustechnische Anlagen neu errichtet wurden, sind auch der Hausanschlusskasten und eine neue Gebäudehauptverteilung sowie mehrere UV installiert worden. Der neue Hausanschlusskasten wurde im TN-C-Netz mit einem schon...

    ep 01/2017 | Installationstechnik, Elektrosicherheit, Hausanschluss und Zählerplatz, Erdung und Potentialausgleich, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  5. Gemeinsame Zuleitung für Licht und Steckdosen

    Ist es zulässig, in einer Wohnung pro Raum nur eine gemeinsame Zuleitung für Licht und Steckdosen zu verlegen?

    ep 01/2017 | Installationstechnik, Elektrosicherheit, Schränke und Verteiler, Schutzmaßnahmen

  6. Zu „Flicker – Flimmern – Flackern“ in ep 03/16

    Von der im Fachbeitrag „Flicker – Flimmern – Flackern“ auf Seite 200 in ep 03/16 [1] abgebildeten Retrofit-Lampe kann ich aus bitterer Erfahrung nur abraten. Diese hat ein sehr schlechtes EMV-Verhalten und macht in meiner gesamten Wohnung vernünftigen Radioempfang auf allen Wellen unmöglich....

    ep 01/2017 | Elektrosicherheit, Licht- und Beleuchtungstechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Leuchtmittel

  7. Anwendungserläuterungen für Kabel und Leitungen

    DIN VDE 0100-520 Beiblatt 1

    Im Oktober 2016 ist das Beiblatt „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 5-52: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Kabel und Leitungsanlagen; Beiblatt 1: Erläuterungen zur Anwendung der normativen Anforderungen aus DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520):2013-06“ erschienen. In...

    01/2017 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Normen und Vorschriften, Kabel und Leitungen

  8. Errichten sicherer Blitzschutzanlagen

    11. VDB-Forum „Blitz- und Überspannungsschutz“

    Am 4. und 5. November 2016 fand in Köln das 11. VDB–Forum statt. Mehr als 150 Teilnehmer aus dem Inland und europäischen Ausland nahmen an dieser Fachveranstaltung teil, die seit 1996 im zweijährigen Rhythmus stattfindet. 
Inhaltlicher Schwerpunkt war das Thema Erdungsanlagen. Das Ziel des...

    01/2017 | Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Erdung und Potentialausgleich, Veranstaltung

  9. Sicherheit und Zuverlässigkeit elektrischer Anlagen

    10. WEKA-Jahrestagung Elektrosicherheit in Kassel

    Mit einem ausgewogenen Mix aus Fachwissen und praxisnahen Lösungswegen lud die WEKA-Akademie über 150 Fachkollegen nach Kassel ein, um an zwei Tagen ausgewählte Themen rund um die Elektrosicherheit zu erarbeiten und 
Unwegsamkeiten der täglichen Arbeit zu diskutieren. ...

    01/2017 | Elektrosicherheit, Aus- und Weiterbildung, Veranstaltung

  10. Die lichttechnischen Grundlagen sollte jeder Planer beherrschen

    R. Baer: Mit den Anforderungen entwickelten sich auch die Werkzeuge

    Seit mehr als fünf Jahrzehnten schreibt Roland Baer im Elektropraktiker über 
die Entwicklungen in der Licht- und Beleuchtungstechnik. Erst kürzlich hat er 
für uns die internationale Tagung „LICHT 2016“ in Karlsruhe besucht, über 
die er in dieser Ausgabe berichtet. Zeitgleich erschien in...

    01/2017 | Gebäudetechnik, Licht- und Beleuchtungstechnik, Lichtplanung