Anzeige

Branchennews
Filigrane Bauweise wird zum Blickfang

Die Logistik ist nach dem Vertrieb eine der wesentlichen Kernkompetenzen von Würth. Mit der zunehmenden Digitalisierung und dem veränderten Bestellverhalten von Kunden, wächst die Bedeutung reibungsloser Logistikprozesse.

Würth Lager Nord

Würth Lager Nord (Foto: Würth)

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, investiert Würth in die Logistik und verbessert weiter seinen Service für die Kunden. Am Standort Gaisbach wird dies Schritt für Schritt sichtbar: Von der Bundesstraße B 19 aus ist zu sehen, wie das Stahlgerippe für die Erweiterung des Palettenhochregallagers in Silobauweise in die Höhe wächst.

Dieses Hochregallager hat es im wahrsten Sinn des Wortes in sich: Die bestehenden drei vollautomatischen Regalbediengeräte im Versandzentrum Nord werden um vier Gassen erweitert. Das bedeutet, dass am Standort Gaisbach 12.000 weitere Palettenstellplätze errichtet werden. Das Investitionsvolumen beträgt 7,1 Millionen Euro, die Fertigstellung ist für Dezember 2018, der Nutzungsbeginn für Mitte Januar 2019 geplant.

„Durch diese Erweiterung verbessern wir den Service für unsere Kunden weiter, da jetzt auf weitere Produkte bei der Kommissionierung zugegriffen werden kann, die bisher nicht in Gaisbach untergebracht waren“, zeigt Roland Schneider, Leiter Betriebstechnik und Projektleiter die Vorteile auf. Zudem werde mit dieser Erweiterung das Wachstum der nächsten Jahre abgedeckt und die notwendige Reservekapazität geschaffen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Reihe von 45-minütigen Online-Seminaren mit abwechslungsreichen Themen aus dem Bereich der Installationsgeräte für Installateure, Planer und Schaltanlagenbauer.

Weiter lesen

Vom 25. bis 27. September veranstaltet Gossen Metrawatt ein Fachsymposion mit drei kostenfreien Tagungen zur Mess- und Prüftechnik. Den Auftakt macht eine Fachtagung an der Ruhr-Universität Bochum über die elektrische Sicherheit und Netzqualität in...

Weiter lesen

EnOcean demonstriert, wie batterielose Funktechnologie die Zukunft der vernetzten Beleuchtung gestaltet.

Weiter lesen

Deutscher Solarpreis für vernetzte energieautarke Mehrfamilienhäuser in Cottbus geht an Prof. Timo Leukefeld.

Weiter lesen

Siedle Classic: optimierter Bestellablauf Punktlandung für das Handwerk

Türstationen der Designlinie Siedle Classic können jetzt in zwei Schritten bestellt werden: zuerst das Unterputzgehäuse für den Rohbau, dann die Technik mit Frontplatte zur schlüsselfertigen Übergabe.

Weiter lesen
Anzeige