Anzeige

Praktischer Begleiter für den Feuerwehrmann
Feuerwehrkalender 2018 jetzt bestellen

Die Mitgliedschaft in der Feuerwehr ist mit viel Bürokratie verbunden. Eine echte Hilfe ist dabei der Feuerwehrkalender der Fachzeitschrift "Feuerwehr - Retten, Löschen, Berge".

Feuerwehrkalender 2018

Der Feuerwehrkalender ist jedes Jahr heiß begehrt. (Bild: Huss-Medien GmbH)

Mit dem praktischen Taschenkalender bekommt der Feuerwehrmann ein feuerwehrspezifisches Kalendarium mit Dienstplanspalten und Stundeneinteilung. Enthalten ist ein übersichtlicher Jahresdienstplan, die Atemschutznachweiskarte sowie ein Anwesenheitsnachweis für Einsätze, Übungen und Unterricht. 

Branchenmessen und Veranstaltungen sind übersichtlich aufgeführt.

 

Fachliches Hintergrundmaterial

Um auch fachlich auf dem Laufenden zu bleiben, sind Fachbeiträge zu aktuellen Themen sowie Hinweise für Einsatz und Training enthalten. Sie geben dem Nutzer Infos und Tipps, die für den Feuerwehr-Alltag wirklich wichtig sind.

Staffelpreise

Wer bei der Bestellung auch an seine Kameraden denkt, der kann kräftig sparen. Der Einzelpreis beträgt 9,80 Euro. Schon ab dem dritten Kalender gibt es einen Rabatt auf die Bestellung.

Geschenk-Tipp

Der Feuerwehrkalender eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk. Ab einer Bestellmenge von 50 Stück werden ihr Logo und das Foto ihrer Wehr auf den Umschlag gedruckt.

Im letzten Jahr war der Kalender schon im November ausverkauft. Schnell sein, lohnt sich.

Zur Bestellung

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Verpuffung bei Reparatur eines erdverlegten Elektrokabels

Das Fehlen einer kleinen, aber wichtigen Information kann fatale Folgen haben.

Weiter lesen

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt bleibt 2018 finanz- und veranstaltungsstark. Nach einem sehr dynamischen ersten Geschäftshalbjahr sind auch die Prognosen für die zweite Jahreshälfte gut.

Weiter lesen

Lichtdesign bietet viele Möglichkeiten. Welche Vorschriften und Normen gelten dabei, wenn es sich um Lichtanlagen wie Scheinwerfer handelt?

Weiter lesen

Seit einem knappen Monat gilt europaweit die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Sie regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen. Wie sicher sind unsere Daten bei Anbietern von Smart Metern?

Weiter lesen

Das Elektroauto hat es nicht leicht in Deutschland. Nun sorgt eine weitere Meldung für Skepsis. Laut einer Studie der Fraunhofer-Gesellschaft könnten durch die Umstellung auf Elektroantriebe zehntausende Jobs wegfallen.

Weiter lesen
Anzeige