Neue Fachbücher
Faktencheck Energiewende +++ Energie – Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?

Die beiden Fachbücher bieten wissenswerte Informationen zum Thema Energie bzw. Energiewende und beantworten viele offene Fragen.

Dr. T. Unnerstall: Faktencheck Energiewende (Quelle: Springer-Verlag GmbH)

Dr. Thomas Unnerstall: Faktencheck Energiewende

Das Buch Faktencheck Energiewende bietet einen Überblick über die Konzeption, den aktuellen Stand der Umsetzung und die Kosten der Energiewende. Anhand von Zahlen, Fakten und Argumenten beantwortet es die wichtigsten Fragen der öffentlichen Diskussion zur Energiewende.

  • Ist die Energiewende zu teuer für den einzelnen Privathaushalt?
  • Gefährdet die Energiewende die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft?
  • Kostet die Energiewende tatsächlich „unfassbar viel Geld“ – können wir sie uns volkswirtschaftlich überhaupt leisten?
  • Sind die Klagen der großen EVU – vor allem E.ON und RWE – berechtigt, dass sie mit ihren konventionellen Kraftwerken kein Geld verdienen?
  • Ist die Energiewende noch zu retten oder ist sie schon gescheitert?

Diese Publikation dient der Orientierung in der deutschen Energiepolitik und verschafft dem Leser Transparenz. Informativ werden Einsichten und Zusammenhänge fundiert für jeden dargestellt, der die Energiewende wirklich verstehen will.

Auf einen Blick
Faktencheck Energiewende
Konzept, Umsetzung, Kosten – Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen
Autor: Dr. Thomas Unnerstall
1. Auflage
2016, 267 Seiten
ISBN 978-3-662-49776-0
Springer-Verlag GmbH, 19,99 €

Martin Buchholz: Energie – Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?

Gut verständlich und gleichzeitig unterhaltsam werden in diesem Buch die grundlegenden Begriffe der Thermodynamik erklärt. Der Autor Martin Buchholz – deutscher Meister im Science Slam (2010) – vermittelt dem Leser einen umfangreichen Einblick in das Thema Energie.

Das Buch richtet sich an alle, die nie richtig verstanden haben, warum man Wärme und Strom zwar in Kilowattstunden messen kann, Wärme aber trotzdem weniger wert ist und warum man Energie sparen soll, obwohl es doch eine Größe ist, die laut Physik nicht mehr und nicht weniger werden kann.

Von Basisbegriffen der Wärmelehre über Energiewandlungsprozessen bis hin zur Energiesparmaßnahmen im Alltag gibt Buchholz viele Antworten und räumt gleichzeitig mit Missverständnissen auf.

Auf einen Blick
Energie – Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?
Autor: Martin Buchholz
1. Auflage
2016, 249 Seiten
978-3-662-49741-8
Springer-Verlag GmbH, 19,99 €

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926

Nachrichten zum Thema

Erneuerbare Energien: Fördermittel wieder verfügbar Bis zu 10.000 Euro Kredit für Solarstromspeicher

Batterien für Photovoltaikstrom werden seit Anfang Januar 2017 wieder finanziell unterstützt. Die staatseigene KfW-Bank fördert die Solarstromspeicher erneut mit einem zinsverbilligten Darlehen und einem beachtlichen Tilgungszuschuss. Mit dem Kredit...

Weiter lesen

Der Umweltminister des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel, ist mit dem Tesla Model S 90D unterwegs, weil es in Deutschland keine vergleichbaren Alternativen gibt.

Weiter lesen

Frisches, warmes Wasser speichert der Aqua-Expresso-III. Mit dem GSM-PRO2-GPS lassen sich transportable Anlagen und Maschinen überwachen.

Weiter lesen

Checkliste für Stromspeicher Wie finde ich den Richtigen?

Die Auswahl an Stromspeichern ist groß. Das Solarbatterie-Portal Enerkeep erklärt, wie man schnell die passende Lösung findet.

Weiter lesen

Die Bundesregierung novelliert das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz. Nach der Kehrtwende bei den Erneuerbaren Energien stehen auch der Kraft-Wärme-Kopplung schwere Zeiten bevor — Kritiker befürchten ein hartes Ausbremsen der KWK in Deutschland.

Weiter lesen

Energiewende: Revolutionäres Öko-Kraftwerk auf Berliner Dach Deutschlandpremiere – Sonne und Wind gebündelt als Energiequelle

In einem Pilotprojekt in Berlin-Spandau wird erstmals Ökostrom aus zwei Quellen zugleich gewonnen: Sonnenenergie und Windkraft speisen die neuartige Solar-Wind-Kraftanlage und erzeugen Strom.

Weiter lesen

Solarzellen als Dachziegel Tesla macht die Dächer platt

An den Anblick großflächiger Solarpanele auf den Dächern hat man sich gewöhnt. Dass es auch anders geht, zeigt Tesla. Die Energy-Sparte des Automobilherstellers präsentierte Solarzellen, die sich kaum noch von Dachziegeln unterscheiden.

Weiter lesen

Photovoltaik in der Landwirtschaft Agrophotovoltaik-Anlage am Bodensee eingeweiht

BayWa r.e. und seine Projektpartner haben eine der ersten deutschen Agrophotovoltaik-Forschungsanlagen eingeweiht. Das Pilotprojekt "APV-Resola" in Heggelbach am Bodensee zeigt, dass es möglich ist Photovoltaik und Landwirtschaft zu kombinieren.

Weiter lesen

Konkurrenz am Energiemarkt Web.de wird Stromverkäufer

Discountstrom per Mail: Web.de verkauft ab sofort Strom. Für den Mutterkonzern United Internet soll das der Einstieg in ein viel größeres Geschäft sein – mit Smart Metern und vernetztem Wohnen.

Weiter lesen

Die Fachtagung am 6. und 7.10. in Berlin berichtet über die sichere Installation und Montage auf Flachdächern. Ergebnisse eines Forschungsprojekts liefern aufschlussreiche Erfahrungen vom Langzeitverhalten von Anlagen auf Bestandsdächern und...

Weiter lesen

Fachartikel zum Thema

  1. „Wir werden eine Elektrifizierung des Energiesystems erleben“

    14. Forum Wärmepumpe: Sektorkopplung ist das bestimmende Thema

    Mitte November fand in Berlin das 14. Forum Wärmepumpe des BundesverbandesWärmepumpe (BWP) statt. Im Fokus stand unter anderem der politisch gestützte Plan, sowohl die verkehrstechnische Mobilität als auch den von fossilen Brennstoffen beherrschten Wärmemarkt zu elektrifizieren. ...

    01/2017 | Regenerative/Alternative Energien, Energietechnik, Wärmepumpen

  2. „Wir müssen den nötigen Wandel als Chance verstehen“

    Prof. V. Quaschning fordert deutlich mehr Tempo bei der Energiewende

    Am Rande des 14. Forums Wärmepumpe (vgl. S. 55) sprach unser Autor 
Wilhelm Wilming mit Prof. Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Der renommierte Wissenschaftler vertritt schon seit langem die Auffassung, dass die Energieversorgung vollständig 
durch...

    01/2017 | Energietechnik, Regenerative/Alternative Energien, Energieerzeugung, Photovoltaik, Windkraftanlagen, Energiespeicher

  3. „Öffentliche“ Führungen in Schaltanlagen

    Ich stimme mit dem Autor bezüglich seiner Ausführungen in der Leseranfrage [1] in der ep-Ausgabe 08/2016 überhaupt nicht überein und meine, dass für jede konkrete Situation, so auch für das Betreten eines Schaltanlagenraumes eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden kann. Hier sollten die...

    ep 12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Schaltanlagen, Arbeitssicherheit

  4. Sonnenenergie sicher gewinnen und sicher speichern

    3. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung

    Die Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e. V. (DGS) und des Hauses der Technik Essen fand am 6. und 7. Oktober in Berlin im Magnus-Haus, dem Sitz der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), statt. An zwei Tagen wurden Betriebs-, Sicherheits- und...

    12/2016 | Elektrosicherheit, Regenerative/Alternative Energien, Photovoltaik

  5. Strom für Wärme und Mobilität

    Handelsblatt-Jahrestagung: Wohin geht die Reise mit den Erneuerbaren?

    Die Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien prägte das Programm der 
7. Handelsblatt-Jahrestagung in Berlin. Die Beiträge ausgewiesener Experten machten vor allem eines deutlich: Die Erneuerbaren werden unser Energie-
system weiter verändern; sie müssen es sogar, wenn die Energiewende nicht ...

    12/2016 | Energietechnik, Regenerative/Alternative Energien, Energieerzeugung, Energiespeicher, Veranstaltung

  6. DGUV-Information 203-032

    Sicherer Betrieb mobiler Stromerzeuger auf Bau- und Montagestellen

    Die DGUV-Information 203-032 stellt die Anforderungen für die Auswahl und den Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen übersichtlich zusammen und gibt Erläuterungen für den Anwender. Sie ersetzt nicht die erforderliche Betriebsanweisung vor Ort, bietet aber Unterstützung bei deren...

    12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Notstrom-/Ersatzstromversorgung

  7. Zum Thema „Durchdringende Metallteile“

    Mit großem Interesse lese ich die Leseranfrage „Durchdringende Metallteile“ im ep 10/16.Bei Inspektionen und Wiederholungsprüfungen an Elektroverteilungen, die serienmäßig als Schutzklasse II gekennzeichnet sind, stelle ich sehr häufig fest, dass statt eines isolierten PE-Verteilers...

    ep 12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Schaltanlagen

  8. Akku und Wechselrichter zur Speisung eines 
Caravans

    Als Alternative zur Speisung des Caravans aus der dafür bestimmten Anlage eines Campingplatzes ist der Einbau eines Akkus und eines Wechselrichters mit 230 V Ausgangsspannung vorgesehen. Der Akku soll im Caravan geladen werden, und zwar mit einem Ladegerät oder während der Fahrt vom Akku und der...

    ep 12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Notstrom-/Ersatzstromversorgung

  9. Ader-Kennzeichnung 
in Schaltschränken

    Bezüglich der Kennzeichnung von Adern für die Verdrahtung in Schaltschränken gibt es in unserem Unternehmen unterschiedliche Auffassungen. Bei internationalen Projekten war uns die Kennzeichnung bisher immer vorgeschrieben. Gerade bei größeren Projekten ist der Aufwand erheblich, jeder Ader eine...

    ep 11/2016 | Maschinen- und Anlagentechnik, Energietechnik, Steuerungstechnik, Schaltanlagen

  10. Öffnen von Hochspannungs-Schaltanlagen

    Ich bin verantwortlich für die Planung und Durchführung von Arbeiten an elektrischen Hochspannungsschaltanlagen. Neulich kam ein Kollege auf mich zu und sagte, er dürfe die Türen von Hochspannungsschaltanlagen nicht mehr öffnen. Er habe in der Kundenmitteilung eines Herstellers gelesen, dass das...

    ep 11/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Arbeiten unter Spannung (AuS), Schaltanlagen