Anzeige

Neues Produkt: Universalgehäuse mit 3 mm Wandstärke
Explosions- und störgeschützter Klemmenkasten

Ab sofort ist das Universalgehäuse der Reihe 8150 von R. Stahl mit der Zündschutzart Ex e auch als Sonderausführung mit einer Gehäusewandstärke von 3 mm verfügbar. 

Das Universalgehäuse der Reihe 8150 (Bild: R. Stahl)

Das Universalgehäuse der Reihe 8150 (Bild: R. Stahl)

Die Klemmenkästen aus Edelstahl 1.4404 (AISI 316L) mit IK-Schutzart IK09 und IP-Schutzfaktor IP67 sind für extreme Umgebungsbedingungen geeignet. Der Hersteller bietet die Klemmenkästen jetzt mit einer Gehäusewandstärke von 3 mm an – zusätzlich zu den Wandstärken 1,5 mm und 2 mm, die nach wie vor im Sortiment sind.

Je nach Wunsch ist das Gehäuse mit einer innen am Deckel bzw. Flansch umlaufenden EMV-Kontaktfeder verfügbar. Die Kontaktfeder setzt die äußeren Störeinwirkungen herab, die im Zuge der wachsenden Benutzung von Sensoren, Aktoren oder Steuerungstechniken in den Prozessanlagen entstehen.

Zusätzlich ist eine Palette von Zubehörteilen für das Gehäuse erhältlich. Zur Verfügung stehen externe Flanschplatten, die sich einfach demontieren lassen, rastbare Türaufsteller und eine modulare Gestaltung des Innenaufbaus. Die Gehäuse gibt es mit Schraub- oder Scharnierdeckel mit Vorreiber. 

Da sich die Gehäuse für Zone 1/21 und 2/22 eignen, kann man sie weltweit einsetzen. Zertifiziert sind sie u. a. für ATEX, IECEx, NEC, cULus, TR CU, CQST, ULB, GL, DNV, KGS, PESO, NEPSI und ITRI. 

Die Gehäuse sind in verschiedenen Abmessungen verfügbar. Sie reichen vom kleinen Klemmenkasten (116 x 116 x 91 mm) bis zum Schrank (1.000 x 800 x 300 mm).

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Elektrounfall an einer Park-Beleuchtung Leserkommentar: „Schutzleiter ja oder nein?“

Zur Leseranfrage „Schutzleiteranschluss an einer öffentlichen Beleuchtung“ von Werner Hörmann im ep 10-2017 erreichte uns der folgende Leserkommentar. 

Weiter lesen

Smarte Schalterlösungen auf Piezo-Technik-Basis Stromlose Funkschalter von Codalux

Das Unternehmen Codalux aus Rostock stellt smarte Schalter her, die auf Basis der Piezo-Technik arbeiten. Sie sind selbstversorgend und benötigen daher weder eine Verkabelung noch Batterien.

Weiter lesen

Seit Juli 2017 bietet Schneider Electric mit dem Masterpact MTZ 1 einen Leistungsschalter mit integrierter Strom- und Energiemessung im Bereich 630 A bis 1.600 A. Damit vervollständigt das Unternehmen mit der Abdeckung im unteren Strommessbereich die...

Weiter lesen

Der Hersteller Schneider Electric präsentiert seinen Leistungsschalter PowerPact B mit Multistandard UL 489 und IEC 947-2. Der Kompaktleistungsschalter ist für den unteren Messbereich (15 A bis 125 A) geeignet. 

Weiter lesen

Seit Juli 2017 gilt die verpflichtende Norm EN 50575. Das neue Koaxialkabel der Brandklasse B2ca erfüllt die Norm und ist damit für den Einsatz in Gebäuden mit hohen Sicherheitsanforderungen geeignet. 

Weiter lesen
Anzeige