Anzeige

Fachplanung: Mehr Präsenz für den Mittelstand
ep zeichnet innovative Planungsprojekte aus

Im Gegensatz zu Kommunen und Städten realisiert der Mittelstand hunderte Projekte – ohne Schlagzeilen, aber erfolgreich! Grund genug, diesen erfolgreichen mittelständischen Planungsprojekten eine Öffentlichkeit zu geben.

Gewinner, Juroren und Sponsoren des E-Planer-Preis 2016Die Fachzeitschrift ep Elektropraktiker zeichnet, anlässlich der Fachmesse efa in Leipzig, am 22. September 2017 erfolgreiche Planungsprojekte und Junge Planer mit dem Deutschen E-Planer-Preis aus. Zu den Kategorien gehören Energieeffizienz, Gebäudeautomation und Gewerke übergreifende Systemintegration, Beleuchtungsanlagen, Schaltanlagen, Blitzschutzplanung, Brandschutzplanung, Integration erneuerbarer Energien sowie Alarm- und Sicherheitstechnik.

(Gewinner, Juroren und Sponsoren E-Planer-Preis 2016, Bild: Jens Schlueter)

 

 

Teilnahme lohnt sich

Wie der Deutsche E-Planer-Preis dem Mittelstand gerade bei der Nachwuchsförderung hilft, beschreibt Jörg Strömmer, Geschäftsführer der Emutec GmbH: „Wir ermuntern unsere Mitarbeiter zur Teilnahme am Wettbewerb, denn damit zeigen wir die Karrieremöglichkeiten in einem mittelständischen Planungsbüro. Der Gewinn des Deutschen E-Planer-Preises macht uns für Absolventen attraktiver!“.  

Dr. Peter Burnickl, Burnickl Ingenieur GmbH/Velburg, Gewinner 2016 (Kategorie Junge Planer) konstatiert: „Als junges Büro ist der Gewinn des Deutschen E-Planer-Preises enorm wichtig für uns. Wir sind stolz auf den Preis und zeigen das sehr gerne.“

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2017. 

Teilnehmen kann jeder, der sich mit der Planung eines Projektes befasst – ob Elektroingenieur, planender Meister und Elektrofachkraft mit Planungsaufgaben, Angestellter, Selbständiger, Absolvent oder Studierender. Die Auswahl der besten Planungsleistungen je Kategorie trifft eine Jury aus renommierten Fachleuten und Autoren der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Bewerbung erhalten Interessenten unter elektropraktiker.de/eplanerpreis oder telefonisch unter 030 42151-262, Torsten Ernst (Verlagsleiter) oder -304, Rüdiger Tuzinski (Chefredakteur).

Hintergrund

Die Fachzeitschrift ep Elektropraktiker wendet sich an Elektrofachkräfte in Handwerk und Industrie sowie in Planungs- und Ingenieurbüros. Themen sind Elektroinstallation, Gebäudesystemtechnik, Elektrogeräte, Schaltanlagen, Leistungselektronik, Beleuchtungstechnik und erneuerbare Energien. Für Entscheider in Handwerk und Industrie werden neben technisch-juristischen Fragestellungen auch die Gebiete Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Aus- und Weiterbildung sowie der Einsatz verschiedener Betriebsmittel erörtert. 

Der Elektropraktiker erscheint monatlich und wird von der Berliner HUSS-Medien GmbH herausgegeben.

 

Der E-Planer-Preis 2017 wird gefördert von

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Programmierbares Relais – Akytec PR200

Kleinsteuerungen gehören zu den erfolgreichsten Gerätekategorien der Automatisierungstechnik. In geradezu idealer Weise verbinden sich in diesen Geräten vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis und einfacher...

Weiter lesen

Neue Produkte Schmales Modul

Der Sammelschienentrenner der KETO-Baureihe-000 ist 53 mm schmal.

Weiter lesen

Bisher konnten wir in unseren Heizkesseln oder Autos Kohlendioxid produzieren, ohne dafür zahlen zu müssen. Weil das Gas den Klimawandel vorantreibt, hat jede ausgestoßene Tonne CO2 ab Januar 2021 einen Preis.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Für rauch- und feuerfreie Rettungswege

Um Brandrisiken bewerten zu können, bedarf es einiger Grundkenntnisse im Brandschutz. Dazu ist es notwendig, die Grundlagen des baulichen Brandschutzes in Deutschland zu verstehen. Leider werden Nachwuchskräfte im Elektrobereich kaum in der Lehre...

Weiter lesen

Plug-in-Hybride schneiden bei ihren Verbrauchswerten oft nur mittelmäßig gut ab. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung im ADAC Ecotest.

Weiter lesen
Anzeige