Anzeige

In eigener Sache
ep-Dossier: VEFK im Unternehmen – Konflikt oder Partnerschaft?

Der Begriff der verantwortlichen Elektrofachkraft (VEFK) ist seit 1995 in der DIN VDE 1000-10 verankert. Das neue ep-Dossier fasst Beiträge des ep Elektropraktikers der vergangenen Ausgaben zusammen und beantwortet Fragen zur Bestellung und Qualifizierung einer VEFK.

ep-Dossier: VEFK im Unternehmen

Für die rechtssichere Organisation der elektronischen Bereiche spielt die verantwortliche Elektrofachkraft eine zentrale Funktion. Unternehmer, die selbst elektrotechnische Laien sind, müssen gemäß § 13 Abs. 2 ArbSchG und §13 DGUV Vorschrift 1 eine fachkundige Person schriftlich damit beauftragen, elektrotechnische Arbeiten im Unternehmen auszuführen.

Zu den Aufgaben der VEFK im Unternehmen gehören unter anderem die rechtssichere Organisation des Elektrobereichs im Betrieb, die Beaufsichtigung von Arbeits- und Aufsichtskräften, das Durchführen und Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen und die Planung und Projektierung elektrischer Anlagen.

Das neu erschienene ep-Dossier VEFK in Unternehmen beschäftigt sich mit Problemen, mit der die VEFK alltäglich konfrontiert wird und zeigt Lösungsansätze auf. Die Fachbeiträge richten sich gleichermaßen an Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

DIN-VDE-Normen gehören zum Handwerk einer jeden Elektrofachkraft. Das Buch „Kenngrößen für die Elektrofachkraft“ dient Praktikern als Nachschlagewerk in Studium und Beruf.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Mensch vs. Maschine – Technischer K.o. durch Roboter

Unfälle mit Robotern in Betrieben sind sehr selten. Die Arbeitsbereiche von Menschen und Robotern sind strikt voneinander getrennt. Arbeiten Mensch und Maschine im gemeinsamen Arbeitsraum, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Beschriftung ohne Arbeitsauftrag wird zum Verhängnis

Ein Monteur hielt nicht genügend Sicherheitsabstand zu einer Hochspannungsleitung. Ohne Berührung griff der Strom auf ihn über.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tödliche Verwechslung

Ein Elektromonteur war mit der Revision eines Leistungsschalters an einer 10-Kilovolt-Schaltanlage eines Netzbetreibers beauftragt worden. Unter Beachtung der fünf Sicherheitsregeln begann er seine Arbeit im Schaltfeld zwölf.

Weiter lesen

Schneider Electric liefert mit der Dreiphasen-USV einen kompakten Stromschutz. Würth stellt eine kabellose Stromversorgung für Entwickler vor.

Weiter lesen
Anzeige