Anzeige

Neue Produkte
Energiespeichererweiterung MyReserve 500 & 800 +++ Eco 2.0 - 11 kW von Wallbe

Zwei Erweiterungen für Solarspeicher zeigt Solarwatt. Wallbe stellt die Wandladestation Eco 2.0 - 11 kW vor.

MyReserve 800 (Bild: Solarwatt)

Energiespeichererweiterung MyReserve 500 & 800 von Solarwatt


MyReserve der Firma Solarwatt speichert Solarstrom und macht ihn auch dann verfügbar, wenn keine Sonne scheint. Auf Wunsch kann er für Privathaushalte oder Kleingewerbe angepasst werden.

Kapazität und Leistung der Speichersysteme 500 und 800 lassen sich über Extensionslösungen auf bis zu 11 kWh. Die Clusterbildung bewirkt eine Leistungssteigerung von bis zu 1,5 kW. Sie lassen sich platzsparend an der Wand montieren.

MyReserve 500 ist für 10 bis 13 Module und die Weiterentwicklung MyReserve 800 für 14 bis 18 Module optimiert worden. Die Speicher besitzen eine zertifizierte Sicherheit nach dem Sicherheitsleitfaden für Lithium-Ionen-Hausspeicher und UN38.3 (Batteriemodul-Transporttest).

Auf einen Blick:

  • Abmessungen (H x B x T): 98,4 x 73,4 x 31 cm
  • Nutzbarer Speicher: 4,4 kWh
  • Speicher erweiterbar auf bis zu 11 kWh (500) oder 8,8 kWh (800)
  • Entladetiefe nach DoD: 100 %
  • Batteriewirkungsgrad: 99,2 %
  • Systemwirkungsgrad: 96 % im Bestpoint (93 % im Vollzyklus)
  • Technologie: Lithium-Ionen-Speichersystem
  • Clusterbildung: Leistungssteigerung um mind. 1,5 kW je angeschlossenem MyReserve
  • Montage: platzsparende Wandmontage
  • Sicherheit u. a. zertifiziert nach dem Sicherheitsleitfaden

 

Eco 2.0 - 11 kW von Wallbe


Die Wandladestation Eco 2.0 – 11 kW von Wallbe wurde speziell für die private Nutzung entworfen. Hoher Bedienkomfort und sicheres Laden nach IEC 61851-1 Mode 3 kennzeichnen die Ladestation, die anschlussfertig für alle gewünschten Ladeleistungen geliefert wird.

Ein Griffstecker und eine integrierte Kabelhalterung komplettieren das Einsteigermodell für E-Mobilitätsanforderungen. Die Wandladestation verfügt über verschiedene Sicherheitsmechanismen, um Personen und Fahrzeuge vor Schäden zu schützen.

Das enthaltene RCM-Modul ist ein allstromsensitives Differenzstromüberwachungsmodul, das über einen DC-Sensor sowie eine AC-Auslösung verfügt. Durch die verbaute Gleichstromfehlererkennung > 6 mA muss keinen teuren FI Typ B oder FI Typ A (EV) in der Hausinstallation verbaut sein. Ein günstiger FI Typ A ausreichend.

Auf einen Blick:

  • Wandladestation für private Nutzung, Einsteigermodell
  • anschlussfertige Lieferung für alle gewünschten Ladeleistungen
  • integrierter Griffstecker und Kabelhalterung
  • zahlreiche Sicherheitsmechanismen
  • enthält RMC-Modul und Gleichstromfehlererkennung

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Der Verein „SEF Smart Electronic Factory e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen – insbesondere aus dem Mittelstand – mit praxistauglichen und rentablen Industrie 4.0-Lösungen und -Konzepten zu unterstützen. Mitglieder der Initiative zeigen auf...

Weiter lesen

Im Vergleich zur letzten Befragung im Herbst 2021 kann Deutschland seine Werte stark verbessern. Nach den negativen bis neutralen Ergebnissen der letzten Jahre wird die aktuelle und zukünftige Marktsituation nun als sehr positiv eingeschätzt. Der...

Weiter lesen

+++ News +++ Veranstaltung Elektromobilität Ladestationen kompetent planen und installieren

Der Ladedienstleister Parkstrom führt eine Veranstaltungsreihe zum Aufbau von Ladeinfrastruktur durch  –  darunter auch Veranstaltungen, die sich speziell an Installationsbetriebe und Unternehmen richten.

Weiter lesen

+++ News +++ Nutzung von Wasserstoff Studie zu grünem Wasserstoff vorgestellt

Die politischen Entwicklungen der letzten Monate haben die Notwendigkeit einer sicheren und unabhängigen Energieversorgung Europas gezeigt. Das Gelingen der Energiewende ist neben dem verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien an die beschleunigte...

Weiter lesen

+++ News +++ Finanzierung Halbleiterdistribution US-Unternehmen investiert in Sachsen-Anhalt

Das US-Unternehmen Avnet Inc. investiert in Bernburg (Saale) in ein Hochleistungsdistributionszentrum für Halbleiterelektronik. Das Investitionsvolumen beträgt nach Angaben des Unternehmens über 225 Millionen Euro.

Weiter lesen
Anzeige