Anzeige

Branchennews
Energiespar-Contracting bei BLG Sports & Fashion Logistics

„Nachhaltigkeit kostet uns unterm Strich keinen Cent“ - Eine verbesserte Energiebilanz, optimierte Arbeitsbedingungen und effizientere Prozesse: Der Textillogistiker BLG Sports & Fashion Logistics im thüringischen Hörsel ist mit Siemens eine Energieeffizienz-Partnerschaft eingegangen, um seine Gebäudetechnik umfassend zu modernisieren.

Arbeitsstation in der Bügelei mit klassischem Handbügeln

Arbeitsstation in der Bügelei mit klassischem Handbügeln sowie Textilaufbereitung und -verbesserung wie Fleckenentfernung, Näharbeiten etc. Erneuert wurden die Ventilatoren der Bügelei-Lüftungsanlage sowie die Beleuchtung (Foto: Siemens)

Die Energiekosten sinken um ca. 52 %. Der CO2-Ausstoß reduziert sich um 48 %, was 2.760 Tonnen pro Jahr entspricht. Als i-Tüpfelchen gab’s für das Projekt den Nachhaltigkeitspreis des Landes Thüringen.

Damit auch im Sommer optimale Arbeitsbedingungen bei niedrigen Energiekosten gewährleistet sind, entschied sich BLG im Jahr 2015, über ein Energiespar- Contracting mit Siemens den Standort zu modernisieren. Im Rahmen dieses über acht Jahre laufenden EPC-Vertrags (Energy Performance Contracting) modernisierte die Siemens-Division Building Technologies die vorhandene Gebäudetechnik. Die Investition im mittleren einstelligen Millionenbereich wird aus der Einsparleistung des Kunden refinanziert, die Siemens zuvor ermittelt hat und die vertraglich garantiert ist. Für den Modernisierungsvertrag musste der Textillogistiker also keinen Cent auslegen.

Die Vorteile des Energiespar-Contracting

Weltweit entdecken immer mehr privatwirtschaftliche Unternehmen und Institutionen in öffentlicher Trägerschaft die Vorteile des Energiespar-Contracting. Nach Abschluss des Projekts profitieren die Unternehmen zu 100 Prozent von den reduzierten Betriebskosten und von der durch die Modernisierung bewirkten Wertsteigerung ihrer Immobilie.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige