Anzeige

Neue Produkte
Gitter-Kanalschere +++ Multi-Installationstester +++ Akku-Knabber und -Schlitzschere

Gitterkanäle mit Pflitsch bearbeiten, Fluke prüft multifunktional, Fein hat neue 18-Volt-Akku-Geräte

Die MGKE M4 trennt überflüssige Drahtstege aus Gitterkanälen (Bild: Pflitsch)

Pflitsch: Akkuwerkzeug für Gitterkanäle

Die offenen Gitterkanäle von Pflitsch werden konfektioniert, indem die überflüssigen Drahtstege herausgetrennt werden. So entstehen Kanalbögen, Verengungen, Abgänge, Kreuzungen usw. Vereinfacht wird diese Arbeit mit der akkubetriebenen Gitter-Kanalschere MGKE M4. Mit ihr lassen sich Edelstahl-Drahtstege bis 6 mm Durchmesser heraustrennen.

Durch den kleinen, um 360° drehbaren, Schneidkopf lässt sich selbst unter beengten Montageverhältnissen gut arbeiten. Auch ist ein nahes Schneiden an Querstegen und Schweißpunkten möglich. Ein hydraulischer  Stoßdämpfer erhöht den Arbeitskomfort.

Die M4 hat kurzen Akku-Ladezeiten von nur 15 Minuten und etwa 300 Schnitten pro Akkuladung. Gratarmes Arbeiten ist möglich.Weitere Merkmale sind:

  • Einknopf-Bedienkonzept
  • LED-beleuchtete Arbeitsraum
  • automatische Rücklauf nach erfolgtem Schneidvorgang


Bild: Pflitsch


Das Video zeigt die Funktionsweise der Gitter-Kanalschere anhand des Vorgängermodells. Quelle Youtube, Pflitsch

Geräteschutz mit Fluke Multifunktions-Installationstestern der Serie 1660

Von Fluke kommen Installationstester der Serie 1660, die Schäden an Geräten in elektrischen Anlagen verhindern. Anwender können überprüfen, ob elektrische Anlagen lokale Normen und Vorschriften einhalten und Prüfergebnisse per Smartphone teilen.

Fluke 1664 FC bietet eine Funktion, die bei der Isolationsprüfung erkennt, ob ein Gerät mit einer zu prüfenden elektrischen Anlage verbunden ist. Die Prüfung wird dann beendet, wobei zusätzlich eine visuelle Warnung ausgegeben wird. So werden Schäden an Peripheriegeräten verhindert.

Das Gerät ist mit einer automatischen Testfunktion ausgestattet, die in einer einzigen Sequenz fünf erforderliche Prüffunktionen ausführt und die Einhaltung lokaler Normen und Bestimmungen für elektrische Anlagen und den verwendeten Fehlerschutzschaltern gewährleistet. Die ermittelten Messergebnisse lassen sich mit Daten anderer Fluke Connect Messgeräte kombinieren, um umfassende Berichte erstellen zu können.


Fluke 1664 FC: Das Messgerät mit Zubehör und Detailansicht
des Displays. Bilder: Fluke

Was prüfen die Geräte der neuen Serie 1660?

  • Isolationswiderstand
  • Schleifenimpedanz
  • Erdschleifenwiderstand
  • Erdungswiderstand
  • Auslösung von RCDs in TT- und TN-Systemen
  • DrehfeldrichtungSchleifen-/Netzimpedanz 
  • Prüfungen von RCDs in IT-Systemen

 


Produkt-Video über das Fluke 1664 FC, Quelle: Youtube, Fluke

 

Fein baut 18-Volt-Akku-Programm für Metall aus

Der Akku-Knabber und die Akku-Schlitzschere von Fein ersetzen die Modelle mit 14,4 Volt.

Kompakte Anwendungslösungen

Die neuen Maschinen sind mit einer weiterentwickelten Elektronik und einstellbaren Drehzahlen ausgestattet. Sie zeichnen sich durch eine robuste und kompakte Bauweise aus und eignen sich zum Schneiden und Trennen von Stahlplatten, Well- und Trapezblechen sowie Rohren und Profilen. 

Akku-Knabber: Kurvengängig

Der kompakte Knabber kommt zum Einsatz, wenn Trapez-, Well- und Tafelbleche oder Profile schnell und ohne Verformung getrennt werden sollen oder präzise Ausschnitte gefordert sind. Er arbeitet mit einem stanzenden Verfahren und erzielt so eine Schnittgeschwindigkeit von 1,9 Meter pro Minute. Damit bewältigt er Materialdicken bis 1,6 Millimeter – auch an schwer zugänglichen Stellen. Stempel und Matrize lassen sich dank des Schnellspannsystems schnell und werkzeuglos auswechseln. Ebenfalls werkzeuglos lässt sich die Schneidrichtung um bis zu 360 Grad ändern.


Akku-Knabber, Bild: Fein

Akku-Schlitzschere: Ohne Späne

Die Schlitzschere eignet sich zum Trennen oder Ausschneiden von Blechen, Rohren und Profilen. Die Vorteile sind die Schnelligkeit und Genauigkeit des Schnitts. Dabei produziert sie einen Spiralspan und verhindert, dass kleine Blechstücke in das Werkstück fallen. Verzugsfreie Ab- und Ausschnitte mit Materialstärken bis zwei Millimeter sind möglich und eine Schnittgeschwindigkeit von bis zu zehn Meter pro Minute. Der offene Schneidkopf schafft eine uneingeschränkte Sicht auf die Schnittlinie.


Akku-Schlitzschere, Bild: Fein

 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Dehn + Söhne präsentieren den neuen Blitz- und Überspannungsschutz für den Outdoor-Bereich. Die Firma Weidmüller zeigt drei neue Redundanzmodule.

Weiter lesen

Das plug-and-play-Produkt von IC (Industrielle Computertechnik) überträgt Bewegungsmeldungen direkt in das Digitalstrom-System. Der Steckverbinder aus dem Hause Telegärtner erleichtert den Steck- und Lösevorgang bei engen Platzverhältnissen in...

Weiter lesen

Auf 570 Seiten dokumentieren die Tool Rebels des Wuppertaler Schraubwerkzeugspezialisten Wera ihr eindrucksvolles aktuelles Programm.

Weiter lesen

Eine neue Generation stufenloser Wärmepumpen präsentiert alpha innotec. Novelan zeigt Wärmepumpen mit Inverter-Technik.

Weiter lesen

Zwei Erweiterungen für Solarspeicher zeigt Solarwatt. Wallbe stellt die Wandladestation Eco 2.0 - 11 kW vor.

Weiter lesen
Anzeige