Normen und Vorschriften: DIN EN 16763:2017-04
DIN EN 16763 ab April 2017 gültig

In der deutschen Fassung war die EU-Norm EN 16763 "Dienstleistungen für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen" seit 2015 verfügbar. Ab April 2017 ist sie in Deutschland gültig. Errichter von Brand- und Einbruchmeldeanlagen oder Videoüberwachungsanlagen können sich nach der Norm zertifizieren lassen.

Brandmelder

Die Norm DIN EN 16763:2017-04 definiert Mindestanforderungen für die Beschäftigten von Dienstleistungsorganisationen, die Brandsicherheitsanlagen bzw. Sicherheitsanlagen planen, projektieren, montieren, inbetriebnehmen, überprüfen, abnehmen oder instandhalten.

Die Mindestanforderungen gelten unabhängig davon, ob die Dienstleistung beim Kunden vor Ort oder per Fernzugriff erbracht wird.

Die Norm gilt bei Dienstleistungen für diese Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen:

  • Branddetektierungs- und Brandmeldeanlagen, ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Einbruch- und Überfallmeldeanlagen, Zutrittskontrollanlagen, Perimeter-Überwachungsanlagen, Videoüberwachungsanlagen
  • Kombinationen dieser Anlagen einschließlich der Alarmübertragung, für die der Planer bzw. Dienstleister den Auftrag hat

Personen-Hilferufanlagen und Alarmempfangszentralen sind von der Norm DIN EN 16763:2017-04 ausgenommen. Die Norm gilt unabhängig von der Projektgröße sowie der Struktur oder Größe der Dienstleistungsorganisation.

Als Folge der Norm erwartet der Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. (BHE) einen Wettbewerb der Zertifizierer, beispielsweise bei Brandmeldeanlagen, Einbruchmeldeanlagen oder Videoüberwachungsanlagen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926

Nachrichten zum Thema

Arbeiten am Hauptverteiler wurden für einen Elektriker zum tödlichen Verhängnis. Er erlitt eine Körperdurchströmung und starb.

Weiter lesen

Ein bizarrer „autoerotischer Unfall“ ereignete sich im Hobbykeller eines 35-jährigen Elektrikers. Er wurde durch einen selbst gebauten Würge-Roboter stranguliert – und starb.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Anlage wurde von Unbekannten wieder zugeschaltet

Weil ein Unbekannter die Sicherungsanlage vor Ende der Arbeiten einschaltete, erlitt ein E-Monteur-Auszubildender eine Körperdurchströmung und verletzte sich schwer.

Weiter lesen

Viele Brände entstehen durch Fehler in der Elektroinstallation. Mit dem Einbau eines Brandschutzschalters lassen sich solche Ursachen verhindern.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Die unterschätzte Gefahr

Bei Arbeiten in einem gusseisernen Verteilerkasten löste ein Elektriker einen Kurzschluss aus. Die Folge: Verbrennungen an der Hand sowie im Gesicht.

Weiter lesen