Anzeige

Effizienzspritze für Elektrotechnik
Digitale Zukunft – BIM in der E-Technik

Mit Building Information Modeling (BIM) werden Bauprojekte deutlich wirtschaftlicher und effizienter realisiert. Der Anbieter von Konstruktionssoftware für die Elektrotechnik, Trace Software International, stellt Elec calc BIM vor.

Building Information Modeling (BIM)

(Bild: Stanislau_V/stock.adobe.com)

Mit BIM werden Arbeitsabläufe im Bauwesen optimiert und an die digitale Zukunft angebunden. BIM bindet von der Planung über die Ausführung bis hin zur Abrechnung alle Beteiligten an einem Projekt ein, in dem alle jederzeit auf die gleiche Datenbasis zugreifen. Wissenswertes über BIM erfahren Sie auf dem Fachportal build-ing.de.

Hohe Qualitätssicherung

Laut Anbieter kommt mit Elec calc erstmals eine Kalkulationssoftware auf den Markt, die die Kalkulation von elektrischen Installationen nahtlos mit verschiedenen Konstruktionsplattformen verbindet. Möglich macht das der Import des digitalen Modells IFC 4-Format, das durch jede 3D-Architektursoftware herausgeben kann.

Die neue Software richtet sich an Konstrukteure, Entwickler, Installateure, Energieproduzenten sowie Distributoren. Über das Tool lassen sich elektrische Installationen kalibrieren. Die Kalkulationsmodelle stellen eine schnelle Projektentwicklung und hohe Kalkulationsqualität sicher.

Reale Daten in der Software

Die Informationen innerhalb der Software Elec Calc BIM stehen verschiedenen Anwendern in unterschiedlichen Planungs-, Konstruktions- und Nutzungsphasen zur Verfügung. Das One-Line-Diagramm kann sowohl aus dem Explorer als auch aus dem 3D-Mock-up aufgebaut werden. Kabellängen und zusätzliche Kabel werden im Layout hinsichtlich des Routings kalkuliert.

Mit elec cald BIM stehen über die gesamte Laufzeit eines Projektes die Updates der 3D-Modelle bereit. Hierzu wird eine IFC-Review-Datei importiert. Der Anwender erhält eine Nachricht über die erfolgten Veränderungen im One-Line-Diagramm. BIM-Objekte können mit der Kalkulationssoftware für Elektrotechnik laufend geprüft werden und sind noch leistungsfähiger.

Die zur Verfügung stehenden Daten werden direkt aus dem Bauprojekt gewonnen, so dass Design, Konstruktion und Steuerung eines Projekts auf der Realität aufbauen. Präzisere Entscheidungen sind möglich, Kosten und Zeit werden gespart.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die Stromversorgung für E-Autos steckt noch in den Kinderschuhen. Nun mischt sich die EU ein und will an Nicht-Wohngebäuden Ladestationen für Elektroautos vorschreiben.

Weiter lesen

Forscher untersuchten die elektrische Leitfähigkeit von Halbleitern und fanden heraus, dass bei einer hohen Dotierung der Ladefluss unterbrochen wird. Die Erkenntnis kann dazu beitragen, in Zukunft schnellere Halbleiter zu entwickeln.

Weiter lesen

Berechnungen zufolge könnten in den 20 größten deutschen Städten etwa 1,4 Millionen Mieter ihren Strom aus Photovoltaik-Anlagen beziehen. Das ergab eine Potentialanalyse für solaren Mieterstrom, die kürzlich vorgestellt wurde.

Weiter lesen

Sind Sie auf der Suche nach einer Software, um komfortabel Niederspannungsanlagen zu berechnen? Oder arbeiten Sie bereits mit ep-Instrom? Die Redaktion ep Elektropraktiker bietet zwei Live-Webinare für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender an.

Weiter lesen

Der Fachbuchklassiker ist in der fünften, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage erschienen.

Weiter lesen
Anzeige