Elektromobilität
Umweltminister in NRW fährt Tesla – mangels deutscher Alternativen

Der Umweltminister des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel, ist mit dem Tesla Model S 90D unterwegs, weil es in Deutschland keine vergleichbaren Alternativen gibt.

Der S 90D von Tesla (Quelle: Tesla)

Der Listenpreis des Elektroautos liegt bei etwa 114.000 Euro. Damit sorgte Remmel für einige Aufregung und wird nun für die kostspielige Anschaffung kritisiert. Neben dem hohen Kaufpreis, der laut einem Sprecher „in dem Segment anderer Dienstwagen für Ministerien“ liegt, sorgt die Tatsache, dass man ein Elektroauto eines US-Herstellers kaufte, für Unmut.

Remmel erklärt die Entscheidung damit, dass das Tesla Model S 90D das einzige Fahrzeug ist, das „auf längeren Strecken im Flächenland NRW getestet werden kann“. Für die Pioniere der Automobilindustrie, die deutschen Automobilhersteller, ist das wenig schmeichelhaft.

Das Elektroauto der US-Amerikaner verfügt über eine Reichweite von 550 Kilometern mit einer Ladung Strom. Kein deutscher Hersteller hat derzeit ein E-Auto im Angebot, das eine vergleichbare Reichweite erzielt.

Die deutschen Hersteller sind nun gefordert. Audi arbeitet mit Hochdruck an den Modellen Q6 E-Tron Quattro und A9 E-Tron und will damit in den nächsten Jahren zwei Elektroautos auf den Markt bringen, die mit einer Ladung Strom mehr als 500 Kilometer weit fahren. Porsche und Mercedes haben ebenso entsprechende Modelle angekündigt.

Bild rechts: Interieur des Models S 90 D (Quelle: Tesla)

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926

Nachrichten zum Thema

Metz Connect stellt neue Konsolidierungspunkte zur Verwaltung von Etagenverkabelung vor. Die Glasfaserfamilie von Dätwyler wird um ein Modell mit bis zu 288 Fasern erweitert.

Weiter lesen

Elektromobilität: Haftungsfreistellung für Automobilhersteller Das Auto lenkt, der Fahrer haftet

Autonome Fahrzeuge werden in naher Zukunft den Alltag bestimmen. Damit ergeben sich für Hersteller und Fahrer neue rechtliche Fragen. Bei der Haftung traf Verkehrsminister Dobrindt eine wichtige Vorentscheidung – zum Entsetzen der...

Weiter lesen

Die beiden Fachbücher bieten wissenswerte Informationen zum Thema Energie bzw. Energiewende und beantworten viele offene Fragen.

Weiter lesen

Siemens bringt erstmals einen Industrial-Tablet-PC mit Hochleistungs-Chipsatz auf den Markt. Der Präsenz-Schalter IR 180 Universal ermöglicht den störungsfreien, reduzierten Stromverbrauch bei energiesparenden Leuchtmitteln.

Weiter lesen

Yuasa bringt neue Batterieserie FXH für den sicheren Betrieb auf den Markt. Der Spannungsprüfer von Dehn ist bei jedem Wetter einsatzbereit.

Weiter lesen

Der Buskoppler EK9000 verbindet analoge und digitale Ein- und Ausgänge. Die Ethernet-Switches von Vipa helfen zuverlässig beim Netzwerkaufbau. 

Weiter lesen

Die Wisi Communications GmbH & Co. KG bringt mit Flexswitch 28 unterschiedliche Multischalter für den effizienten Aufbau und Ausbau leistungsfähiger Empfangs- und Verteilanlagen auf SAT-ZF-Basis auf den Markt.

Weiter lesen

Der SoftFinish electric slimVario Stubby von Wiha ist eine VDE-zertifizierte Schraubendreher-Lösung. Elsner Elektronik zeigt neue IP-KNX-Schnittstelle für IP-Kameras.

Weiter lesen

Wago bringt eine neue 4-Kanal-Digitalausgangsklemme auf den Markt. Das Vorschaltgerät Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik erleichtert die Beleuchtungssteuerung im Kleingewerbe.

Weiter lesen

Die A9 zwischen München und Ingolstadt wird mit speziellen Verkehrsschildern für automatisierte Fahrzeuge ausgestattet, wie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mitteilt.

Weiter lesen

Fachartikel zum Thema

  1. Startschuss der Frühjahrsmessen

    240 Aussteller zeigen auf der Eltec in Nürnberg ihre Neuheiten

    Vom 11. bis 13.01.2017 eröffnet die Eltec in Nürnberg den Reigen der regionalen Frühjahrsmessen. Der bayerische Branchentreffpunkt richtet sich an Elektrofachkräfte aus Handwerk, Industrie und Großhandel sowie an Architekten und Lichtplaner. Neben den Produktneuheiten der 240 Aussteller erwartet...

    01/2017 | Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Veranstaltung

  2. „Wir werden eine Elektrifizierung des Energiesystems erleben“

    14. Forum Wärmepumpe: Sektorkopplung ist das bestimmende Thema

    Mitte November fand in Berlin das 14. Forum Wärmepumpe des BundesverbandesWärmepumpe (BWP) statt. Im Fokus stand unter anderem der politisch gestützte Plan, sowohl die verkehrstechnische Mobilität als auch den von fossilen Brennstoffen beherrschten Wärmemarkt zu elektrifizieren. ...

    01/2017 | Regenerative/Alternative Energien, Energietechnik, Wärmepumpen

  3. „Wir müssen den nötigen Wandel als Chance verstehen“

    Prof. V. Quaschning fordert deutlich mehr Tempo bei der Energiewende

    Am Rande des 14. Forums Wärmepumpe (vgl. S. 55) sprach unser Autor 
Wilhelm Wilming mit Prof. Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Der renommierte Wissenschaftler vertritt schon seit langem die Auffassung, dass die Energieversorgung vollständig 
durch...

    01/2017 | Energietechnik, Regenerative/Alternative Energien, Energieerzeugung, Photovoltaik, Windkraftanlagen, Energiespeicher

  4. Elektrisch, digital vernetzt und selbst fahrend

    Wie aktuelle Trends die Welt der Nutzfahrzeuge verändern

    Elektromobilität, Digitalisierung, Vernetzung und autonomes Fahren – das sind die Trends, die besonders zur vergangenen Internationalen Automobilausstellung IAA Nutzfahrzeuge in Hannover dem Fachpublikum offenbart wurden. Diese technische Entwicklung macht eben auch vor den Transportern,...

    01/2017 | Energietechnik/-anwendung, Betriebsführung und -ausstattung, Nutzfahrzeuge

  5. „Öffentliche“ Führungen in Schaltanlagen

    Ich stimme mit dem Autor bezüglich seiner Ausführungen in der Leseranfrage [1] in der ep-Ausgabe 08/2016 überhaupt nicht überein und meine, dass für jede konkrete Situation, so auch für das Betreten eines Schaltanlagenraumes eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden kann. Hier sollten die...

    ep 12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Schaltanlagen, Arbeitssicherheit

  6. Strom für Wärme und Mobilität

    Handelsblatt-Jahrestagung: Wohin geht die Reise mit den Erneuerbaren?

    Die Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien prägte das Programm der 
7. Handelsblatt-Jahrestagung in Berlin. Die Beiträge ausgewiesener Experten machten vor allem eines deutlich: Die Erneuerbaren werden unser Energie-
system weiter verändern; sie müssen es sogar, wenn die Energiewende nicht ...

    12/2016 | Energietechnik, Regenerative/Alternative Energien, Energieerzeugung, Energiespeicher, Veranstaltung

  7. Elektrisch flott unterwegs

    Kleiner Renault Twizy auf großer Testfahrt

    Vielleicht beginnt ja die Elektromobilität mit so kleinen Fahrzeugen wie dem Twizy. Jedenfalls hat Renault schon seit drei Jahren ein Modell im Angebot, das nicht den angestammten Pkw zu ersetzen sucht, sondern eigene Wege geht. 
Der kleine Stadtflitzer rollt wie ein Kabinenroller auf vier...

    12/2016 | Betriebsführung und -ausstattung, Nutzfahrzeuge, Betriebsführung/-austattung, Motoren und Antriebe, Elektromobilität, Energiespeicher, Fahrzeugausrüstung

  8. DGUV-Information 203-032

    Sicherer Betrieb mobiler Stromerzeuger auf Bau- und Montagestellen

    Die DGUV-Information 203-032 stellt die Anforderungen für die Auswahl und den Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen übersichtlich zusammen und gibt Erläuterungen für den Anwender. Sie ersetzt nicht die erforderliche Betriebsanweisung vor Ort, bietet aber Unterstützung bei deren...

    12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Notstrom-/Ersatzstromversorgung

  9. Zum Thema „Durchdringende Metallteile“

    Mit großem Interesse lese ich die Leseranfrage „Durchdringende Metallteile“ im ep 10/16.Bei Inspektionen und Wiederholungsprüfungen an Elektroverteilungen, die serienmäßig als Schutzklasse II gekennzeichnet sind, stelle ich sehr häufig fest, dass statt eines isolierten PE-Verteilers...

    ep 12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Schaltanlagen

  10. Akku und Wechselrichter zur Speisung eines 
Caravans

    Als Alternative zur Speisung des Caravans aus der dafür bestimmten Anlage eines Campingplatzes ist der Einbau eines Akkus und eines Wechselrichters mit 230 V Ausgangsspannung vorgesehen. Der Akku soll im Caravan geladen werden, und zwar mit einem Ladegerät oder während der Fahrt vom Akku und der...

    ep 12/2016 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Notstrom-/Ersatzstromversorgung