Anzeige

Lichtplanung
Straßenbeleuchtung wird intelligent

In Aachen findet am 3. November der erste "Smart Street-Lighting Kongress" statt. Dort treffen sich Entwickler, Hersteller und Anbieter von Straßenbeleuchtungssystemen und erörtern die neuesten Entwicklungen rund um eine energiesparende, umweltschonende und sichere Straßenbeleuchtung.

Rund ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs einer Gemeinde wird für die Beleuchtung von Straßen und Plätzen benötigt. Die Straßen- und Außenbeleuchtung bietet deshalb auch besonders hohe Einsparpotenziale. Und die lassen sich nicht nur durch den Austausch alter Leuchtmittel gegen moderne LED-Leuchten realisieren, sondern auch durch die Vernetzung und intelligente Steuerung der Straßenbeleuchtung. 

Smarte Beleuchtung für die Smart City

Voraussetzung für eine solch smarte Steuerung sind offene Schnittstellen, eine universelle Leuchtenkompatibilität und drahtlose Kommunikation.

Straßenbeleuchtungssteuerung auf Basis des offenen Lon-Protokolls bietet genau dieses Funktionalitäten. Lonmark Deutschland ist deshalb auch der Initiator der Veranstaltung.

Vorträge und die begleitende Ausstellung geben einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik und erlauben einen Ausblick darauf, wie die Straßenbeleuchtung in der Smart-City aussehen könnte. 

 

 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Der techische Bericht enthält eine Sammlung empfohlener Praktiken zur Verbesserung des Energiemanagements von Rechenzentren.

Weiter lesen

Durch diesen Leitfaden werden Hinweise für die korrekte Ermittlung von Kennzahlen zur eingesetzten Energie in Rechenzentren nach DIN EN 50600-4-2 (VDE 0801-600-4-2):2017 formuliert.

Weiter lesen

LED-Leuchten setzen sich immer mehr durch und werden in Zukunft in fast allen Bereichen der Standard sein.

Weiter lesen

Plug & Light ist eine intelligente Lichtsteckdose, auf die verschiedene Leuchten aufgesetzt werden können.

Weiter lesen

In einer Langzeitstudie des Bundesamtes für Energie (BFE), der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und der Sendung „Kassensturz“ des öffentlichen Rundfunks „Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)“ wurde eine Reihe von LED-Filamentlampen...

Weiter lesen
Anzeige