Anzeige

Größte und kleinste Kurzschlussströme
Planung von Elektroanlagen (Teil 1)

Um bei der Planung einer elektrischen Anlage den Nachweis der Kurzschlussfestigkeit durchführen und eine sichere Abschaltung von Schutzeinrichtungen voraussagen zu können, ist die genaue Kenntnis der größten und kleinsten Kurzschlussströme erforderlich.

Instrom-Software

Instrom-Software (Bild: www.instrom.de)

Im ersten Beitrag unserer fünfteiligen Serie erklärt unser Fachautor, Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kny, ausführlich, welche Kurzschlussart unter welchen Bedingungen zum größten und kleinsten Kurzschlussstrom führt. Unter Einbeziehung der anzuwendenden DIN-Normen geht er darauf ein, welche Kurzschlussströme bekannt sein sollten und welche ermittelt werden müssen. Zur konkreten Veranschaulichung und als Beleg für seine Aussagen liefert Kny detaillierte Berechnungsbeispiele.

Den vollständigen Fachartikel „Größte und kleinste Kurzschlussströme (Teil 1)“ finden Sie kostenfrei in unserem Facharchiv.

ep-Plus-Mitglieder lesen die vier weiteren Teile der Serie kostenfrei:

Mehr zum Thema finden Sie außerdem in der aktuellen Publikation von Karl-Heinz Kny: „Schutz bei Kurzschluss in elektrischen Anlagen, Planen – Errichten – Prüfen“ in unserem Shop.


Wir senden Ihnen gern ein Probeheft des ep Elektropraktikers kostenlos und unverbindlich an Ihre Adresse.

Probehefte bestellen!

Ihre Kontaktdaten

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Abgeschlossener elektrischer Betriebsraum

Wird ein für Schalt- und Verteilungsanlagen vorgesehener Raum nach Normen bzw. Vorschriften als abgeschlossener elektrischer Betriebsraum angesehen?

Weiter lesen

Der posirot PRAS1 Winkelsensor in Stabbauform misst nur 10,6 mm im Durchmesser bei einer Länge von 53 mm.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Zusätzlicher Potentialausgleich

Wie und unter Anwendung welcher Normen bzw. Vorschriften erfolgt der Potentialausgleich im Sanitärbereich ohne vorhandenen Hauptpotentialausgleich aber mit kunststoffumhüllten Metallrohren?

Weiter lesen

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Zählung von 2011) wurde etwa die Hälfte aller Wohngebäude in Deutschland vor 1970 gebaut. Allein der Anteil von Wohngebäuden der Baujahre 1960 bis 1989 beträgt fast 40 % des Gebäudebestandes. Seit Jahren...

Weiter lesen

Das CheckFox 2.0-0G-Abdeckungsmessgerät bietet Geoinformationen und protokolliert die Messdaten im multifunktionalen Cloud-Dashboard des Geräts.

Weiter lesen
Anzeige