Anzeige

Fraunhofer-Projekt
IT-Sicherheit und Datenschutz für die Elektromobilität

Das Projekt Delta vom Fraunhofer SIT hat das Ziel, ein Schutzprofil für sicheres und datenschutzgerechtes Laden und Abrechnen von Elektrofahrzeugen zu schaffen. Außerdem werden Richtlinien zur technischen Umsetzung, Testverfahren zur Validierung der IT-Sicherheit sowie ein Prototyp einer sicheren Ladesäule entwickelt.

Grafik: Fraunhofer

Elektrofahrzeuge sind über Ladesäulen mit vielen Komponenten vernetzt. Sicherheitsfragen betreffen deshalb nicht nur das Elektrofahrzeug an sich, sondern auch die Anbindung zum intelligenten Energienetz (Smart Grid) oder zu Backendsystemen zum Abrechnen von Ladevorgängen. Herausforderungen stellen z. B. der Schutz vor Stromdiebstahl, Verhinderung von Angriffen aber auch das Unterbinden von Bewegungsprofilen durch Aufzeichnung der genutzten Ladesäulen dar.

Im Projekt Delta (Datensicherheit und -Integrität in der Elektromobilität beim Laden und eichrechtkonformen Abrechnen) werden folgende Aspekte u. a. untersucht: 

  • Absicherung der Kommunikation zwischen Ladesäule und Fahrzeug durch Weiterentwicklung des Standards ISO/IEC15118
  • Absicherung der Ladesäule und des Ladecontrollers im Fahrzeug gegen unberechtigte Manipulation und Zugriff
  • Definition und Einbindung eines Sicherheitsmoduls in den Ladecontroller und die Ladesäule
  • Absicherung der Kommunikation mit den Backendsystemen, Public-Key-Infrastruktur, Sicherheit der Backendsysteme

Neue Standards für Hersteller

Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen Herstellern von Elektrofahrzeugen und Ladesäulen sowie Infrastrukturanbietern helfen, ihre Produkte gegen Manipulation zu schützen. 

Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) ist Projektpartner. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

+++ News +++ Dekarbonisierung CO2-freie Städte – Studie zeigt Wege auf

Schneider Electric, Enel und das Weltwirtschaftsforum empfehlen in ihrem Bericht „Net Zero Carbon Cities: An Integrated Approach“ einen integrierten Energieansatz, definiert als „systemische Effizienz“, als Lösung für die aktuellen ökologischen,...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Programmierbares Relais – Akytec PR200

Kleinsteuerungen gehören zu den erfolgreichsten Gerätekategorien der Automatisierungstechnik. In geradezu idealer Weise verbinden sich in diesen Geräten vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis und einfacher...

Weiter lesen

Das Transportunternehmen Rhyner Logistik, das sich stark für nachhaltigen Transport einsetzt, beliefert die Schweizer Denner-Supermärkte nun auch mit einem vollelektrischen Renault Trucks D Wide Z.E. Das besondere dabei: Das Kühlsystem des...

Weiter lesen

Der semi-autonome Baustellenroboter Jaibot führt die übertragenen Arbeiten auf Grundlage von BIM-Daten (Building Information Modeling) aus.

Weiter lesen

Bisher konnten wir in unseren Heizkesseln oder Autos Kohlendioxid produzieren, ohne dafür zahlen zu müssen. Weil das Gas den Klimawandel vorantreibt, hat jede ausgestoßene Tonne CO2 ab Januar 2021 einen Preis.

Weiter lesen
Anzeige