Anzeige

Rückruf
Gira ruft Steckdosen zurück

Gira ruft vorsorglich einen Teil der Steckdosen mit erhöhtem Berührungsschutz, dem sogenannten "Kinderschutz", zurück. Interne Prüfungen hatten ergeben, dass Abdeckungen, die im Zeitraum vom 09.12.2014 bis 26.01.2016 vertrieben wurden, Mängel aufweisen können.

Gira Rückruf

Abb.: Gira

Es sind aber nicht die Steckdosen selbst, sondern nur der "Shutter" in den Abdeckungen betroffen. Das bedeutet: Die Stromzufuhr bei den Steckdosen ist nicht beeinträchtigt. Die Steckdosen selbst sind voll funktionsfähig und gewährleisten bei sachgemäßer Benutzung den Standardberührungsschutz wie bei jeder gängigen Steckdose. Aber der erhöhte Berührungsschutz ist möglicherweise nicht gegeben.

Um ein mögliches Risiko zu mindern, sollten Eltern und Erwachsene sicherstellen, dass gefährdete Personen, insbesondere Kinder, im Haushalt oder Einrichtungen sich von den Steckdosen fernhalten und keine leitenden Materialien in die Steckdosen einführen können.

Kostenfreier Austausch durch Fachbetriebe

Kunden sollen sich an ihren Elektrofachbetrieb wenden, sofern sie in dem entsprechenden Zeitraum betroffene Produkte erworben haben und/oder solche bei ihnen verbaut worden sind. Elektrofachbetriebe können Auskunft geben, ob ihre Steckdosenabdeckungen betroffen sind. Elektrofachbetriebe führen auch eine Funktionsprüfung vor Ort durch.

Kostenlose Hotlines


Um Fragen von Kunden und Elektrofachbetrieben zu beantworten, hat Gira ab sofort zwei kostenfreie Hotlines (erreichbar von Montag bis Freitag jeweils von 08.00 bis 17.00 Uhr) freigeschaltet.

  • für Kunden:  0800 1020602
  • für Elektrofachbetriebe: 0800 7242879


Weitere Informationen finden sich unter www.rueckruf.gira.de

 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Welche Normen und Vorschriften gelten für das Aufstellen von Schaltschränken im Außenbereich? Wie werden Schaltschränke bezüglich einer möglichen Taupunktunterschreitung geplant?

Weiter lesen

Neue Produkte Schmales Modul

Der Sammelschienentrenner der KETO-Baureihe-000 ist 53 mm schmal.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Zusätzlicher Potentialausgleich

Wie und unter Anwendung welcher Normen bzw. Vorschriften erfolgt der Potentialausgleich im Sanitärbereich ohne vorhandenen Hauptpotentialausgleich aber mit kunststoffumhüllten Metallrohren?

Weiter lesen

Das Scotchcast-2123-Kabelharz schützt elektrische Anschlussdosen in Außen- und Nassbereichen vor Wasser, Feuchtigkeit, Stößen und Vibrationen.

Weiter lesen

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Zählung von 2011) wurde etwa die Hälfte aller Wohngebäude in Deutschland vor 1970 gebaut. Allein der Anteil von Wohngebäuden der Baujahre 1960 bis 1989 beträgt fast 40 % des Gebäudebestandes. Seit Jahren...

Weiter lesen
Anzeige