Anzeige

+++ News +++ Software-Robotik
Flexibel und ohne große Anfangsinvestitionen

Heutzutage können praktisch alle Routinearbeiten am Computer, für die der Mensch keinen Mehrwert generieren kann, einem Software-Roboter überlassen werden.  Die Pläne vieler an Robotik interessierter KMUs, ihre Geschäftstätigkeit effizienter zu gestalten, scheitern jedoch an den erforderlichen Anfangsinvestitionen.

(Bild: RAJOBIT OY)

„Wenn zum Beispiel nur für eine Stunde pro Woche Bedarf an Software-Robotik besteht, lohnt es sich auch für ein größeres Unternehmen nicht, eine Investition von mehreren Zehntausend Euro zu tätigen”, betont Joni Ranta-Eskola, CEO von Rajobit Oy. „Auch wenn die Vorteile der Software-Robotik unbestritten sind, bleibt uns nichts anderes übrig, als uns auf festgefahrene Arbeitsweisen zu beschränken, die bereits ihre Zeit überlebt haben.“
Die von Rajobit Oy entwickelte zeitbasierte Software-Robotik baut nicht nur auf modernste Technologie auf; es handelt sich um eine umfassende, weltweit einsetzbare Lösung, die nur durch sorgfältige Entwicklungsarbeit und in Zusammenarbeit, z. B. mit Technologielieferanten, geschaffen werden konnte. Laut Ranta-Eskola spiegelt das Konzept von Rajobit Oy die heutigen Megatrends wider. Statt komplette Lösungen selbst zu besitzen und große einmalige Investitionen zu tätigen, wird der nutzungsabhängigen Abrechnung Vorzug gegeben.
„Unsere Lösung ermöglicht einen risikofreien, kostengünstigen Einstieg, ohne dass langfristige Verpflichtungen eingegangen werden müssen. Unsere Kunden können den Einsatz von Software-Robotik bei Bedarf flexibel erhöhen. Bisher haben wir mehr als 100 verschiedene Roboterlösungen in fast 30 verschiedenen Wirtschaftszweigen implementiert.“
„Derzeit sind wir in Finnland und Schweden tätig. Anfang 2021 werden wir nach Deutschland expandieren, wo wir auf der Suche nach Pilotkunden sind.“

www.rajobit.com

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Neue Produkte Ohne Batterien

Der energieautarke, wartungsfreie Rotationszähler ist auf einer Rundplatine platziert und nutzt den Wiegand-Effekt als Energy-Harvesting-System zur Versorgung der Zählelektronik.

Weiter lesen

Die beiden mittelständischen Unternehmen Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH und Bender GmbH & Co. KG bündeln ihr Experten-Know-How im Bereich Ladeinfrastruktur für Elektromobilität mit einer Technologiepartnerschaft. Die neue Wallbox-Serie smartEVO...

Weiter lesen

Das Angebot an digitalen Tools für die Elektrohandwerke wächst beständig. Ein zentrales Thema ist dabei der Zugriff auf Produktdaten, die für viele Prozesse benötigt werden. Hier setzt Elektro1 an. Die neue Datenbank umfasst eine rasch wachsende Zahl...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Programmierbares Relais – Akytec PR200

Kleinsteuerungen gehören zu den erfolgreichsten Gerätekategorien der Automatisierungstechnik. In geradezu idealer Weise verbinden sich in diesen Geräten vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis und einfacher...

Weiter lesen

Der semi-autonome Baustellenroboter Jaibot führt die übertragenen Arbeiten auf Grundlage von BIM-Daten (Building Information Modeling) aus.

Weiter lesen
Anzeige