Anzeige

+++ News +++ Forschung und Entwicklung
Erster Spatenstich für den Euref-Campus Düsseldorf

Der erste Nachhaltigkeits- und Innovationscampus in Nordrhein-Westfalen entsteht in Düsseldorf. Die Euref AG errichtet hier mit dem Euref -Campus Düsseldorf ein internationales Schaufenster der Energie- und Mobilitätswende.

Bild: Lars Heidrich

Auf einer Gesamtmietfläche von rund 40.000 m2 wird damit in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens ein attraktives Umfeld für Unternehmen, Start-ups und wissenschaftliche Einrichtungen geschaffen. Insbesondere die Themen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit spielen dabei eine wichtige Rolle. Ankermieter des für insgesamt 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgelegten Areals ist der Technologiekonzern Schneider Electric.

Klimafreundlicher Zukunftsort mit Modellcharakter

Schon ab 2024 werden auf dem Euref -Campus Düsseldorf die schlausten Köpfe arbeiten und zu den Themen Energie, Mobilität, Umweltschutz und Klimaschutztechnik forschen, Zukunftsideen entwickeln und deren Umsetzung testen. Der Campus bietet in zwei Gebäuden mehr als 80.000 m2 Platz für Firmen, Start-ups, Verbände und wissenschaftliche Einrichtungen. Dank einer hochtechnisierten Energiezentrale sowie der Nutzung von erneuerbaren Energien werden die CO2-Klimaziele der Bundesregierung für 2045 erreicht – von Anfang an. Das Investitionsvolumen für den Euref -Campus Düsseldorf liegt bei rund 350 Millionen Euro. Nach dem Euref -Campus Berlin ist es der zweite hochspezialisierte Innovationscampus seiner Art in Deutschland.

Indoor Garden als Besonderheit

Der grüne Innovationscampus wird neben Showrooms und Büroflächen für etwa 4.000 Arbeitsplätze den Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und der Öffentlichkeit breiten Raum für Gespräche, Informationsaustausch, Messen und Veranstaltungen bieten. Dafür steht unter anderem die transluzente Event-Kuppel bereit, um hier auch innovative Ideen und neue Projekte zu präsentieren. Eine weitere Besonderheit ist der großzügig gestaltete Indoor Garden, in dem sich das Campusleben abspielen wird. In der grünen Halle inmitten von Bäumen und Nutzpflanzen kann man sich nicht nur entspannen und erholen, sondern findet neuartige Plätze für Teamarbeit oder Kreativsein. Im Erdgeschoss des Innovationscampus wird es Restaurants mit regionaler Küche und Bistros geben.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Rund zwei Jahre nach dem Start des Rollouts sogenannter Smart Meter ist das Interesse der Deutschen an den intelligenten Messsystemen groß. 45 % haben Interesse an den intelligenten Verbrauchszählern.

Weiter lesen

Der vollelektrische Renault Master Z.E. bekommt 52 kWh Batterien und damit eine größere Reichweite. Der E-Transporter von Renault Trucks ist als Arbeitsgerät für den städtischen Raum geeignet und wird ab Frühjahr 2022 erhältlich sein.

Weiter lesen

Das Unternehmen Remko hat einen Förderwegweiser sowie eine Übersicht mit förderfähigen Modellen veröffentlicht.

Weiter lesen

+++ News +++ Umweltschutz Sinnvoll wachsen

Die Sonepar GmbH hat ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Darin sind Initiativen, Projekte und konkrete Maßnahmen im Zeitraum 2019 bis 2020 aufgeführt, mit denen der Elektrogroßhändler das selbstgesteckte Ziel eines...

Weiter lesen

+++ News +++ E-Mobility-Umfrage Schnellladen noch mit Verbesserungspotential

Nach einer ADAC-Umfrage zum Laden an der Langstrecke sind E-Autofahrern der Ausbau der Ladeinfrastruktur und einfachere Abläufe besonders wichtig.

Weiter lesen
Anzeige