Anzeige

+++ News +++ Ausbildung
Erfolgreiches Ausbildungskonzept

Bei Remko werden Jugendliche in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Ziel ist es, eine möglichst hohe Übernahmequote der eigenen Azubis zu erreichen.

Bild: Remko GmbH & Co. KG

Dabei legt man von Anfang an den Fokus auf eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten. Das Konzept umfasst unter anderem qualifizierte interne Patenschaften und gemeinschaftsfördernde Freizeitangebote. Das Unternehmen aus Lage bietet Jugendlichen seit Jahren eine fundierte Ausbildung – Fachkräfte für den eigenen Betrieb aus der Region. Die Auszubildenden erwartet eine breite Palette an Möglichkeiten.

Remko möchte den Azubis in ihrem jeweiligen Lehrberuf eine hohe fachliche Kompetenz vermitteln. Dazu gehöre etwa auch,  ihnen Ansprechpartner an die Seite zu stellen, betont Stefanie Klaas, Ausbildungsleiterin bei Remko.

Events fördern Teamgeist

Um den Ausbildungsstart zu erleichtern, stellen sich Remko-Mitarbeiter als Paten zur Verfügung. Ob Fachkraft für Logistik, Industriekaufmann, Mechatroniker, Mediengestalterin oder Fachinformatiker – sie alle können darauf bauen, dass sie in ihrem Team offene Ohren für ihre Fragen finden.

Zusätzlich fördert das Unternehmen den Teamgeist durch Projekte und Events. Am Tag der offenen Betriebe zum Beispiel stellen die Azubis ihre eigenen Berufsfelder vor und berichten Schülerinnen und Schülern, welche Möglichkeiten sich bieten.

Broschüre online verfügbar

Seminare und Schulungen vermitteln regelmäßig Informationen zu unterschiedlichen Themen. Zu den Aktivitäten außerhalb des Unternehmens zählen u. a. ein Tag im Kletterpark oder Geocaching mit Kolleginnen und Kollegen aus den Firmen in der Nachbarschaft.

Alle Ausbildungsberufe werden in einer Broschüre vorgestellt, die aus der Feder der Azubis stammt – ein gutes Beispiel für das Ineinandergreifen von Theorie und Praxis.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen gibt es bei Remko.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) bietet das neue Seminar „Notstromversorgung – USV-Anlagen und Ersatzstromanlagen“ an.

Weiter lesen

+++ News +++ Präsenztagung: Fachschulung für Gebäudetechnik 2022 Sich endlich wieder mit Fachkollegen austauschen

Die E-Fachschulung für Gebäudetechnik - der Elektrobranchentreffpunkt in Mecklenburg-Vorpommern - soll die erste große Veranstaltung der deutschen Elektrobranche seit Beginn der Corona-Pandemie werden.

Weiter lesen

+++ News +++ E-Handwerk-Online-Seminare Online-Seminare für das E-Handwerk

Der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR) bietet bereits seit Beginn der Pandemie eine Reihe betriebswirtschaftlicher Themen für seine Mitglieder im Online-Format als Webinar an.

Weiter lesen

Mit der E-Zubis App setzt die elektrohandwerkliche Organisation die Digitalisierung der Ausbildung fort und bietet Elektrohandwerksbetrieben und deren Auszubildenden erstmals eine digitale Alternative zum Berichtsheft. Die ab sofort verfügbare App...

Weiter lesen

+++ News +++ „Invent a Chip“ 2021 Schüler*innen entwickeln Chipdesign

Die Gewinner des Wettbewerbs „Invent a Chip“ wurden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) ausgezeichnet.

Weiter lesen
Anzeige