Anzeige

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften
Datenleitung war zu kurz – ungeschützt in Anlage gegriffen

Durch die Fehleinschätzung eines Monteurs beim Auswechseln einer Datenleitung kam es zum Stromschlag.

Abdeckung im unteren Leistungsteil der Anlage wurde beiseite gedrückt (Bild: BG ETM)

Arbeitsauftrag. Ein Elektromonteur sollte Datenleitungen anschließen. In Vorbereitung der Arbeiten waren diese bereits auf einer Kabelpritsche durch mehrere NS-Schaltzellen (400/690 V) über einen Kanal nach oben in den Steuerungsteil verlegt worden.
Unfallhergang. Der Monteur begann mit dem Anschließen der Datenleitungen im Steuerungsteil. Während der Arbeiten stellte er fest, dass eine der Leitungen zu kurz war. Er teilte dies seinem Arbeitsverantwortlichen mit. Ohne einen Auftrag versuchte er dann, eine neue Datenleitung einzuziehen. Um den Leitungsverlauf zu korrigieren, drückte er im unteren Teil der Schaltanlage die Abdeckung für den Leistungsteil beiseite (Bild). Dabei rutschte die Makrolon-Abdeckungsplatte aus der Befestigung. Der Monteur trug nur ein einfaches T-Shirt und berührte dabei den Kugelfestpunkt an einer Sammelschiene. Es kam zur Körperdurchströmung. Der Monteur wurde durch den Stromschlag von den unter Spannung stehenden Teilen weggeschleudert. Dort fanden ihn seine Kollegen, die sofort die Rettungsmaßnahmen einleiteten.
Unfallanalyse. Der erfahrene Monteur glaubte sicher, dass er „schnell mal“ die zu kurz geratene Datenleitung auswechseln könnte. Der Arbeitsverantwortliche hatte hierzu jedoch keinen Auftrag erteilt. Die mögliche Annäherung an unter Spannung stehende Teile unterschätzte der Monteur eindeutig (BGV A3, § 6 Absatz 3), sodass es zum Stromschlag kam.

Autor: J. Jühling

Dieser Artikel wurde unserem Facharchiv entnommen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tödlicher Unfall beim Blechtransport

Eine nicht ausreichend gesicherte Last zog einen Unfall mit schlimmen Folgen nach sich.

Weiter lesen

Der Preis ist die große, branchenübergreifende Auszeichnung für vorbildliche Lösungen, die zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit beitragen.

Weiter lesen

Mit UVC-Desinfektionsgeräten des Herstellers lassen sich Viren und Bakterien in Räumen bis zu 100 m3 innerhalb von einer Stunde bekämpfen.

Weiter lesen

Stundenlange Bildschirmarbeit, verspannte Sitzhaltung, zuwenig Bewegung:Moderne Arbeitsformen belasten zunehmend das Muskel- und Skelettsystem, welches nicht dafür geschaffen ist. Die Folgen sind oft dramatisch.

Weiter lesen

+++ News +++ Elektromobilität Regeln für E-Scooter auf dem Werksgelände

E-Scooter werden auch im innerbetrieblichen Verkehr immer beliebter. Aber welche Regeln gelten für sie?

Weiter lesen
Anzeige