Anzeige

Neue Produkte
Bohrhammer TE 3 +++ Automatische Crimpzange +++ Provisorium für Stromausfälle

Hilti bohrt Beton, Wiha erleichtert Vercrimpen, Evomex sichert Stromversorgung

Bohrhammer TE 3 im Einsatz (Bild: Hilti)

Leistungsstarker Bohrhammer

Der Bohrhammer TE 3 von Hilti ist ein universelles Arbeitsgerät für Bohr-, Meißel- und Schraubarbeiten.

Mit einem Gewicht von 3 Kilogramm, dem handlichen Pistolengriff und einem leistungsstarken 850-Watt-Motor erweist sich der TE 3 als praktisches Gerät für Bohrungen in Beton von 4 bis 28 Millimetern. Die Einzelschlagenergie beträgt 2,5 Joule bei 5.160 Schlägen und 1.300 Umdrehungen in der Minute. 

Eine integrierte Meißelfunktion ermöglicht korrigierende Meißelarbeiten sowie das Aufstemmen von Kabelkanälen in Beton und Mauerwerk. Die Staubfang-Vorrichtung nimmt Staub- und Betonsplitter auf und erleichtert somit das Arbeiten über Kopf.

Die Schnellspannvorrichtung für Bohr- und Schraubarbeiten in Metall und Holz ergänzt das Leistungsspektrum. Ein elektronischer Schalter gewährleistet dabei ein genaues Anbohren des Untergrunds.

Der Bohrhammer ist auch als TE 3-C mit fixer SDS-Plus-Aufnahme und als TE 3-M mit zusätzlicher Schnellspannaufnahme erhältlich.

Auf einen Blick:

  • Bohrungen in Beton von 4 mm bis 28 mm
  • Meißeln und korrigierende Meißelarbeiten
  • Bohren und Schrauben in Metall oder Holz mit der Schnellspannaufnahme (nur bei TE 3-M)
  • erleichtert Überkopfarbeiten dank Staubfang-Vorrichtung
  • 2,5 J Einzelschlagenergie bei 3,0 kg Gewicht
  • überarbeiteter Tiefenanschlag für mehr Präzision beim Bohren

Produktvorstellung Bohrhammer TE3 (Video: Hilti) 

Automatische Crimpzange

Das Verhaken oder Hängenbleiben von Aderendhülsen, fehlerhafte Vercrimpen oder falsche Positionieren der Hülsen am Zangenkopf sind alltägliche Probleme eines Elektrikers. Mit der automatischen Crimpzange will Wiha das Vercrimpen von Aderendhülsen spürbar vereinfachen.

Eine Sechskant-Form bzw. Sechskant-Vercrimpung löst die quadratische Öffnung ab, wodurch ein Verkanten oder Hängenbleiben der Aderendhülsen in der Zange ausgeschlossen wird. Die Bandbreite der Anwendungen erstreckt sich von 0,08–16 mm² und vereint damit zwei Crimpzangen in einer.

Die automatische Anpassung an die Aderendhülsen und die darauf abgestimmte Presskraft erleichtern die Anwendung deutlich. Zum Schutz der Zange lässt sich der Crimpvorgang durch einen integrierten Hebel zu jedem Zeitpunkt manuell abbrechen. Die Crimpzange senkt außerdem die Materialkosten durch weniger Abfälle.

Auf einen Blick:

  • Abdeckungsbereich 0,08–16 mm²
  • automatische Anpassung auf Aderendhülsen mit angepasstem Pressdruck
  • Sechskant-Öffnung verhindert Hängenbleiben und Verkanten der Aderendhülsen
  • integrierter Hebel ermöglicht manuelles Abbrechen des Crimpvorgangs
  • Materialkostensenkung durch weniger Abfälle

Provisorium für Stromausfälle

Bei Störungen und Ausfällen in der Baustellenversorgung oder bei Umbauten von Stromversorgungsanlagen ist eine sichere und schnelle Errichtung eines Provisoriums unerlässlich.

Temporäre Lösungen bieten die Adapter, Klemmanschlüsse und Leitungen bis 240 mm2 sowie die Kabelbrücken als Überfahrschutz von Evomex. Mit ihnen kann eine nahtlose und schnelle Stromversorgung im Niederspannungsbereich sichergestellt werden.

Auf einen Blick:

  • manuelle und motorbetriebene Verbindungsleitungen von 35–240 mm²
  • verschiedene Anschlussadapter und Anschlusskästen
  • Notstromlösungen und Ersatzversorgungen für Reparaturen und Umbauten
  • einsetzbar bei Kabel- und Leitungsunterbrechungen
  • für den Austausch von Strommasten und Freileitungen und zur temporären Baustellenversorgungen

Bild rechts: Automatische Crimpzange (Bild: Wiha), Bild unten: Notstromlösung (Bild: Evomex)

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Bisher konnten wir in unseren Heizkesseln oder Autos Kohlendioxid produzieren, ohne dafür zahlen zu müssen. Weil das Gas den Klimawandel vorantreibt, hat jede ausgestoßene Tonne CO2 ab Januar 2021 einen Preis.

Weiter lesen

Plug-in-Hybride schneiden bei ihren Verbrauchswerten oft nur mittelmäßig gut ab. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung im ADAC Ecotest.

Weiter lesen

+++ News +++ Smart-Home-Anwendungen Jeder fünfte Haushalt nutzt smarte Energiesteuerung

Laut einer Sonderauswertung des KfW-Energiewendebarometers 2020 zeigt sich, dass inzwischen jeder fünfte Haushalt in Deutschland intelligente Steuerungsmöglichkeiten im Energiebereich nutzt. Das entspricht einem Anstieg der Nutzer um mehr als 75 %...

Weiter lesen

Das Unternehmen will zusammen mit seinem Partner Ceres Power das Thema dezentrales Kraftwerk vorantreiben und sich als System-Anbieter für stationäre Brennstoffzellen positionieren.

Weiter lesen

Der Koffer-Trolley mit ausziehbarem Teleskop-Griff rollt durch seine großen, leichtgängigen Räder über Treppenstufen oder unwegsames Gelände.

Weiter lesen
Anzeige