Anzeige

Neue Produkte
Berührungslos

 Der kapazitive Schalter CHS wird hinter nichtleitende Materialien geklebt.

(Quelle: Schurter)

Zum Auslösen benötigt er keinen direkten Sensorkontakt mit dem Finger und ermöglicht so die Konstruktion von Bedienelementen z. B. für Geräte in der Medizintechnik oder Lebensmittelindustrie. Da keine Löcher oder Schlitze durch den Einbau entstehen und der Schalter auch keine beweglichen Teile hat, können sich z. B. Bakterien und Mikroben kaum festsetzen.

Firma: Schurter

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Bereitstellen eines Drehfeldes

Welche Regelungen, Vorschriften und Normen gibt es in Deutschland und Polen bezüglich der Bereitstellung eines Drehfeldes durch den Energieversorger?

Weiter lesen

Der Eriflex-FleXbus-Leiter ist ein verkupfertes, flaches Aluminiumgeflecht mit Isolierung, das in Längen von 2 – 10 m in verschiedenen Querschnitten für Anwendungen von 500 A bis 4 500 A erhältlich ist.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Leitungsverlegung in notwendigen Fluren

Dürfen in notwendigen Fluren Leitungen unterhalb des schwimmenden Estrichs für andere Bereiche verlegt werden?

Weiter lesen

Neue Produkte Langstrecken-Profi

Mit den Patchkabeln in Vollkupfer-Ausführung und mit hohem Adern-Querschnitt von AWG23 erhalten die Vollleiter auch über Strecken von bis zu 70 m gute Qualität.

Weiter lesen

Die zweiteilige Kabeleinführungsleiste KEL-FA ist ein System zur Einführung und Abdichtung von Leitungen mit und ohne Stecker sowie von Schläuchen und Pneumatikleitungen.

Weiter lesen
Anzeige