Anzeige

+++ News +++ „Berlin spart Energie“ 2020
Berliner Energie- und Klimawende in der Praxis: Jetzt anmelden für die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ 2020

Vom 9. bis 14. November findet die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ statt, die in diesem Jahr erstmalig auch digitale Formate umfassen wird. Nun ist das umfangreiche Programm aus mehr als 30 Events veröffentlicht und eine kostenfreie Anmeldung möglich.

(Bild: EUMB Pöschk GmbH & Co. KG)

Zahlreiche Akteure der Hauptstadt beteiligen sich an dem neuen Aktionswochen-Format, das sowohl digitale als auch analoge Events kombiniert: „Es ist ein starkes Signal für den Klimaschutz in Berlin, dass sich unter den Bedingungen der Covid 19-Pandemie erneut weit über 50 Institutionen mit eigenen Formaten und Projekten am Praxisaustausch der Aktionswoche beteiligen“, so Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Das Ergebnis ist ein vielfältiges Programm mit einer großen Breite an spannenden Themen und Formaten. Teilnehmer*innen können z. B. im Rahmen eines Besuches im Olympiastadion einen exklusiven Blick auf die neue LED-Beleuchtungsanlage werfen. Auch lädt die Aktionswoche zu einem digitalen Besuch der Schaubühne am Lehniner Platz oder zu der Online-Besichtigung der weltweit ersten Power2Gas-Anlage zur Reinigung von Schmutzwasser und Erzeugung von grünem Wasserstoff ein. Online-Touren führen die Teilnehmer*innen darüber hinaus zum Unternehmensnetzwerk „Motzener Straße“, zu Best Practice-Beispielen von Umweltgerechtigkeit und Partizipation sowie zu Berliner Macher*innen für den Klimaschutz.

In der Mittagszeit wartet die Aktionswoche unter Beteiligung des Berliner ImpulsK-Programms mit dem Berliner Energie- und Klimalunch auf: In den Online-Veranstaltungen können Teilnehmer*innen bequem vom heimischen Schreibtisch aus spannenden Pitches u. a. zu den Themen Klimafolgenanpassung und Wasserstoffwirtschaft in Berlin folgen und sich in der anschließenden Diskussion aktiv einbringen.

Auf die Teilnehmer*innen warten zahlreiche weitere Events u. a. in den Themenfeldern Solarwende, Förderprogramme, Quartiersansätze, Energieberatung und Klimabildung.

Aufgrund der begrenzten Plätze der analogen Events wird eine zeitnahe Anmeldung empfohlen: Zum Programm und zur kostenfreien Anmeldung.

Die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ ist Teil der gleichnamigen Kampagne, die im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz durchgeführt wird. Konzipiert und organisiert wird sie von der EUMB Pöschk.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Rainer Zietlow wird Weltrekordtitel für die längste kontinuierliche Fahrt durch ein Land mit einem E-Auto von einem Team der Guinness World Records verliehen.

Weiter lesen

+++ intelligente Messsysteme +++ Interesse an Smart Metern steigt

Etwa 41 Prozent der deutschen Verbraucher wollen intelligente Messsysteme nutzen – Anfang 2020 waren es erst 36 Prozent. Besonders gefragt sind tagesaktuelle Stromrechnungen und das Erkennen von Stromfressern, wie eine Umfrage des Berliner...

Weiter lesen

Die digitale Netzteil-Serie Dark-Power-Pro-12 bietet eine 80-plus-Titanium-Effizienz (bis zu 94,9 %), eine volldigitale Steuerung (PFC, LLC, SR/12V) und Full-Bridge-Topologie für Regulation und Restwelligkeit auf hohem Niveau.

Weiter lesen

Bei der Ausweisung von Flächen für Windenergie ist Sachsen immer noch auf dem Stand von 2012. Die ambitionierten Ausbauziele aus dem aktuellen Koalitionsvertrag werden nicht umgesetzt, weil die angekündigte Aktualisierung des sächsischen Energie- und...

Weiter lesen

Der Hochvolt-Steckverbinder PerforMore ist an Schnittstellen im Antriebsstrang wie an Batterien, Invertern oder der Hochspannungsverteileinheit einsetzbar.

Weiter lesen
Anzeige