Anzeige

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften
Batterieanlagen – Sicherheit - DIN EN IEC 62485-1 (VDE 0510-485-1) 2019-01 + Schutzmaßnahmen - VDE-AR-E 2100-712 2018-12 Anwend

Die DIN EN IEC 62485-1 2019-01 ist Teil 1 der Reihe IEC 62485 unter dem allgemeinen Titel „Sicherheitsanforderungen an Sekundär-Batterien und Batterieanlagen“. Die VDE-AR-E 2100-712 2018-12 gilt für die Planung und Errichtung von Niederspannungsanlagen für Photovoltaik (PV)-Stromversorgungssysteme.

DIN EN IEC 62485-1 (VDE 0510-485-1) 2019-01

Sicherheitsanforderungen an Sekundär-Batterien und Batterieanlagen – Teil 1: Allgemeine Sicherheitsinformationen

Diese Norm ist Teil 1 der Reihe IEC 62485 unter dem allgemeinen Titel „Sicherheitsanforderungen an Sekundär-Batterien und Batterieanlagen“ mit Nennspannungen bis DC 1 500 V (Niederspannungsrichtlinie) und enthält die grundsätzlichen Festlegungen, auf die in den weiteren Teilen dieser Norm Bezug genommen wird: Teil 2: Stationäre Batterien; Teil 3: Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge; Teil 4: Verschlossene Bleibatterien zur Anwendung in tragbaren Geräten. Die Anforderungen an Batterien hinsichtlich Sicherheit, Verfügbarkeit, Brauchbarkeitsdauer, mechanische Festigkeit, Zyklenfestigkeit, Innenwiderstand und Temperatur werden durch die unterschiedlichen Anwendungen bestimmt, und diese wiederum bestimmen die Wahl der Batterieausführung und der Batterietechnologie. Im Wesentlichen werden die Anforderungen und Festlegungen für Blei-Batterien und für Nickel-Cadmium-Batterien getroffen. Für andere Batteriesysteme mit wässrigem Elektrolyt können die Anforderungen sinngemäß gelten. Die Norm befasst sich mit Sicherheitsfragen unter Berücksichtigung der Gefahren durch Elektrizität (Installation, Laden, Entladen usw.); Elektrolyt; entzündliche Gasgemische und Lagerung und Transport.

Der Artikel ist in unserem Facharchiv nachzulesen.

VDE-AR-E 2100-712 2018-12 (Anwendungsregel)

Maßnahmen für den DC-Bereich einer Photovoltaikanlage zum Einhalten der elektrischen Sicherheit im Falle einer Brandbekämpfung oder einer technischen Hilfeleistung

Diese VDE-Anwendungsregel gilt für die Planung und Errichtung von Niederspannungsanlagen für Photovoltaik (PV)-Stromversorgungssysteme an oder auf Gebäuden gemeinsam mit den Anforderungen von DIN VDE 0100-712 (VDE 0100-712). Diese VDE-Anwendungsregel enthält ergänzende Empfehlungen, um die Wahrscheinlichkeit eines elektrischen Schlages für Einsatzkräfte im Brandfall (o. ä.) zu mindern, die daraus erwächst, dass PV-Module unter Lichteinwirkung Spannung produzieren können, auch wenn die AC-Seite getrennt ist. Gegenüber VDE-AR-E 2100-712:2013-05 wurde folgende wesentliche Änderung vorgenommen:
•    Überarbeitung der Anforderungen an Einrichtungen zum Kurzschließen des Strangs oder des PV-Generators.

Der Artikel ist in unserem Facharchiv nachzulesen

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Was ist ein RCM?

Im Gegensatz zu RCDs (Fehlerstromschutzeinrichtungen), die einen Fehlerstrom erkennen und im Fehlerfall den überwachten Stromkreis von der Spannungsquelle trennen, sind RCM-Geräte (Residual Current Monitor) in der Lage, einen Differenzstrom zu...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Kunde fordert, von den Normen abzuweichen

Wie verhält sich ein Unternehmen, von dem Kunden z. B. den nicht normkonformen Verzicht auf Not-Aus-Schaltungen verlangen?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Sichere Stromversorgung auch in Krisenzeiten

Der ep befragte die beiden Autoren, Dipl.-Ing. Friedhelm Dalitz vom Geschäftsbereich Hospitals und Abdurrahman Namdar vom Technischen Büro Berlin der Firma Bender, zur aktuellen Situation, insbesondere hinsichtlich der Elektrotechnik für medizinische...

Weiter lesen

XStorage Compact ist eine Energiespeicherlösung mit bis zu 50 kWh pro Strang (5 Batteriepacks) für Gewerbebauten und Immobilien.

Weiter lesen

+++ News +++ Fachtagung EFK aufgepasst!

Die Jahrestagung Elektrosicherheit findet am 29. und 30. November 2022 zum 16. Mal  in Niedernhausen bei Wiesbaden statt und heißt alle verantwortlichen Elektrofachkräfte und Elektro-Profis herzlich willkommen.

Weiter lesen
Anzeige