Anzeige

Neue Produkte
Alternative Wärmequelle

Das akkubetriebene Heizkissen „heatme“ ist als kostengünstige Lösung für schwer zu beheizende Räume und Flächen geeignet.

(Quelle: Moonich)

Während die interne Sensor-Automatik beim Hinsetzen die Heizfunktion aktiviert, wird diese nach dem Aufstehen wieder ausgeschaltet. So wird der Stromverbrauch minimiert. Bei ständigem Gebrauch benötigt das System 30 – 40 W pro Stunde. Die Akkus werden in Stationen mit bis zu 36 Ladeplätzen geladen.

Firma: Moonich

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

In einem Durchschnittshaushalt werden etwa 14 % der Energie zur Erwärmung des Wassers genutzt. Daher widmet sich der dritte Teil der Serie „Unabhängiger werden von fossilen Energien“ dem Einsparpotential beim Warmwasserverbrauch. Besonders...

Weiter lesen

Der größte Hebel im Altbau Energie zu sparen ist eine energetische Sanierung. Für viele Schritte, die zu einer energetischen Sanierung gehören, bedarf es Fachleute aus dem Handwerk. Im Folgenden werden Maßnahmen aufgeführt, die kostengünstig oder in...

Weiter lesen

Wechseln Ein- oder Zweifamilienhäuser ihre Besitzer:innen, entstehen daraus häufig Pflichten für die neuen Eigentümer:innen. Nach einem Eigentümerwechsel müssen energetische Standards umgesetzt werden. Das Gebäudeenergiegesetz unterscheidet dabei...

Weiter lesen

Es gibt eine Vielzahl von Maßnahmen um Energie im Haushalt einzusparen. Die höchsten Energieverbräuche und -kosten entstehen in privaten Haushalten beim Heizen. Rund 70 % der Endenergie wird zur Erwärmung des Wohnraums genutzt. Die Energieberatung...

Weiter lesen

+++ News +++ Veranstaltung Technische Gebäudeausrüstung Boxenstopp 2022 zum Thema Heizen – Lüften – Kühlen

Die malotech GmbH macht erstmals beim Schulungsformat Boxenstopp mit. Im Portfolio des Unternehmens finden sich intelligente sowie maßgeschneiderte Lösungen für Heizungs-, Solarthermie- und Frischwasseranlagen sowie Wohnungsstationen in diversen...

Weiter lesen
Anzeige