Anzeige

Angriff auf Siemens
ABB übernimmt österreichischen Automatisierungsspezialisten

Der Robotik- und Antriebsspezialist ABB kauft Bernecker & Rainer (B&R), einen führenden Anbieter für Fabrikautomation. Damit wird ABB zum Komplettanbieter in der Industrieautomation.

Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB

Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB (Bild: ABB)

Das 1979 von Erwin Bernecker (66) und Josef Rainer (66) gegründete Unternehmen mit Sitz in Eggelsberg, Österreich, befindet sich im alleinigen Besitz der beiden Gründer. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter, darunter ungefähr 1.000 Forschungs-, Entwicklungs- und Anwendungsingenieure. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 600 Millionen US-Dollar (2015/1

Ausbau der Industrieautomation

Mit der Übernahme entsteht eines der weltweit umfassendsten Angebote in der Industrieautomation. Die Transaktion bringt die innovativen Produkte und Lösungen sowie die Software für moderne Maschinen- und Fabrikautomation von B&R mit dem führendem Angebot von ABB in der Robotik, Prozessautomation, Digitalisierung und Elektrifizierung zusammen.

Chancen der Industrie 4.0 nutzen

Damit baut ABB die führende Rolle in der Industrieautomation aus und bringt sich in Stellung, um die Wachstumschancen der Vierten Industriellen Revolution zu nutzen. Zudem stärkt ABB sein Digitalangebot. Die Übernahme verschmilzt das ABB-Portfolio mit den Anwendungs- und Softwareplattformen von B&R.

Bei ABB zeigt man sich fast euphorisch Angesichts der Transaktion. „B&R ist eine Perle in der Welt der Maschinen- und Fabrikautomation. Die Kombination von B&R und ABB bietet eine einmalige Chance für unsere beiden Unternehmen. Diese Transaktion ist ein wahrer Meilenstein für ABB, da B&R die historische Lücke in ABBs Automationsangebot schließt. Wir passen perfekt zusammen: Künftig werden wir das einzige Unternehmen sein, das seinen Industrieautomationskunden das gesamte Spektrum an Technologie- und Softwarelösungen rund um Mess- und Steuerungssysteme, Antriebe, Robotik, Digitalisierung sowie Elektrifizierung anbietet“, erklärt Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

E-Planer-Preis: Auch der Auftraggeber freut sich Komplettplanung für Feuerwehr-Neubau

Für ein hochkomplexes Planungsprojekt erhielt 2016 das Ingenieurbüro Bach aus Weißenfels den Sonderpreis der Elektropraktiker-Redaktion. Prämiert wurde die Komplettplanung der Stark- und Schwachstromversorgung des neuen Feuerwehrgebäudes. Obwohl...

Weiter lesen

Deutscher E-Planer-Preis: Außenwirkung enorm verbessert Ingenieurskunst für Astronomie-Tempel

In Garching bei München entsteht ein Planetarium der besonderen Art. Im ESO Supernova kann man sich nicht nur von der Astronomie begeistern lassen, das Gebäude selbst wird einzigartig sein. Die Burnickl Ingenieur GmbH, Gewinner des Deutschen...

Weiter lesen

40. Todestag von Wernher von Braun Raketen für Hitler und Kennedy

„Dieselben Naturkräfte, die uns ermöglichen, zu den Sternen zu fliegen, versetzen uns auch in die Lage, unseren Stern zu vernichten.“ Wernher von Braun

Weiter lesen

Deutscher E-Planer-Preis: Ausgezeichnete Gebäudeautomation Eine positive Sache für das Unternehmen

Marcel Reinecke und Ingo Jansen vom Planungsbüro M. Reinecke UG überzeugten 2016 die Jury des Deutschen E-Planer-Preises mit ihrem Projekt Hausautomation und Integration Regenerativer Energien.

Weiter lesen

Völlig unerwartet ist Dr. Bernhard Müller am 17. Mai 2017 im Alter von 63 Jahren verstorben.

Weiter lesen
Anzeige