Anzeige

Angriff auf Siemens
ABB übernimmt österreichischen Automatisierungsspezialisten

Der Robotik- und Antriebsspezialist ABB kauft Bernecker & Rainer (B&R), einen führenden Anbieter für Fabrikautomation. Damit wird ABB zum Komplettanbieter in der Industrieautomation.

Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB

Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB (Bild: ABB)

Das 1979 von Erwin Bernecker (66) und Josef Rainer (66) gegründete Unternehmen mit Sitz in Eggelsberg, Österreich, befindet sich im alleinigen Besitz der beiden Gründer. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter, darunter ungefähr 1.000 Forschungs-, Entwicklungs- und Anwendungsingenieure. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 600 Millionen US-Dollar (2015/1

Ausbau der Industrieautomation

Mit der Übernahme entsteht eines der weltweit umfassendsten Angebote in der Industrieautomation. Die Transaktion bringt die innovativen Produkte und Lösungen sowie die Software für moderne Maschinen- und Fabrikautomation von B&R mit dem führendem Angebot von ABB in der Robotik, Prozessautomation, Digitalisierung und Elektrifizierung zusammen.

Chancen der Industrie 4.0 nutzen

Damit baut ABB die führende Rolle in der Industrieautomation aus und bringt sich in Stellung, um die Wachstumschancen der Vierten Industriellen Revolution zu nutzen. Zudem stärkt ABB sein Digitalangebot. Die Übernahme verschmilzt das ABB-Portfolio mit den Anwendungs- und Softwareplattformen von B&R.

Bei ABB zeigt man sich fast euphorisch Angesichts der Transaktion. „B&R ist eine Perle in der Welt der Maschinen- und Fabrikautomation. Die Kombination von B&R und ABB bietet eine einmalige Chance für unsere beiden Unternehmen. Diese Transaktion ist ein wahrer Meilenstein für ABB, da B&R die historische Lücke in ABBs Automationsangebot schließt. Wir passen perfekt zusammen: Künftig werden wir das einzige Unternehmen sein, das seinen Industrieautomationskunden das gesamte Spektrum an Technologie- und Softwarelösungen rund um Mess- und Steuerungssysteme, Antriebe, Robotik, Digitalisierung sowie Elektrifizierung anbietet“, erklärt Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

150. Todestag von Charles Grafton Page Mit Volldampf auf die Schiene

Weit weg vom deutschen und englischen Erfindergeist in Zeiten der Industrialisierung, nämlich in den USA, legte 1841 Charles Grafton Page den technischen Grundstein für zahlreiche Zündungen im Automobilbau des 20. Jahrhunderts.

Weiter lesen

Stimmt es, dass Not-Aus-Schalter/Taster in regelmäßigen Abständen (alle 20 Jahre) zu ersetzen sind?

Weiter lesen

Zum sechsten Mal wurden Unternehmen mit dem Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken ausgezeichnet. Geehrt wurden die Metallbaufirma Kuhz und der Sanitär- Heizungs- und Elektrotechnikbetrieb Laux & Meurers.

Weiter lesen

Es fehlt in Deutschland an öffentlichen Ladestationen für Elektroautos, das Netz weist große Lücken auf. Um dem Mangel entgegenzuwirken, will die Deutsche Telekom Verteilerkästen umbauen.

Weiter lesen

Am 25. August 1967 startete in Deutschland das PAL-System. Außenminister Willy Brandt läutete mit einem symbolischen Knopfdruck die Ära des Farbfernsehens ein.

Weiter lesen
Anzeige