Anzeige

Neue Produkte
4-Kanal-Digitalausgangsklemme +++ Beleuchtungssteuerung Phoscon FLS-CT lp

Wago bringt eine neue 4-Kanal-Digitalausgangsklemme auf den Markt. Das Vorschaltgerät Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik erleichtert die Beleuchtungssteuerung im Kleingewerbe.

4-Kanal-Digitalausgangsklemme von Wago

Die 4-Kanal-Digitalausgangsklemme ergänzt das bestehende Portfolio an 2-Kanal-Relaisklemmen und besitzt vier potentialfreie Schließerrelais. Die doppelte Kanalzahl bietet mehr Kapazität bei höherem Ausgangsstrom und einer gleichzeitig platzsparenden Baubreite von 12 mm.

Die maximale Schaltspannung von AC 250 Volt/DC 30 Volt macht die neue 4-Kanal-Digitalausgangsklemme, die binäre Steuersignale aus dem Automatisierungsgerät an angeschlossene Aktoren wie etwa Magnetventile und Relais ausgibt, universell einsetzbar.

Der größtmögliche Schaltstrom pro Kanal AC/DC beträgt bei 4-kanaliger Nutzung 2 Ampere, wobei alle vier Kanäle galvanisch voneinander getrennt sind. Bei 1-kanaliger Nutzung ist die neue Busklemme bis 5 Ampere belastbar. Die Schaltfrequenz liegt bei maximal 20/min und die Ansprechzeit/Abfallzeit bei maximal 10 Millisekunden. Die Prellzeit liegt bei höchstens 1,2 Millisekunden.

Anwendung findet die 4-Kanal-Digitalausgangsklemme in den Bereichen Industrie, Schiffbau, Gebäude sowie Prozess- und Energietechnik.

Auf einen Blick:

  • 4-Kanal-Digitalausgangsklemme mit 4 potentialfreie Schließerrelais
  • max. Schaltspannung: von AC 250 V/ DC 30 V
  • max. Schaltstrom pro Kanal AC/DC beträgt bei 4-kanaliger Nutzung: 2 A
  • bei 1-kanaliger Nutzung bis 5 A belastbar
  • max. Schaltfrequenz bei 20/min
  • max. Ansprechzeit/Abfallzeit 10 ms
  • max. Prellzeit 1,2 ms
  • alle vier Kanäle galvanisch voneinander getrennt


Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik

Dresden Elektronik hat ein neues Vorschaltgerät für diezur Beleuchtungssteuerung entwickelt. Mit dem Phoscon FLS-CT lp lassen sich Farbtemperaturen einstellen.

Küchenzeilen, Showrooms oder Ladengeschäfte können mit dem Vorschaltgerät beleuchtet werden. Die dynamische Warmweiß- und Kaltweißsteuerung mit einer gemeinsamen Anode ermöglicht ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Durch die Konstantspannung von 12 bis 14 Volt können bis zu 10 Meter WW/CW-LED-Streifen hell erleuchtet werden.

Die schmale Low-Profile-Bauweise ermöglicht den unauffälligen Einbau in Gehäusen, Theken oder Schränken. Das Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik eignet sich für den Einsatz im Kleingewerbe.

Auf einen Blick:

  • Vorschaltgerät zur einfachen Beleuchtungssteuerung
  • dynamische Warmweiß- und Kaltweißsteuerung
  • bis zu 10 Meter LED-Streifen werden bedient
  • für den Einsatz im Kleingewerbe, z. B. in Showrooms

Bild rechts: Beleuchtungssteuerung Phoscon FLS-CT lp (QQuelle: Dresden Elektronik)

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Der Fachbuchklassiker ist in der fünften, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage erschienen.

Weiter lesen

In Zeiten von Rohstoffknappheit und erhöhtem Umweltbewusstsein wird das Thema Nachhaltigkeit auch in der Herstellung von Konsumgütern immer wichtiger. Waldmann hat deshalb eine Büroleuchte konzipiert, bei der alle verwendeten Materialien...

Weiter lesen

Photovoltaik: Kostenlose Software von Lorenz-Montagesystemen Auslegungsprogramm zur schnellen Dachbelegung für PV-Anlagen

Auf ihrer Website stellt die Lorenz-Montagesysteme GmbH ein kostenloses Tool für die Dachplanung von Solarstromanlagen zur Verfügung. Planer, Installateure und Endkunden können mit der Software Lorenz pro.tool in kürzester Zeit einen anschaulichen...

Weiter lesen

Normen und Vorschriften: Verwirrung um Spannungsfall [Teil 2] DIN VDE 0100-520: Das Normenkomitee reagiert

Im ersten Teil erläuterte Fachautor Stefan Fassbinder Probleme bei der Berechnung des Spannungsfalls nach DIN VDE 0100-520. In Teil 2 gibt er einen Überblick über den aktuellen Stand der Fehlersuche und die Korrekturvorschläge des Normenkomitees.

Weiter lesen

E-Planer-Preis verstärkt Außenwirkung Preiswürdig: Neue Gebäudetechnik für Messegelände

Das Messegelände in Friedrichshafen benötigte dringend eine aktualisierte Software zur Steuerung von Beleuchtungsanlagen und Fassadenelementen. Für die Umsetzung erhielt die Messegesellschaft den E-Planer-Preis 2016 in der Kategorie...

Weiter lesen
Anzeige