Anzeige

Neue Produkte
4-Kanal-Digitalausgangsklemme +++ Beleuchtungssteuerung Phoscon FLS-CT lp

Wago bringt eine neue 4-Kanal-Digitalausgangsklemme auf den Markt. Das Vorschaltgerät Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik erleichtert die Beleuchtungssteuerung im Kleingewerbe.

4-Kanal-Digitalausgangsklemme von Wago

Die 4-Kanal-Digitalausgangsklemme ergänzt das bestehende Portfolio an 2-Kanal-Relaisklemmen und besitzt vier potentialfreie Schließerrelais. Die doppelte Kanalzahl bietet mehr Kapazität bei höherem Ausgangsstrom und einer gleichzeitig platzsparenden Baubreite von 12 mm.

Die maximale Schaltspannung von AC 250 Volt/DC 30 Volt macht die neue 4-Kanal-Digitalausgangsklemme, die binäre Steuersignale aus dem Automatisierungsgerät an angeschlossene Aktoren wie etwa Magnetventile und Relais ausgibt, universell einsetzbar.

Der größtmögliche Schaltstrom pro Kanal AC/DC beträgt bei 4-kanaliger Nutzung 2 Ampere, wobei alle vier Kanäle galvanisch voneinander getrennt sind. Bei 1-kanaliger Nutzung ist die neue Busklemme bis 5 Ampere belastbar. Die Schaltfrequenz liegt bei maximal 20/min und die Ansprechzeit/Abfallzeit bei maximal 10 Millisekunden. Die Prellzeit liegt bei höchstens 1,2 Millisekunden.

Anwendung findet die 4-Kanal-Digitalausgangsklemme in den Bereichen Industrie, Schiffbau, Gebäude sowie Prozess- und Energietechnik.

Auf einen Blick:

  • 4-Kanal-Digitalausgangsklemme mit 4 potentialfreie Schließerrelais
  • max. Schaltspannung: von AC 250 V/ DC 30 V
  • max. Schaltstrom pro Kanal AC/DC beträgt bei 4-kanaliger Nutzung: 2 A
  • bei 1-kanaliger Nutzung bis 5 A belastbar
  • max. Schaltfrequenz bei 20/min
  • max. Ansprechzeit/Abfallzeit 10 ms
  • max. Prellzeit 1,2 ms
  • alle vier Kanäle galvanisch voneinander getrennt


Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik

Dresden Elektronik hat ein neues Vorschaltgerät für diezur Beleuchtungssteuerung entwickelt. Mit dem Phoscon FLS-CT lp lassen sich Farbtemperaturen einstellen.

Küchenzeilen, Showrooms oder Ladengeschäfte können mit dem Vorschaltgerät beleuchtet werden. Die dynamische Warmweiß- und Kaltweißsteuerung mit einer gemeinsamen Anode ermöglicht ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Durch die Konstantspannung von 12 bis 14 Volt können bis zu 10 Meter WW/CW-LED-Streifen hell erleuchtet werden.

Die schmale Low-Profile-Bauweise ermöglicht den unauffälligen Einbau in Gehäusen, Theken oder Schränken. Das Phoscon FLS-CT lp von Dresden Elektronik eignet sich für den Einsatz im Kleingewerbe.

Auf einen Blick:

  • Vorschaltgerät zur einfachen Beleuchtungssteuerung
  • dynamische Warmweiß- und Kaltweißsteuerung
  • bis zu 10 Meter LED-Streifen werden bedient
  • für den Einsatz im Kleingewerbe, z. B. in Showrooms

Bild rechts: Beleuchtungssteuerung Phoscon FLS-CT lp (QQuelle: Dresden Elektronik)

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

DIN-VDE-Normen gehören zum Handwerk einer jeden Elektrofachkraft. Das Buch „Kenngrößen für die Elektrofachkraft“ dient Praktikern als Nachschlagewerk in Studium und Beruf.

Weiter lesen

Die Stromversorgung für E-Autos steckt noch in den Kinderschuhen. Nun mischt sich die EU ein und will an Nicht-Wohngebäuden Ladestationen für Elektroautos vorschreiben.

Weiter lesen

Effizienzspritze für Elektrotechnik Digitale Zukunft – BIM in der E-Technik

Mit Building Information Modeling (BIM) werden Bauprojekte deutlich wirtschaftlicher und effizienter realisiert. Der Anbieter von Konstruktionssoftware für die Elektrotechnik, Trace Software International, stellt Elec calc BIM vor.

Weiter lesen

Der Begriff der verantwortlichen Elektrofachkraft (VEFK) ist seit 1995 in der DIN VDE 1000-10 verankert. Das neue ep-Dossier fasst Beiträge des ep Elektropraktikers der vergangenen Ausgaben zusammen und beantwortet Fragen zur Bestellung und...

Weiter lesen

Schneider Electric liefert mit der Dreiphasen-USV einen kompakten Stromschutz. Würth stellt eine kabellose Stromversorgung für Entwickler vor.

Weiter lesen
Anzeige