Anzeige

Fachtagung: Sicherheit und Schutz für PV-Anlagen
4. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung in Berlin

Die 4. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung vom 19. bis 20. Oktober informiert Besucher über Wissenswertes bei Bau, Montage und Installation von PV-Anlagen und von Batteriespeichersystemen.

Photovoltaik-Anlage

Photovoltaik-Anlage

Die Sonne als größte Energiequelle für die Erde gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Immer mehr Haushalte werden mit Solarenergie durch Photovoltaik-Anlagen versorgt. Im Bereich der Energieversorgung mittels Solarenergie unterliegen die Technik und Erkenntnisse der Optimierung der Energiegewinnung dynamischen Entwicklungen.

Hochrangige Fachreferenten informieren ausführlich über den aktuellen Stand der Regeln der Technik, Normen und Richtlinien bei Planung, Bau, Montage, Installation und Betrieb von PV-Anlagen auch in Kombination mit Batteriespeichersystemen. Aktuelle VDE-Normen werden besprochen.

Forschungsprojekte zu Sicherheitsaspekten von Batteriespeichersystemen präsentieren die RWHT Aachen und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Unter anderem werden normative und gesetzliche Sicherheitsanforderungen sowie die Prüfungen von Li-Ionen-Hausspeicher im Testlabor erläutert.

Buchen Sie die Teilnahme an der Tagung für zwei Personen und zahlen Sie nur einen Preis.

Das Gesamtprogramm zu solaren Themen finden Sie unter: www.hdt-photovoltaik.de

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Ein nützliches Werkzeug zur Planung, Installation ,Wartung, Finanzierung sowie Förderung einer PV-Anlage bietet Solaranlage-Ratgeber.de.

Weiter lesen

Gemeinsam mit der Hülskens-Gruppe hat Rheinland Solar die schwimmende Unterkonstruktion entwickelt. Die Anlage dient zur Eigenversorgung und soll einen Großteil des jährlichen Strombedarfs des Sand- und Kieswerkes decken.

Weiter lesen

+++ News +++ Studie: Lebenszyklus-Analyse konventioneller und alternativ betriebener Fahrzeuge Von der Wiege bis zur Bahre - Elektromobilität kann bis 2050 Kohlendioxid-neutral sein

Eine neue Studie im Auftrag der EU-Kommission zeigt, dass Elektrofahrzeuge bis 2050 fast CO2-frei sein können – und zwar unter Berücksichtigung des gesamten Lebensweges von der Herstellung über die Nutzung und das Recycling.

Weiter lesen

+++ News +++ 14. Jahrestagung Elektrosicherheit 2020 Expertenwissen aus erster Hand

2 Tage Wissensaustausch – Live-Demonstrationen – interaktiver Elektro-Talk – hochkarätige Referenten

Weiter lesen

Die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt von Herstellern erneuerbarer Energien-Technologien über den Endkunden bis zum Energieversorger. Eine aktuelle EUPD Research Analyse demonstriert, dass lediglich 28 % der privaten Haushalte den...

Weiter lesen
Anzeige