Anzeige

Branchennews
10 Stipendien für Meisteranwärter

Engagiert, passioniert, zukunftsorientiert: Bereits seit ihrer Gründung 2006 liegt der Initiative die Nachwuchsförderung ganz besonders am Herzen – denn hier wird der Grundstein für die erfolgreiche Weiterführung oder Neugründung vieler Betriebe gelegt.

Meisterstipendiaten 2018 der Initiative Elektromarken. Starke Partner.

Meisterstipendiaten 2018 der Initiative Elektromarken. Starke Partner.

Auch in diesem Jahr lobt die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ zehn Stipendien für motivierte Meisteranwärter aus. Ab dem 15. Juli können sich Elektrogesellen aus ganz Deutschland über die Website der Initiative elektromarken.de für das Meisterstipendium 2019 bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2019.

Wichtige Zugangsvoraussetzung: Alle Bewerber dürfen den Meisterkurs frühestens zum 1. Januar 2019 begonnen haben oder bis spätestens 31. März 2020 antreten. Wer sich für ein Stipendium der Initiative bewerben möchte, wird aufgefordert, einen Onlinefragebogen auszufüllen, ein persönliches Motivationsschreiben zu verfassen sowie kurze Angaben zum eigenen betrieblichen Hintergrund zu machen.

Die zehn Stipendiaten werden im Oktober 2019 von einer unabhängigen Expertenjury, bestehend aus Vertretern des Großhandels und der Politik, des ZVEH und des ELMAR-Projektbüros, zuständig für die Koordination des jährlich von der Initiative vergebenen Markenpreis ELMAR, ausgewählt. Für jeden Stipendiaten werden Gebühren in Höhe von 6.000,- Euro übernommen. Besonderes Highlight: Die Meisterstipendiaten werden zum „Markenforum der Elektrobranche“ mit anschließendem Galadinner eingeladen und dort in besonderem Rahmen offiziell vorgestellt und gefeiert. Dieses findet am 28. November 2019 im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg bei Bonn statt. Der etablierte Branchentreff bietet den Stipendiaten die Möglichkeit, wichtige Kontakte zu knüpfen und sich über aktuelle Entwicklungen im Elektrohandwerk auszutauschen.

Über die letzten Jahre sind viele intensive Kontakte zu jungen Elektrohandwerkern entstanden, die die Vertreter der Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ durch Motivation, Einsatz und vor allem durch die Begeisterung für ihren Beruf beeindruckt und nachhaltig geprägt haben. Bereits zum fünften Mal in Folge richtet sich die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ mit zehn Stipendien an den Nachwuchs der Elektrobranche: 40 Stipendiaten wurden bereits ausgezeichnet, die meisten von ihnen haben den Meistertitel mittlerweile in der Tasche. Auch in diesem Jahr freut sich die Initiative auf motivierte Meisteranwärter mit einer Leidenschaft für Handwerk, Qualität und Markenbewusstsein.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Zu den Nichteisenmetallen zählen Werkstoffe wie z. B. Kupfer und Aluminium, die speziell in der Elektrotechnik eine große Rolle spielen. In diesem Beitrag wird die Unterscheidung von Schwer- und Leichtmetallen vorgenommen und deren Besonderheiten...

Weiter lesen

Der Zubau der erneuerbaren Energien hat wieder Fahrt aufgenommen. Laut der Internationalen Energieagentur (IEA) wächst dieser in 2019 um knapp 12 Prozent.

Weiter lesen

Salto Systems hat für seine elektronischen XS4 Original Schmalschildbeschläge die Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration – kurz: EPD) des Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU) erhalten.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Lernen & Können Werkstoffkunde – Eisen und Stahl (2)

Legt man den Fokus der Betrachtung auf den Bereich der Werkstoffkunde, der in der Elektrotechnik eine wesentliche Rolle spielt, so gilt es zunächst eine Stoffzuordnung bezüglich der Verwendung der Materialien und Ihrer Zusammensetzung vorzunehmen....

Weiter lesen

Wolf-Dietrich Marschall (52) ist neuer Vertriebsleiter der MEP-Gefahrenmeldetechnik GmbH. Der erfahrene Sales-Profi verantwortet ab sofort den Verkaufsinnen- und -außendienst beim Hersteller moderner Geräte und Systeme der Brandmelde- und...

Weiter lesen
Anzeige