Anzeige

Elektromobilität: Mehr Geld für saubere Luft
1 Milliarde Euro für Kommunen und Länder

Kurz vor der Bundestagswahl beschloss die Regierung, die Mittel für Kommunen und Ländern zu verdoppeln, teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag mit.

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel

In der Diesel-Affäre hat sich die Bundesregierung am 4. September 2017 mit Vertretern der Kommunen und Länder  darauf verständigt, dass die finanziellen Mittel für saubere Luft in den Städten und Gemeinden auf eine Milliarde Euro aufgestockt werden. Die gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung in den Städten durch Stickoxide soll möglichst schnell unterhalb der geltenden Grenzwerte gesenkt werden. 

Die Verdoppelung des Mobilitätsfonds von ursprünglich 500 Millionen auf 1 Milliarde Euro wurde am 04. September 2017 auf dem zweiten Diesel-Gipfel im Kanzleramt beschlossen. Damit soll, neben dem Öffentlichen Personennahverkehr und der Infrastruktur für Radfahrer, vor allem die Elektromobilität in den Städten gefördert werden. Busse und Müllwagen sollen außerdem auf schadstoffärmere Antriebe umgestellt werden. Pauschale Fahrverbote für Dieselautos möchte man mit diesem Beschluss umgehen.

Neben den Vertretern aus Kommunen und Ländern empfing Angela Merkel eine Reihe von Bundesministern und Ministerpräsidenten der Länder sowie kommunale Spitzenverbände und Oberbürgermeister.

Bereits im Vorfeld bezeichneten die Kommunen den Mobilitätsfonds als zu gering. In den Fonds sollen Bund und Autoindustrie je zur Hälfte einzahlen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Magnesium-Batterien könnten die Zukunft der modernen Stromversorgung sein. Sie sind nicht brennbar und explodieren nicht – im Gegensatz zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien.

Weiter lesen

Das Jahresforum Instandhaltung elektrischer Anlagen findet am 25. Oktober 2017 bereits zum vierten Mal in Offenbach/Main statt. Im Rahmen des Zeitalters von Industrie 4.0 sind es die Trends Virtualisierung und Vernetzung, die sich auch auf die...

Weiter lesen

Energiespeicher: Kostal nutzt chinesischen Technologievorsprung BYD und Kostal kooperieren bei Hochvolt-Speicherlösungen

Fast die Hälfte aller Elektroautos kommt aus China. Dort dominiert der Batteriehersteller BYD den Markt (ep berichtete). Dessen Expertise will Kostal für seine Wechselrichter im Hochvoltbereich nutzen.

Weiter lesen

Elektromobilität: Elektrifizierung des Straßengüterverkehrs eHighway auf deutschen Autobahnen ab 2018

Im Rahmen des Verbundprojekts Elektrifizierter, innovativer Schwerlastverkehr auf Autobahnen (Elisa) rüstet Siemens im Auftrag des Landes Hessen einen zehn Kilometer langen Abschnitt der A5 mit notwendiger Infrastruktur für den Betrieb von...

Weiter lesen

Erneuerbare Energien: Effizienz von Speichersystemen SMA veröffentlicht Vergleichsdaten

Das Angebot an Energiespeichersystemen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Um die Systeme miteinander vergleichen zu können, benötigt man valide Daten. SMA hat sie als erster Hersteller veröffentlicht.

Weiter lesen
Anzeige