Anzeige

Photovoltaik in der Landwirtschaft
Agrophotovoltaik-Anlage am Bodensee eingeweiht

BayWa r.e. und seine Projektpartner haben eine der ersten deutschen Agrophotovoltaik-Forschungsanlagen eingeweiht. Das Pilotprojekt "APV-Resola" in Heggelbach am Bodensee zeigt, dass es möglich ist Photovoltaik und Landwirtschaft zu kombinieren.

Agrophotovoltaikanlage am Bodensee

Die neuartige APV-Systemtechnologie ermöglicht den Anbau schattentoleranter Gewächse unter einer Unterkonstruktion auf der eine PV-Anlage installiert wurde. BayWa r.e. Solar Projects GmbH übernahm die Entwicklung und den Bau der Konstruktion. Dabei wurden PV-Module mit sogenannter Bifacial-Technologie verwendet. Diese eignen sich durch die beidseitige Erzeugung von Strom besonders für den Einsatz in der etwa 3.000 Quadratmeter großen Forschungsanlage.

BayWa r.e. sieht in dieser Doppelnutzung Potenzial in Industriestaaten und Entwicklungsländern und will dieses Geschäftsfeld international ausbauen.

Das Projekt steht unter der Leitung des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE). Gefördert wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und FONA - Forschung für nachhaltige Entwicklung.

 


Das Video zeigt im Zeitraffer den Bau einer anderen Agrophotovoltaik-Anlage.
Quelle: Youtube, solwingpv

 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Das Dresdner Unternehmen Solarwatt wurde vom Rat für Formgebung für seine Innovationskraft ausgezeichnet.

Weiter lesen

Die IBC SOLAR AG gibt personelle und strukturelle Veränderungen in der Unternehmensführung zum 1. Juli 2018 bekannt.

Weiter lesen

Der Experte für Photovoltaikanlagen am Fraunhofer-Institut in Kassel, Dipl.-Ing Peter Funtan, hat einen komprimierten Leitfaden über das Fachgebiet PV-Sicherungen erarbeitet.

Weiter lesen

Mini-Photovoltaik-Anlagen für Balkone Stecker rein und Sonnenstrom ernten

Balkonmodule dürfen künftig fest oder über spezielle Energiesteckvorrichtungen unter Berücksichtigung der Anforderungen nach DIN VDE 0100-551 und DIN VDE V 0100-551-1 an den Endstromkreis angeschlossen werden.

Weiter lesen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) meint, dass die Ökostrom-Branche in wenigen Jahren ohne Subventionen auskommen wird. Industrie und Ökonomen warnen jedoch vor einem solchen Schritt, wenn die nötigen Rahmenbedingungen fehlen.

Weiter lesen
Anzeige