Themenvorschau Oktober

Interoperable Gebäudeautomation
Die Anforderungen an Gebäude hinsichtlich Energieeffizienz, Gesundheitsschutz und Nutzungsflexibilität wachsen stetig. Dies führt bei größeren Nutzbauten zum Einsatz komplexer und anspruchsvoller technischer Gebäudeausrüstung, deren Komponenten automatisiert und vernetzt werden müssen. Die neue ep-Beitragsserie führt in die digitale Technik ein, erklärt im zweiten Teil die Grundlagen für die Interoperabilität unterschiedlicher Fabrikate und beschreibt darauf aufbauend eine BIM-Lösung.

So wird das Gebäudenetzwerk fit für die Zukunft
Ob Firmenbüros, Verwaltung oder Schule: Distanzunterricht, Home Office und Videokonferenzen belasten die Netze mit immer größeren Datenmengen, zugleich kommt zunehmend intelligente Gebäudetechnik zum Einsatz. Da stößt die vorhandene Kabelinfrastruktur irgendwann an ihre Grenzen. Doch aktuelle Glasfaser-Lösungen ermöglichen ein schnelles und wirtschaftliches Netzwerk – sei es als Neuinstallation oder im Rahmen eines Retrofit.

Prüfung von PV-Anlagen
Elektrische Anlagen sind während bzw. nach Errichtung, vor Inbetriebnahme und in regelmäßigen Abständen zu Prüfen. Während Errichter elektrischer Anlagen im Rahmen der Erstprüfung die sichere und regelkonforme in Übereinstimmung mit dem Normenwerk der VDE 0100-Reihe sowie anderer zutreffender Errichtungsbestimmungen nachweisen, liegt der Erhalt des ordnungsgemäßen Zustandes beim Betreiber. Was für Errichter und Betreiber elektrischer Anlagen für allgemeine Zwecke im Rahmen der verschiedenen Prüfgrundlagen gang und gebe ist, stellt bei der Errichtung von PV-Stromversorgungssystemen Errichter und Betreiber hinsichtlich der Prüfpflichten und dessen Durchführung vor neue Herausforderungen.

Elektronische Zutrittslösung für das Aiglon-College
Die Vergabe von örtlich und zeitlich begrenzten Zutrittsrechten über den gesamten Campus war das oberste Ziel der Einführung einer einheitlichen Zutrittskontrolle für das Aiglon-College. Die Lösung von Salto erreicht nicht nur das, sondern integriert darüber hinaus Drittsysteme und optimiert damit parallel interne Prozesse.

Cybersicherheit in der Industrie – eine Bestandsaufnahme
Cyberattacken auf Industrieanlagen sind kein wirklich neues Phänomen. Bereits 2010 meldete Siemens einen Hackerangriff auf gleich mehrere Industrieanlagen. Ziel waren bestimmte Modelle von Siemens Steuereinheiten, die etwa in vielen Industrieanlagen, Klimasteuerungen und Pipeline-Kontrollsystemen eingesetzt werden. Dahinter steckte Stuxnet – eine Schadsoftware, die so speziell und komplex konstruiert war, dass Experten sehr bald von einem gezielten Angriff eines Geheimdienstes ausgingen. Es blieb nicht der einzige Vorfall dieser Art.

Künstliche Intelligenz im Einsatz
Lange schienen künstliche Intelligenz und Maschinenlernen futuristische Begriffe aus Science Fiction Romanen oder wissenschaftlichen Zukunftsszenarien. Tatsächlich haben diese Technologien in den letzten Jahren in weiten Teilen von Gesellschaft und Industrie Einzug gehalten. So genannte Chat Bots oder Virtuelle Assistenten werden zunehmend im Kundendienst grosser Unternehmen eingesetzt.

Energie – Erzeugung, Handel und Transport (Teil 17)
Die Energiewende benötigt nicht nur einen innerdeutschen Stromaustausch zwischen Nord und Süd, sondern auch einen europäischen Netzausbau. Ein ausgezeichnetes Beispiel einer HGÜ-Verbindung mit Skandinavien ist das Projekt Nordlink, das Ende Mai dieses Jahres offiziell in Betrieb genommen wurde. Es ermöglicht einen Stromausgleich zwischen den deutschen Windenergieanlagen mit den Wasserkraftwerken in Norwegen.

Meisterwissen: Raspberry Pi (8)
Schwerpunkt in dieser Folge wird sein, wie man mit dem „Kleinrechner“ Raspberry Pi 4B Daten in eine Datei schreibt, in den Dateinamen den Speicherzeitpunkt (Uhrzeit und Datum) einbaut und einiges mehr. Dieses ist beispielsweise bei der Erfassung und Sicherung von Messdaten notwendig.

Günstigere Betriebsrenten ohne Betriebsrentengesetz
Wer als Arbeitgeber Betriebsrenten gestalten möchte, schaut in das Betriebsrentengesetz, genauer das Betriebliche Altersversorgungsgesetz (BetrAVG). Doch eine Betriebsrente nach dem BetrAVG zu gestalten passt meist weder zu den Arbeitgeberbedürfnissen noch für Arbeitnehmer. Gesetzesänderungen auch infolge EU-Recht und Rechtsprechung machen das BetrAVG zudem unberechenbar. Wirkliche Freiheit für eine Gestaltung nach eigenen Wünschen gewinnt, wer das BetrAVG als unnötige Belastung und Einschränkung über Bord wirft. Dazu bedarf es erstaunlich wenig – bewirkt indes viel.

Elektrohandwerke" im Wandel - Wie steht es um die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten?
Die E-Handwerke stehen vor ganz verschiedenen Herausforderungen im Hinblick auf die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten. Zum einen werden Fachkräfte zunehmend knapp. Hintergrund ist der hohe Anteil älterer Beschäftigter und die Zurückhaltung der jüngeren Generationen, in den E-Handwerken tätig zu werden – trotz guter Zukunftsaussichten. Zum anderen ist die Arbeit in den E-Handwerken immer noch oft körperlich stark belastend, erfordert ein hohes Maß an Konzentration über den Arbeitstag und geht mit Lärm und Staubbelastungen einher. Der Text beschreibt die aktuell wichtigsten technischen, demografischen, gesellschaftlichen, globalen, ökologischen, gefahrstoffbezogenen und/oder politischen Entwicklungen, die die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten in der Branche „Elektrohandwerke“ beeinflussen.

Lob verbessert Leistungen
Perfektes Arbeiten des Mitarbeiters wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Was gibt es da zu loben? Der Mitarbeiter erhält also kein Feedback. Fehlt die Anerkennung des Arbeitgebers, lohnt es sich für den Mitarbeiter nicht, sich auch mal ganz besonders ein zu setzen. Ausdrückliche Anerkennung seiner Leistung stärkt sein Selbstwertgefühl und erhöht die Arbeitszufriedenheit. Kritik bei einem Fehler wird er nur ernst nehmen, wenn es für sehr gute Leistungen auch Lob gibt.

Online lernen: Von der Notlösung zum Neuen Normal
Die Corona-Pandemie hat auch die berufliche Weiterbildung verändert. Plötzlich waren außer dem Arbeiten im Homeoffice auch Schulungen im virtuellen Raum möglich. Damit einher ging ein Nachdenken über das Lernen der Zukunft. Dieses wird einen hybriden Charakter haben.


Leseranfrage
Jalousieschalter im Bad

Leseranfrage
Installation für einen Sportplatz

Leseranfrage
Notwendigkeit der Prüfung


Lernen und Können 10-2021

Energietechnik
Wie funktioniert die Energiewende? (1)

Arbeitssicherheit
Vergiftungen und Verätzungen

Netzwerktechnik
Glaubwürdigkeit digitaler Daten (2)

Netzwerktechnik
IT-Verfügbarkeit sichern (2)

Messen und Prüfen
IT-Systeme und deren Prüfung (6)

Drehstromtechnik
Komplexe Rechnung im Dreiphasen-Wechselspannungsnetz (4)

Fachenglisch

Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Gesellenprüfung

Grundlagenfragen