Themenvorschau November

Cybersecurity in der Niederspannungsenergieverteilung
Die Digitalisierung bringt viele Vorteile mit sich. Durch immer professionellere Cyberangriffe steigt allerdings auch das Risiko für hohe finanzielle Verluste. Bei Infrastruktureinrichtungen wie Stromnetzen drohen sogar Versorgungsengpässe. Was das speziell für die Niederspannungsebene bedeutet, zeigt Siemens mit einem ganzheitlichen Cybersicherheit-Ansatz zum Schutz und sicheren Betrieb entsprechender Komponenten und Anlagen.

Bericht von den Weimarer Lichttagen
Auf der Fachtagung in Weimar sollen die Potentiale und Traditionen der Tagungen LiLe (Licht- und Lebensqualität) und der BioWi (Biologische Wirkungen des Lichts) zu einem neuen, zeitgemäßen Format gebündelt werden. Der Bericht gibt einen Eindruck der Veranstaltung und maßgeblicher behandelter Themen von Lichtplanung und Lichtqualität über neue Normen bis hin zu Lichtwirkungen.

Risikominimierung als Service für das Rechenzentrum
Rechenzentren sind komplexe Anlagen. Dazu gehört nicht nur die darin enthaltene IT-, sondern auch die technische Infrastruktur, die zum Betrieb notwendig ist: elektrische Anlagen und Notstromaggregate, Lösch- und Klimaanlagen, Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontrollsysteme etc. Viele Unternehmen, die ihr Rechenzentrum selbst betreiben, sind sich der rechtlich vorgeschriebenen Pflichten und der Verantwortung, die mit dem Betrieb dieser Anlagen einhergeht, nicht oder nicht ausreichend bewusst. Gefährdungsbeurteilungen, Arbeitsschutzvorgaben, Kontroll- und Überwachungsvorschriften, Pflichten zur Einweisung von Personal und Haftungsfragen – all dieser Implikationen müssen berücksichtigt werden. Im Schadensfall könnte es für das betroffene Unternehmen kritisch werden.

Abschottung in Wand- und Deckendurchführungen
Nicht immer sind insbesondere bei kleineren Bauvorhaben und in der Sanierung Brandschutzexperten und Fachfirmen für den Brandschutz sowie die Abschottung von Leitungsanlagen beteiligt. Es ist deshalb wichtig, dass jeder Elektriker über die wichtigsten Grundregeln der Abschottung von Leitungsanlagen innerhalb von Wand- und Deckendurchführungen informiert ist. Auch ihm kommt dann als einem sachkundigen Baubeteiligten die Verantwortung zu, seinen Bauherrn auf notwendige Abschottungen und Brandschutzanforderungen hinzuweisen. Im Folgenden werden die wichtigsten Aspekte dazu zusammengefasst.

Fallen im Arbeitsschutz
Das Thema Arbeitsschutz ist aktuell in aller Munde. Die Internationale Arbeitsorganisation hat den Arbeitsschutz kürzlich zu einem weltweiten Grundrecht erklärt. Somit verpflichten sich alle Mitgliedstaaten ab sofort, die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz zu schützen. Doch trotz aller Vorschriften werden immer wieder Lücken aufgedeckt, die sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber schwere Folgen nach sich ziehen können.

Bericht zur Light+Building 2022
Nach vierjähriger Pause startet die Light+Building vom 2. bis 6. Oktober 2022 als Herbst-Edition wieder durch. Nahezu alle Hersteller haben ihre Innovationszyklen auf den Termin ausgerichtet und präsentieren eine Fülle von Neuheiten. Der Bericht beleuchtet die Höhepunkte der Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik.

Berechnung der Strom- und Spannungsverteilung im Maschennetz
Die Berechnung der Strom- und Spannungsverteilung im Maschennetz erfordert schon bei einfacher Struktur einigen Aufwand, besonders aber in ausgedehnten Netzen. Mit dem Knotenspannungsverfahren können mit den Impedanzen bzw. Leitwerten zwischen den Knotenpunkten, ohne aufwändige Netzumwandlungen, die für die Berechnung notwendigen Gleichungen aufgestellt werden. Und zwar so, dass mit Tabellenkalkulationen oder geeigneten Programmen auch größere Maschennetze berechnet werden können.

Digitale Signaturen im Elektrohandwerk
Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und erfasst mittlerweile nahezu jeden unserer einzelnen Lebensbereiche. Und so werden auch Geschäftsabläufe immer digitaler und können mittlerweile fast vollständig papierlos abgewickelt werden. Angebote, Verträge, Abnahmen, Rechnungen und Co. sind dank unterschiedlicher Software-Lösungen und E-Mailprogramme schnell und einfach beim Empfänger und können, richtiggemacht, viel Arbeit und Papier sparen. Sind diese Dokumente aber auch ohne „echte“ Unterschrift per Hand gültig oder wie können sich E-Betriebe hier rechtlich absichern?

Soll es netto mehr sein?
Niemand weiß wie die Zukunft aussieht, zu viele Unsicherheiten machen eine Vorhersage der wirtschaftlichen Entwicklung schwierig, gar unmöglich. Stark gestiegene Preise und Unsicherheit über die Entwicklung können im nächsten Jahr zu Umsatzeinbrüchen führen, gerade die Baubranche kennt erhebliche Schwankungen. Die Unternehmen reagieren mit einer zunehmenden Flexibilisierung der Entlohnung. Nicht nur in der Unternehmensspitze, auch bei Führungskräften im mittleren Management nehmen flexible Bestandteile der Entlohnung zu. So können die Kosten zumindest teilweise an Umsätze bzw. Gewinne angepasst werden.

Aus dem Gerichtssaal - Teil 36
Vorrangig werden in dieser Beitragsreihe aktuelle obergerichtliche Entscheidungen besprochen und in den Kontext der Planung und Ausführung von Elektro- und Beleuchtungsanlagen „transformiert“. Der Autor „übersetzt“ dazu aus der Sicht eines markterfahrenen Sachverständigen aktuelle Entscheidungen in allgemeingültige Praxisfälle von Planung, Ausführung und auch Herstellung.

Betriebliche Weiterbildung im Wandel
Veränderungen verlaufen in den Unternehmen und ihrem Umfeld meist schleichend. So auch in der betrieblichen Weiterbildung. Das änderte sich durch Corona schlagartig. Die Pandemie verhalf dem Online-Lernen zum Durchbruch.

Meisterwissen
Der Einplatinenrechner Raspberry Pi kann ohne externe Beschaltung keine analogen Signale verarbeiten. Mit Hilfe einer Analog-Digital-Wandlung kann man diese Signale digital verfügbar machen. Die Grundlagen dazu werden in dieser Beitragsfolge gelegt. Darauf aufbauend werden ausgewählte Bauteile des 40 Sensoren umfassenden Sensorkits der Firma Joy-It besprochen. Die sich damit ergebenden Möglichkeiten werden in dieser Beitragsreihe vorgestellt.

Vorbericht zur Fachmesse GET Nord in Hamburg
Mit ihrem Messekonzept der Vernetzung von Elektro, Sanitär, Heizung und Klima ist die GET Nord in der Branche fest etabliert. Über 600 Unternehmen präsentieren vom 17. bis 19. November 2022 auf dem Hamburger Messegelände neue Produkte und innovative Lösungen zur Elektro-, Gebäude- und Energietechnik. Der Vorbericht des ep gibt einen Überblick zu den Neuheiten und zum geplanten Messeprogramm.

Sicherheit von Kunstobjekten
Was ist Kunst? Darüber lässt sich sicherlich streiten. Streiten lässt sich aber nicht darüber, dass Museen eine Verkehrssicherungspflicht obliegt und von Kunstwerken keine Gefahr für das Publikum ausgehen darf. Daher ist neben der korrekten Installation und der Wirksamkeit der sicherheitstechnischen Anlagen und Einrichtungen auch auf die Sicherheit der Ausstellungsstücke zu achten. Hierbei sind nicht selten kreative schutzzielbasierte Lösungen erforderlich. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Herausforderungen bei der Risiko- und Sicherheitsbeurteilung und verdeutlich die Herausforderungen anhand einiger Beispiele.


Leseranfragen

Leseranfrage
Einsatz der Schutzklasse II bei Elektro-Unterverteilungen

Leseranfrage
Berechnung des Spannungsfalls

Leseranfrage
Prüfen von RCDs im IT-System


Lernen und Können 11-2022

Grundwissen
Technische Mathematik (3)

Arbeitssicherheit
Beleuchtung
Teil 1: Natürliche Beleuchtung am Arbeitsplatz

Energietechnik
Stromnetze
Teil 8: Transformatoren – Arten, Notwendigkeiten und Verluste

Informationstechnik
Programme – Entwurf und Dokumentation
Teil 1: EVA-Prinzip, HIPO, SADT und Jackson

Fachplanung
Planung elektrischer Anlagen
Teil 4: Körperschluss mit Berührung des Körpers bei Fehlereintritt bei unterschiedlichen Schutzleiterverbindung

Fachenglisch

Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Gesellenprüfung

WISO-Fragen