Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Messen und Prüfen

Prüfung von Blei-Antriebsbatterien

ep12/2020, 2 Seiten

?Blei-Antriebsbatterien kommen in fast jeder gewerblichen oder industriellen Firma vor, meistens als Energiespeicher für Flurförderzeuge. In der Praxis zeigt sich, dass im Gegensatz zu den klar regulierten Ladegeräten bei den Batterien oft keine normierten Prüfungen durchgeführt werden. Kommt das Wechseln von Batterien einer Wiedermontage gemäß der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) gleich? Bedingt das Wechseln von Batterien somit eine sicherheitstechnische Prüfung?


Seiten
  • geringe Zellenspannung (< DC 2 V) bei Nennbelastung.

  • Letztes Merkmal kann durch die Anwendung von Zellentestern als auch mittels Batteriemessgeräten ermittelt werden, welche auch aktuell stark beworben werden.

    Somit ist erkennbar, dass die Prüfung von Flurförderzeug-Batterien von vielen Einzelfaktoren und auch vom betrachteten Schadensszenario abhängt.

    Fazit. Ich empfehle grundsätzlich folgende Vorgehensweise: Es ist in erster Linie zu entscheiden, ob eine Prüfung aufgrund der Arbeitssicherheit oder ggf. aufgrund der Vermeidung von Schachschäden erforderlich ist. Sind viele Batterien im Einsatz, empfehle ich grundsätzlich eine Reihenuntersuchung inklusive einer Bewertung der Batterie- und Ladesysteme sowie der ggf. erkannten Mängel. Daraus resultierend können die Prüfkriterien als auch der Prüfumfang festgelegt werden. Sind keine Mängel feststellbar und werden selbstüberwachende Ladegeräte verwendet, kann eine einfache Sichtkontrolle beim Batteriewechsel ausreichend sein.

    Andernfalls können sich folgende Prüfungen ergeben:


    Seiten

    Quellen

    FBFHB-018 Sachgebiet Betrieblicher Brandschutz – Hinweise zum betrieblichen Brandschutz bei der Lagerung und Verwendung von Lithium-Ionen-Akkus, Stand: 19.06.2020, DGUV Fachbereich Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz.

    DGUV Information 203-077 Thermische Gefährdung durch Störlichtbögen – Hilfe bei der Auswahl der persönlichen Schutzausrüstung; September 2020.

    Florschütz, F.: Beurteilung der Lichtbogengefahr in Batterieanlagen – Notwendige Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstung; Elektropraktiker 70 (2016) 9, S. 743-746.

    Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln (Betriebssicherheitsverordnung – BetrSichV) vom 3. Februar 2015 (BGBl. I S. 49), zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 30.4.2019 I 554.


    Autor
    • F. Florschütz
    Downloads
    Sie haben eine Fachfrage?