Zum Hauptinhalt springen 
Aus- und Weiterbildung | Fortbildung

Professionelles Automatisieren erfordert qualifizierte Fachkräfte

Weiterbildung zum/r Automatisierungstechniker/in (ZVEI)
ep10/2019, 1 Seite

Im Zuge von Industrie 4.0 werden künftig Millionen Maschinen, Anlagen oder Sensoren miteinander kommunizieren. Für Inbetriebnahme und Instandhaltung ist umfangreiches Wissen gefragt.


Seiten

Level 2.In der zweiten Stufe zum/r Automatisierungstechniker/in erlernen die Teilnehmer anhand eines komplexen Automatisierungssystems, Anlagen zu strukturieren und zu programmieren. Es werden Bedienpanels von Maschinen sowohl grafisch eingerichtet und programmiert als auch indirekte Adressierung und Umwandlungsfunktionen für mathematische Operationen gezeigt.

Level 3.Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse, um maschinen- und anlagenspezifische Bedien- und Beobachtungsaufgaben zu realisieren. Ein weiterer Bestandteil ist die Regelungstechnik und die Inbetriebnahme regelungstechnischer Komponenten mit Darstellung in einer Visualisierung. Des Weiteren gehören auch die Vernetzung von Komponenten mit Profinet (Dezentrale Peripherie) und Frequenzumrichter zum Kurs.

Auch im Jahr 2020 bieten die Elkonet-Partner wieder zahlreiche Schulungstermine für den Automatisierungstechniker an (s. Termintabelle). Weitere Informationen finden Sie ebenfalls unter www.elkonet.de.


Seiten

Autor
  • K. Schumacher
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?