Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik

NYM-Leitungen und Heizungsrohre im Fußleistenkanal

ep9/2002, 1 Seite

In unserer neuen Wohnung befindet sich das Kabel für den Steckdosenring (NYM 3 x 1,5) in einem Fußleistenkanal zusammen mit den Heizungsrohren. Es ist direkt an den nichtisolierten Heizungsrohren auf einer Länge von 22 m befestigt. Die Heizungsrohre haben eine Vorlauftemperatur von mindestens 65 °C. Ist dies zulässig? Wird z. B. bei Einsatz eines Computers die „Spannungsqualität" noch gewährleistet? Was ist, wenn im Winter voll geheizt wird und die Temperatur der Rohre noch weiter steigt? Ist es dann noch gewährleistet, dass die Sicherungen richtig ansprechen? Können auch noch andere Fehler auftreten? Wer springt im Falle eines Unfalls oder einer Beschädigung für die Kosten ein?


   

Autor
  • H. Senkbeil
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?