Zum Hauptinhalt springen 
Aus- und Weiterbildung

Mittelspannungsanlagen

Planung und Instandhaltung für maximale Verfügbarkeit
ep12/2018, 1 Seite

Mittelspannungsnetze werden in der Regel aus dem Hochspannungsnetz gespeist und nach DIN IEC 38 mit Spannungen zwischen 1 bis 36 kV betrieben. Diese elektrischen Anlagen stellen große Anforderungen an Leistungsbedarf, Versorgungszuverlässigkeit, Verfügbarkeit, optimale Gestaltung und Bemessung von Industrienetzen an Mittelspannungs- und Niederspannungsnetze dar.


Seiten
  • Aufbau der Anlagen unter dem Aspekt der Versorgungssicherheit

  • Bemessungsgrundlagen – Kurzschluss- und Leitungsberechnung, Druckentlastung bei Störlichtbogen

  • übergeordnete Schutzkonzepte, Selektivität

  • Hinweise zu Planung und Abwicklung

  • Gefährdungsbeurteilung, Maßnahmenfestlegung zum Personenschutz

  • Betriebsführung: Notwendigkeit von Instandhaltung, Instandhaltungsstrategien


  • Seiten

    Bilder


    Freischalten vor Beginn der Trafo-Wartungsarbeiten durch eine SF6-Mittelspannungsanlage (Quelle: BZL Lauterbach)

    Downloads
    Sie haben eine Fachfrage?