Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Messen und Prüfen

Identifizierung von Arbeitsmitteln

ep9/2019, 2 Seiten

In unserem Betrieb der Nahrungsmittelindustrie muss darauf geachtet werden, dass Arbeitsmittel stets detektierbar sind. Um eine Zuordnung zwischen Prüfgerät → Prüfling → Protokoll herzustellen, haben wir eine Prüflings-ID (Träger mit Zahlen/Buchstaben Kombination) erstellt, die an den jeweiligen Prüflingen (Netzleitung) mit detektierbaren Kabelbindern befestigt werden. Unsere QS und auch die Abteilungsleiter bestehen nun darauf, dass sowohl die Prüflings-ID, als auch die Prüfplaketten innerhalb des Prüflings angebracht werden müssen, um gewährleisten zu können, dass keine Verunreinigungen an den Produkten entstehen. Aus meiner Sicht, müssen und sollten diese Kennzeichnungen frei erkennbar sein, um 1. eine Zuordnung zwischen Prüfling und Prüfprotokoll herstellen zu können und 2. sofort eine erkennbare Information über die nächste Prüfung zu erhalten. Des Weiteren kann nur so ein Mitwirken der Bedienenden gewährleistet werden. Wie und wo müssen die Prüflings-ID und die Prüfplaketten angebracht werden, um bei Überprüfungen etc. normativ und rechtlich auf der sicheren Seite zu sein?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • M. Lochthofen
Sie haben eine Fachfrage?