Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Gebäudeautomation | Schutzmaßnahmen | Steuerungstechnik (allg.)

Hausautomation mit schaltbaren Steckdosen

ep12/2016, 1 Seite

In der heutigen Zeit werden vermehrt Produkte zur Hausautomation verkauft. Dazu gehören auch aus der Ferne schaltbare Steckdosen, die unterschiedlich aufgebaut sind und in einigen Fällen nur den Neutralleiter unterbrechen. Die Bedienungsanleitung des Herstellers schweigt dazu. Gibt es für von Laien installierbare Geräte eine Norm, die festlegt, welche Leiter beim Schaltzustand „Aus“ abzuschalten sind?


Seiten

Fakt ist aber auch, dass es andere „Steckdosenkombinationen“ gibt, z. B. Zeitschaltuhren, die das gleiche Problem aufweisen. Und es gibt auch viele elektrische Verbrauchsmittel, die so ausgeführt sind, dass je nach Einstecken des Steckers mal der Außenleiter und mal der Neutralleiter geschaltet wird.

Es müsste heute eigentlich jeder Laie wissen, dass er an einem steckerfertigen Betriebsmittel nicht „arbeiten“ darf und auch keine Leuchtmittel auswechseln darf, bevor er nicht den Netzstecker von der Versorgung trennt.

Auch in der fest installierten elektrischen Anlage kann es zu Problemen kommen, wenn jemand zum „Arbeiten“, z. B. Anschließen einer neuen Lampe nur den Lichtschalter ausschaltet, da auch Lichtschalter nicht zum Trennen geeignet sind. Somit kann er sich keinesfalls darauf verlassen, dass „garantiert“ keine Spannung anliegt.

Gelöst werden könnte dieses „Steckerproblem“ nur dann, wenn es nur noch Stecker gäbe, die nicht verdreht eingesteckt werden können (analog zu CEE-Steckvorrichtungen). Eine solche Lösung wird es vermutlich aber nie geben.

Fazit. Es gibt keine Norm für „laieninstallierbare“ Geräte, wie der Anfragende sich ausdrückt. Laien dürfen keine Installationen vornehmen. Und beim Stecken eines Steckers handelt es sich nicht um eine „Installation“.


Seiten

Quellen

DIN VDE 0620-2-1 (VDE 0620-2-1):2016-01 Stecker und Steckdosen für den Hausgebrauch und ähnliche Anwendungen – Teil 2-1: Allgemeine Anforderungen an Stecker und Kupplungsdosen.

DIN 49440-1:2006-01 Zweipolige Steckdosen mit Schutzkontakt, AC 16 A 250 V – Teil 1: Hauptmaße.


Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?