Zum Hauptinhalt springen 
Wärmepumpen

Grundwasser statt Luft

Filterbrunnen und Erdwärmesonden für Wasser/Wasser-Wärmepumpen
ep11/2023, 4 Seiten

Die durch die Änderung des Gebäudeenergiegesetzes angefachte öffentliche Diskussion über Wärmepumpen dreht sich fast ausschließlich um Anlagen, die die Außentemperatur als Wärmequelle nutzen. Doch in vielen Fällen, besonders außerhalb von Ballungsräumen, kann die Nutzung von Grundwasser als Energieträger besonders günstig sein. Unschlagbar günstig sein dürfte eine solche Wasser/Wasser-Wärmepumpenanlage in Verbindung mit einer Niedertemperatur-Fußbodenheizung und einer Vorlauftemperatur von nicht mehr als 35 °C. Jahresarbeitszahlen (JAZ) von 5 und mehr dürften damit durchaus möglich sein.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 5,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • Wilhelm Wilming
Sie haben eine Fachfrage?