Zum Hauptinhalt springen 
Erdung und Potentialausgleich

Erdung und Potentialausgleich

ep1/2024, 2 Seiten

Wir bearbeiten planerisch derzeit mehrere Projekte – ähnlich der im Fachbeitrag „Wirksamkeit von Erdung und Potentialausgleich“ in ep 07/22 [1] beschriebenen Konfiguration. Bei diesen Projekten handelt sich um Kombinationen mehrerer Mehrfamilienhäuser auf einer gemeinsamen Bodenplatte. Welche Konsequenzen sind aus dem Fachbeitrag bezüglich Planung und Ausführung von Erdungsanlagen aktuell abzuleiten? Anerkannte Regeln der Technik sind für uns nach wie vor die VDE-AR-N 4100 sowie die Vorgaben der Versorger usw. Sehen Sie nach derzeitigem Stand Möglichkeiten, den Umfang der Anlagen zu reduzieren oder sie gleich ganz wegzulassen? Wie ist mit derzeit in Planung bzw. Bau befindlichen Anlagen umzugehen? Wie wäre zukünftig die Erdungsanlage für Gebäude mit Blitzschutz oder Vorbereitung für Blitzschutz auszuführen, wenn diese Sichtweise sich durchsetzt? Getrennte Ringe für die Bodenplatten der Einzelhäuser? Lediglich Einzelerdungen für die Ableitungen der Blitzschutzanlage?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • Martin Schauer
Sie haben eine Fachfrage?