Blitzschutzzonen-Konzept und SEP-Prinzip kombiniert

ep/2011/07/ep-2011-07-562-566-00.jpg
ep/2011/07/ep-2011-07-562-566-01.jpg
ep/2011/07/ep-2011-07-562-566-02.jpg
ep/2011/07/ep-2011-07-562-566-03.jpg
ep/2011/07/ep-2011-07-562-566-04.jpg

Herkömmliche Schutzkonzepte sowie deren Umsetzung durch die aktuelle Installationspraxis können Installations- bzw. Induktionsschleifen und somit gefährliche Potentialunterschiede entstehen lassen. Der häufigste Grund dafür, dass nach Blitz- oder Überspannungsbeeinflussungen die Elektrik und Elektronik nicht mehr funktioniert, sind fehlerhafte Installationen. Gegen diese Beeinflussungen ist die als LSPM (Lighting and Surge Protection Measures) bezeichnete Kombination aus Blitzschutzzonen-Konzept und SEP-Prinzip eine praktikable und effektive Schutzvariante.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Neuigkeiten auf der 
Leitmesse für Sicherheit

    Security Essen 2018: Umstrukturierung durch veränderte Geländeordnung

    Die trotz leichten Rückgangs auf 36 000 Fachbesucher und 950 Aussteller erfolgreiche Messe bot ein breites Spektrum an Sicherheitslösungen für Industrie und Handwerk. Bei der Vielzahl an Videomanagementsystemen, elektronischen Zutrittskontrollen, Alarmanlagen für den Brand- oder Einbruchsfall...

    12/2018 | Sicherheitstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Elektrosicherheit, Brand- und Explosionsschutz, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Signalgeber, Notruf- und Meldesysteme, Sicherheitstechnik

  2. Leitmesse für Verkehrstechnik mit äußerst erfolgreicher Bilanz

    Teil 2: Innotrans als Motor der Bahnbranche zeigte viele neue Produkte

    Die Schiene boomt – das zeigt die erfolgreiche Bilanz der Innotrans 2018. Nach vier Messetagen schloss die Messe am 21. September ihre Tore. Zurück bleiben hochzufriedene Aussteller und Fachbesucher. Auf dem komplett belegten Berliner Messegelände präsentierten 3062 Aussteller aus 61 Ländern das...

    12/2018 | Energietechnik/-anwendung, Installationstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Elektrosicherheit, Maschinen- und Anlagentechnik, Sonstiges, Elektromobilität, Kabel und Leitungen, Notstrom-/Ersatzstromversorgung, Schutzmaßnahmen, Steuerungstechnik

  3. Schutzwinkel- und Maschenverfahren

    Ein mit Schiefer gedecktes öffentliches Gebäude hat ein Steildach mit einer Dachneigung von 40° und einer Firstlänge von 30 m. Die Firsthöhe ab Traufe beträgt 9 m (Bezugskante mit durchverbundenem Schneefang und Dachrinne; Ableitungen von dort im Abstand von < 15 m um das gesamte Gebäude; BSK...

    ep 12/2018 | Blitz- und Überspannungsschutz

  4. Blitzschutz und Erdung

    DIN EN IEC 62561-7 2018-10 (VDE 0185-561-7)

    Blitzschutzsystembauteile (LPSC) – Teil 7: Anforderungen an Mittel zur Verbesserung der Erdung

    11/2018 | Elektrosicherheit, Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Erdung und Potentialausgleich

  5. Trainingscenter für Untersuchungen an Erdersystemen

    Erdungsmessungen leicht gemacht

    Im Außenbereich des neu errichteten Trainingscenters (Erdungsgarten genannt) der Firma Phoenix Contact wurde eine umfangreiche Testanlage für Untersuchungenan über 30 verschiedenen Erdern errichtet. Außerdem sind spezielle Bahnerdungsmessungen sowie eisenbahnsignaltechnische...

    09/2018 | Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Erdung und Potentialausgleich

  6. Einsatz von Sicherungen 
in Photovoltaikanlagen

    Teil 2: Planungs- und Dimensionierungshilfen

    Photovoltaikanlagen sollten unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen Aspekten so geplant und ausgelegt werden, dass sie einen maximalen Ertrag erbringen. Das bedeutet unter anderem, dass Ausfallzeiten nach Möglichkeit nicht auftreten. Sicherungen sollten deshalb so ausgewählt und...

    08/2018 | Elektrosicherheit, Regenerative/Alternative Energien, Blitz- und Überspannungsschutz, Schutzmaßnahmen, Photovoltaik

  7. Blitzschutz einer Metallsäule

    Muss eine im Außenbereich stehende Metallsäule mit einem Taster für eine Automatiktür an den Blitzschutzpotentialausgleich angeschlossen werden? Wie sieht es mit großflächig berührbaren Teilen oder mit Stelen mit integriertem Türkommunikations-System aus? ...

    ep 07/2018 | Blitz- und Überspannungsschutz

  8. Ströme auf Leitungen 
im Gebäudeinneren

    Blitzschutzkonzept mit geeignetem Potentialausgleich

    Bei einem Blitzeinschlag in ein Gebäude kann gefährliche Funkenbildung durch einen geeigneten (Blitzschutz)-Potentialausgleich vermieden werden. In diesem Fall fließt jedoch ein Teil des Blitzstroms auf den verbundenen elektrischen 
Leitungen in das Gebäude. Hinsichtlich der Gefährdung durch...

    05/2018 | Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Gebäudetechnik, Erdung und Potentialausgleich

  9. Blitzschutz für Seilbahnen

    Schutz der elektrischen Streckeninstallationen

    Blitzeinschläge in die Einrichtungen von Personenseilbahnen oder in deren Nähe können Gefährdungssituationen zur Folge haben. Bei den Stationsgebäuden und den Streckeninstallationen der Seilbahnen müssen daher Blitzschutzmaßnahmen vorgesehen werden. Nachfolgend werden spezifische Aspekte des...

    04/2018 | Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Erdung und Potentialausgleich

Anzeige