Anzeige

Der Flugverkehr soll nach Forderung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BBE) auf klimafreundliches Kerosin umgestellt werden. Für Autofahrer und Endkunden der Energiekonzerne werden ebenfalls Änderungen verlangt.

Weiter lesen

Das sonnige Wetter bescherte Deutschland einen neuen Rekord: Im ersten Halbjahr 2019 lieferten die mehr als 1,7 Millionen Photovoltaikanlagen rund 24,5 Milliarden Kilowattstunden sauberen Strom.

Weiter lesen

Im Juni kam es in der Stromversorgung zu heftigen Schwankungen. Das deutsche System stand kurz vor dem Kollaps. An drei Tagen wurde weniger Elektrizität ins Netz eingespeist, als benötigt wurde.  

Weiter lesen

Die Norm DIN VDE 0100-704 (VDE 0100-704) 2018-10 gilt für elektrische Anlagen für Bau- und Abbrucharbeiten. Das Beiblatt zu IEC 61547 beschreibt ein objektives Licht-Flickermeter.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Auskunft über erforderlichen Kurzschlussstrom

Kann für eine Anlage der Wert des Kurzschlussstromes vom Energieversorger eingefordert werden?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Elektrische Speicher im Niederspannungsnetz

Elektrische Batteriespeichersysteme in Wohngebäuden haben sich im Markt etabliert. Der Zuwachs lag 2016 über den Erwartungen, inzwischen sind schätzungsweise über 60 000 Systeme in Deutschland installiert.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Prüfung eines ortsfesten Notstromaggregates

Ist bei der Prüfung eines Notstromaggregates nach DGUV Vorschrift 3 auch das Feststellen der Isolationsfestigkeit erforderlich?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Gleichzeitiges Laden von verschiedenen E-Mobilen

Im Sommer 2016 wurde an der Technischen Hochschule Bingen (THB) an einem Nachmittag eine große Anzahl an E-Mobilen geladen.

Weiter lesen

Herausforderungen beim Schalten von Gleichströmen Schutzgeräte mit hybriden Schaltern

Das Auftrennen eines Gleichstromkreises ist wegen der Gefahr eines Lichtbogens nicht immer unproblematisch. Besonders im Fall höherer Gleichspannungen sind aufwändige Maßnahmen zur Löschung des Schaltlichtbogens notwendig. Dieser Fachbeitrag zeigt,...

Weiter lesen

Lastkraftwagen mit Hybridantrieb können seit dem 07. Mai 2019 auf einem Streckenabschnitt der A5 in Hessen mit Stromabnehmern an den Oberleitungen andocken und während der Fahrt ihre Batterien aufladen.

Weiter lesen
Anzeige

Neue Produkte Leichte Eichung

Mit der Ladezählerbox können Eichbehörden bereits installierte E-Ladestationen, auch ohne den Einsatz eines E-Auto, gesetzeskonform eichen.

Weiter lesen

Nach wie vor bereitet die Batteriezellenproduktion Deutschland Schwierigkeiten. Das soll nun der traditionsreiche Konzern Varta AG ändern.

Weiter lesen

Vor rund zwei Monaten unterbrach ein Stromausfall im Berliner Stadtteil Köpenick in mehr als 30.000 Haushalten, Gewerbeeinheiten und öffentlichen Einrichtungen die Energieversorgung. Die Schuldfrage scheint aus Sicht der Senatsverwaltung nun geklärt...

Weiter lesen

Die Bundesrepublik Deutschland droht die gesetzlichen Klimaziele deutlich zu verfehlen. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter will dem entgegenwirken und das Ende des Verbrennungsmotors einläuten.

Weiter lesen

Die elektrische Sicherheit hat für die Nutzung von Elektrofahrzeugen sowohl im Elektrofahrzeug selbst als auch in der Ladeinfrastruktur, einen hohen Stellenwert. Beim Ladevorgang können deshalb verschiedene Netzformen und Schutzmaßnahmen aufeinander...

Weiter lesen

Die einphasige Speicherkomplettlösung ES-Serie AC ist in drei Ausführungen mit 2,3, 3 bzw. 4,5 kW Leistung erhältlich.

Weiter lesen

Elektrische Roller sollen 2019 laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf deutschen Straßen erlaubt werden. Eine neue, umweltfreundliche Mobilität verspricht man sich in der Politik von den wendigen Elektrofahrzeugen, die die Städte...

Weiter lesen

Die Sensor-USV ist eine kompakte Lösung zur Vermeidung von Datenverlusten und aufwendigen Neujustierungen.

Weiter lesen

Im Zusammenhang mit der Energiewende wird häufig – gerne mit Stolz und einer gewissen Befriedigung – auf die inzwischen hohe Kapazität von Photovoltaik-Anlagen im deutschen Verbundnetz verwiesen.

Weiter lesen
Anzeige

Neueste Fachartikel

  1. Elektrosicherheit

    DIN EN 61000-2-2 2019-06 (VDE 0839-2-2)

    Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Teil 2-2: Umgebungsbedingungen – Verträglichkeitspegel für niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen und Signalübertragung in öffentlichen Niederspannungsnetzen

    07/2019 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Energieverteilung

  2. Anlagenerrichtung

    E DIN VDE 0100-709/AA 2019-06 (VDE 0100-709/AA)

    Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 7-709: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Häfen, Marinas und ähnliche Bereiche – Besondere Anforderungen an die Versorgungseinrichtungen für den elektrischen Landanschluss von Schiffen ...

    07/2019 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften

  3. Starkstromanlagen über 1 kV

    E DIN EN IEC 61936-1 2019-07 (VDE 0101-1)

    Starkstromanlagen mit Nennwechselspannungen über 1 kV AC und 1,5 kV DC – 
Teil 1: Wechselstrom

    07/2019 | Elektrosicherheit, Fachplanung, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Elektroplanung, Mittelspannungstechnik

  4. Energie – Erzeugung,
Handel und Transport

    Teil 1: Erneuerbare und fossile Primärenergien für die Stromerzeugung

    Wer die mit der Energiewende einhergehenden Diskussionen über die verschie-
denen Arten der Stromerzeugung gewinnbringend verfolgen und verstehen will, sollte sich zuerst ein Bild über die zur Verfügung stehenden Energiequellen 
beziehungsweise Energieträger machen. Das empfiehlt sich nicht nur...

    07/2019 | Energietechnik, Regenerative/Alternative Energien, Energieerzeugung, Photovoltaik, Windkraftanlagen

  5. Mit EM-Power in die Zukunft

    Kontrolle der Energieflüsse durch Hard- und Software-Kombinationen

    Mitte Mai 2019 fand in München zum zweiten Mal separat die Messe EM-Power als Teil von The smarter E Europe statt. Im Fokus der Veranstaltung standen die intelligente Energienutzung und -effizienz in Industrie und Gebäuden, Energiemanagement, dezentrale Energieversorgung und -dienstleistungen...

    07/2019 | Energietechnik, Regenerative/Alternative Energien, Energieverteilung, Elektromobilität, Photovoltaik, Kraft-Wärme-Kopplung, Windkraftanlagen

  6. Steigerung der Effizienz

    Intelligente Steuerung von Energieflüssen durch Transparenz

    Als einer der großen Player war Siemens auf der Münchener Messe The smarte E Europe vertreten. Das Unternehmen hat 
sich auf die Fahnen geschrieben, einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Dazu gehören beispielsweise Lösungen im Bereich 
intelligentes Energiemanagement. Zu diesen und weiteren...

    07/2019 | Regenerative/Alternative Energien, Energietechnik, Energieverteilung, Energiespeicher, Batterieanlagen, Photovoltaik, Elektromobilität, Windkraftanlagen

  7. Anforderungen an die Aufstellung einer USV

    Zur Bildung unserer Hilfsspannung betreiben wird seit vielen Jahren eine USV-Anlage mit DC 24 V. Die Akkumulatoren stehen in einem gesonderten Batterieraum, die Ladegeräte und Abgangsverteilung im eigentlichen Schaltraum. Wir beabsichtigen nun den Bau einer zweiten USV mit 1 500 Ah. Aus...

    ep 07/2019 | Energietechnik, Notstrom-/Ersatzstromversorgung

  8. Photovoltaik

    DIN EN IEC 61853-4 2019-06 (VDE 0126-34-4)

    Prüfung des Leistungsverhaltens von photovoltaischen (PV)-Modulen und Energiebemessung – Teil 4: Genormte Referenzklimaprofile

    07/2019 | Elektrosicherheit, Regenerative/Alternative Energien, Normen und Vorschriften, Photovoltaik, Messen und Prüfen

  9. Innovationsplattform für die neue Energiewelt mit Erfolg

    „The smarter E Europe“ in München noch stärker als im letzten Jahr

    Vier Messen, eine Mission: das Erreichen einer sauberen und modernen Energiewirtschaft. Nach drei erfolgreichen Tagen zieht „The smarter E Europe“, die 
Innovationsplattform für die neue Energiewelt, eine positive Bilanz. Mit insgesamt 1 354 Ausstellern (+15 %), 100 000 m2 (+16 %)...

    06/2019 | Energietechnik/-anwendung, Sonstiges, Regenerative/Alternative Energien, Veranstaltung, Photovoltaik, Energiespeicher, Batterieanlagen, Energieerzeugung

Energietechnik – Fossile Brennstoffe und erneuerbare Energie

Unter Energietechnik versteht man Technologien zur effizienten, sicheren, umweltschonenden und wirtschaftlichen Gewinnung, Umwandlung, Transport, Speicherung und Nutzung von Energie in all ihren Formen. Im Mittelpunkt steht die Maximierung des Wirkungsgrades, wobei gleichzeitig negative Begleiterscheinungen für Mensch, Natur und Umwelt minimiert werden.

Fachgebiete der Energietechnik

Man unterscheidet folgende Techniken, die sich vor allem mit der Stromerzeugung und Stromverteilung befassen:

  • Kraftwerkstechnik
  • Elektrische Energietechnik
  • Thermodynamik
  • Energieverfahrenstechnik
  • Energiemaschinenbau
  • Kerntechnik
  • Nachhaltige Energietechnik

Kraftwerke zur Stromerzeugung

Die Technik zur Stromerzeugung jeder Art wird unter Kraftwerk verstanden. Jedoch sind meistens Anlagen gemeint, die mit traditioneller Technik wie Dampfkraftwerken Strom erzeugen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Feuerung, Dampfkessel und Turbosatz.

Die meisten Kraftwerke werden mit fossilen Energieträgern betrieben. Sie nutzen zur Stromerzeugung meist das Wärme-Kraft-Prinzip. In Kohlekraftwerken wird chemische Energie erzeugt, Kernkraftwerke produzieren Kernenergie. Primärenergieträger sind Kohle, Öl, Erdgas oder die Kernspaltung.

Neben umweltschädigenden fossilen Energieträgern, die zur Energiegewinnung genutzt werden, gibt es umweltfreundliche Methoden. Man nennt sie erneuerbare Energien, die durch Dampf- und Gasturbinen erzeugt werden. Wasserdampf oder Verbrennungsgase erzeugen in Wasser- und Windkraftwerken kinetische bzw. thermische Energie, die in elektrische Energie (Strom) umgewandelt wird.

Elektrische Energietechnik

Unter elektrischer Energietechnik versteht man die Erzeugung und Nutzung von elektrischer Energie, deren Umwandlung und Verteilung über Hochspannungsverbundnetze  erfolgt. Elektrische Maschinen dienen als Energiewandler. Man unterscheidet zwischen rotierenden elektrischen Maschinen wie Elektromotoren und elektrischen Generatoren und ruhenden elektrischen Maschinen wie Transformatoren.

In Schaltanlagen, Umspannwerken und Trafostationen wird Energie umgewandelt und verteilt. Schaltanlagen bzw. deren Sammelschienen bilden die Knoten der Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetze. Das Umspannwerk ist Teil des elektrischen Versorgungsnetzes des Energieversorgungsunternehmens. In Transformatorenstationen wird die elektrische Energie aus dem Mittelspannungsnetz in elektrische Spannung von 400/230 Volt zur Versorgung der Niederspannungskunden über die Niederspannungsnetze (Ortsnetze) umgewandelt.

Nachhaltige Energietechnik

Regenerative Energien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Vor allem der Umweltschutz und die Zukunft des Weltklimas stehen dabei im Mittelpunkt. Unterschiedliche Technologien kommen dabei zum Einsatz:

  1. Solartechnik
  2. Windkraft
  3. Geothermie
  4. Wasserkraft
  5. Bioenergietechnik

1. Solartechnik

Solartechnik nutzt die Sonnenenergie als Quelle. Man unterscheidet zwei Formen:
Photovoltaik – Über Solarzellen wird die Sonnenstrahlung dezentral oder in großen Photovoltaikkraftwerken mittels Halbleitertechnologie in Verbindung mit elektrischen Umrichtern in Strom umgewandelt.
Solarwärme – Hier wird die Sonnenwärme als Energiequelle genutzt. Bei der Solarthermie wird die Sonnenwärme mittels Solarkollektoren zur Gebäudeheizung dezentral verwendet. In Sonnenwärmekraftwerken wandelt man die Sonnenwärme in Strom um.

2. Windkraft

Moderne Windkraftanlagen (WKA) und Windenergieanlagen (WEA) wandeln die Energie des Windes in elektrische Energie um. Die wird in das Stromnetz zur weiteren Nutzung eingespeist. Umgangssprachlich auch Windräder genannt, dominieren vor allem dreiblättrige Auftriebsläufer mit horizontaler Achse und Rotor auf der Luvseite (zum Wind zugewandte Seite).

3. Geothermie

Thermische Energie, also die Erdwärme, die im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeichert ist, wird in der Geothermie geowissenschaftlich untersucht und nutzbar gemacht. Direkt nutzbar kann sie zum Heizen oder Kühlen über Wärmepumpenheizung gemacht werden. Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird aus der Erdwärme elektrischer Strom erzeugt.

4. Wasserkraft

Wasserkraft wird seit langem als Energiequelle genutzt und kam bereits vor 5.000 Jahren zur Anwendung. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden hauptsächlich Mühlen durch Wasserräder betrieben. Heute werden Generatoren zur Erzeugung elektrischen Stroms eingesetzt. Nach Kohle und Erdgas zählt Wasserkraft zur dritthäufigsten häufigsten Form der Energiegewinnung. Kanäle, Stauwerke, Talsperren oder Stollen machen Wasser aus Flüssen, Stauseen oder Meeren nutzbar.

5. Bioenergietechnik

Bioenergie beschreibt die Gewinnung, Veredelung und Nutzung biogener Brenn- und Kraftstoffe. Energiepflanzen und andere Biomasse aus Biologie, Land- und Forstwirtschaft werden zur Energiegewinnung in Verbindung mit konventioneller Brennstofftechnik verwendet. In Feuerungen und Verbrennungskraftmaschinen, die für den Einsatz biogener Brennstoffe ausgelegt sind, erfolgt die Verbrennung. Ethanol und Methanol dienen als Basis zur Gewinnung von Wasserstoff, der in Brennstoffzellen zur Stromerzeugung genutzt wird.