Bereits im Jahr 2017 beklagten Handwerksverbände und die Gewerkschaft IG Bau mangelnde Qualität seit dem Wegfall der Meisterpflicht (ep berichtete).

Weiter lesen
Anzeige

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Überschlag bei Demontage von 10-kV-Erdkabeln

Bei Reinigungsarbeiten, die durch Zeitdruck vorgezogen worden waren, erlitt ein Monteur eine Körperdurchströmung.

Weiter lesen

Was passiert, wenn Fremdfirmen die 5 Sicherheitsregeln auf Baustellen missachten und Schutzmaßnahmen umgehen? Wer ist für den Betrieb verantwortlich?

Weiter lesen

Durch eine spiegelbildliche Vertauschung des Außenleiteranschluss-Steckers mit dem Schutzleiteranschluss wurde ein Elektriker verletzt.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Gefährliches Durchstoßen einer Brandschottung

Beim Versuch eine Brandschutzmasse mit einer Gewindestange zu Durchbohren kam es zum unbeabsichtigten Aufbau eines Stromkreises und infolgedessen zur Körperdurchströmung eines Auszubildenden.

Weiter lesen

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen einer Elektrofachkraft und einer verantwortlichen Elektrofachkraft? Dies und mehr wird im Zusammenhang mit der nötigen Qualifikation einer vEFK beantwortet.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Gipskartonplatten klemmen Monteur ein

Wenn Elektrofirmen im Bau- oder Sanierungsbereich tätig sind, müssen sie auch die Regeln und Vorschriften in diesen Bereichen beachten. Andernfalls kann dies zu unnötigen Unfällen führen.

Weiter lesen

Fachbegriffe aus der Elektrotechnik Was versteht man unter Befähigte Person?

Nicht jeder darf alle Tätigkeiten ausführen. Insbesondere im Bereich der Elektrotechnik gibt es Bestimmungen, was beispielsweise eine „Befähigte Person“ kennzeichnet und zu welchen Handlungen diese berechtigt und „befähigt“ ist.

Weiter lesen

„Erfahrung schützt vor Torheit nicht“ möchte man meinen - angesichts des langjährig beschäftigten Monteurs, der benachbarte, unter Spannung stehende Kabelabgänge bei Montagearbeiten nicht abdeckte.

Weiter lesen

Auch wenn wertvolle Zeit gespart wird, sollte das Anbringen von Abdeckungen stets in spannungsfreiem Zustand erfolgen. Sonst kann dies – wie im vorliegenden Fall – zu Verletzungen führen.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Monteur verwechselte 20-kV-Trasse

Das Übersehen einer 20-kV-Leitung und das Nichtüberprüfen der Spannungsfreiheit führten zu einem Elektrounfall mit schweren Verbrennungen.

Weiter lesen
Anzeige

Neueste Fachartikel

  1. Achtung: Übergangsfrist Ende 2018 abgelaufen

    Staubexposition auf Baustellen erfordert weitere Schutzmaßnahmen

    Es staubt und zwar gewaltig. Diesen Satz hört man auf Baustellen sehr häufig. Verschiedene Tätigkeiten wie Bohren, Dosensenken oder Mauernutfräsen haben gemeinsam, dass feinste Staubpartikel entstehen und im Arbeitsbereich über mehrere Stunden in der Luft schweben können. ...

    01/2019 | Betriebsführung und -ausstattung, Arbeitssicherheit, Werkzeug

  2. Bitcoin & Co.

    Blockchain: Mining – wie Gold geschürft wird (Teil 2)

    Im Teil 1 zeigten die Autoren aus ihrer Sicht die großen Vorzüge der innovativen Blockchain-Technologie auf und gingen auch auf Schwachstellen ein. Nach dem ersten großen Massenansturm auf den Bitcoin, mussten alle daran Beteiligten kräftig nachrüsten, um für eine neue, nachhaltigere Nachfrage...

    01/2019 | Betriebsführung und -ausstattung, Informations-/Kommunikationstechnik, Hard- und Software

  3. Königsdisziplin für eine
qualifizierte BWA

    Bewertung der „Halbfertigen Arbeiten“

    Präsenzwissen heißt das Zauberwort auch beim Bewerten halbfertiger Arbeiten, d. h. für das korrekte Bewerten der „in Ausführung befindlichen Bauprojekte“. Bereits im Teil 1 zum Thema „Umsatz- und Ertragsplanung (UEP)“ wurde 
ausgeführt, dass es überlebensnotwendig für Unternehmer ist, auch...

    01/2019 | Betriebsführung, Betriebsorganisation, Finanzen/Steuern, Betriebsführung

  4. Elektrische Gefährdungen

    Beim Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durch Elektrofachkräfte ist mit elektrischen Gefährdungen zu rechnen. Hierbei sind die Ereignisse Körperdurchströmung und Lichtbogenbildung zu unterscheiden.

    01/2019 | Betriebsführung, Arbeitsschutzunterweisung, Arbeitssicherheit

  5. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Tausch einer Antennensteckdose

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb hatte den Auftrag, in einer Wohnung eine defekte Antennensteckdose auszutauschen. Die Arbeiten sollten von einem Elektromonteur alleine ausgeführt werden.

    01/2019 | Arbeitssicherheit

  6. Rettungseinsatz an Straßenbeleuchtung

    Kameraden der freiwilligen Feuerwehr unseres Ortes, hatten in letzter Zeit abends öfter das Problem, dass Fahrzeuge infolge eines Unfalls mit Straßenlaternen kollidierten und dann auf den Laternenstümpfen zum Stehen kamen. Der Einsatzleiter hat in der Situation das folgende Problem, dass die...

    ep 01/2019 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen, Arbeitssicherheit

  7. Der Zauberberg in neuem Licht

    23. Europäischer Lichtkongress LICHT 2018 in Davos

    Zu der im 2jährigen Turnus stattfindenden deutschsprachigen wissenschaftlich-technischen Tagungsreihe „LICHT“ der lichttechnischen Organisationen Schweizer Licht Gesellschaft (SLG), Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e. V. (LiTG), Lichttechnische Gesellschaft Österreichs (LTG) und Nederlandse...

    12/2018 | Licht- und Beleuchtungstechnik, Fachplanung, Betriebsführung, Lichtplanung, Leuchten, Leuchtmittel, Lichtsteuerung, Arbeitssicherheit

  8. 2019: Änderungen in der 
Sozialversicherung

    Der neue sozialversicherungsrechtliche Übergangsbereich

    Wie in fast jedem Jahr dient der Jahreswechsel auch jetzt wieder dazu, zahl-
reiche Änderungen in der Sozialversicherung in Kraft zu setzen. Nicht nur die Grenzwerte verändern sich, sondern auch einige Beitragssätze. Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier zusammengestellt. ...

    12/2018 | Betriebsführung, Versicherungen

  9. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung bei der Reparatur einer herausgerissenen Steckdose

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb hatte den Auftrag, in einem Wohnhaus eine aus der Wanddose herausgerissene Steckdose (Bild) zu reparieren. Die Arbeiten sollten von einem Elektrogesellen ausgeführt werden.

    12/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  10. Desolate Installation in einem Supermarkt

    In einem Fleischvorbereitungsraum eines Supermarktes weisen die Steckdosen Beschädigungen auf. Ich habe den Auftrag, diese zu tauschen. Dabei ist mir aufgefallen, dass auch die in diesem Raum installierte Unterverteilung einen desolaten Zustand aufweist. Welche Normen und Vorschriften sind hier...

    ep 12/2018 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen, Recht

Betriebsführung

Das Thema Betriebsführung im Elektrohandwerk umfasst verschiedene Bereiche. Wichtige Bestandteile sind unter anderem: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Recht, Arbeitsschutzunterweisung, Buchführung bzw. Finanzen und Steuern, Betriebsorganisation sowie Versicherungen.

Arbeits- und Gesundheitsschutz, Recht

Der Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz ist sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ein wichtiges Thema innerhalb der Betriebsführung. Eine Vielzahl an Normen und Vorschriften bieten richtungsweisende Prinzipien und Regeln, welche eine Gestaltung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb ermöglichen. Sie geben Verantwortlichen und ihren Beratern eine Handlungsanleitung bei der Planung und Gestaltung von Arbeitsplätzen und wichtigen Schutzmaßnahmen.

Wichtige Normen und Vorschriften für verantwortliche Elektrofachkräfte

Den Arbeiten von Elektrofachkräften liegen eine Reihe von Normen und Vorschriften zugrunde. Sie betreffen zum Beispiel wichtige Verhaltensweisen, um Unfälle zu vermeiden oder erläutern Handlungsweisen bei Prüfverfahren, Prüftechniken und Prüfprotokollen.

Die deutsche Normenorganisation ist das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN). Im Bereich der Elektrotechnik werden die Aufgaben durch die Deutsche Elektrotechnische Kommission (DKE) und den Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) übernommen.

Eine Elektrofachkraft muss sich über die wesentlichen Inhalte sowie die Anwendungspraxis der für Elektrofachkräfte wichtigen Normen und Regelungen nicht nur bewusst sein, sondern diese auch entsprechend umsetzen können. Sollte es zu einem Unfall kommen, ist es rechtlich entscheidend, inwieweit Sicherheitsvorkehrungen und Normanforderungen erfüllt worden sind oder nicht.
Im Regelwerk der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) finden sich DGUV-Vorschriften, -Regeln, -Grundsätze und -Informationen. Die wichtigen Schriften können im Medienportal der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) direkt eingesehen und auch heruntergeladen werden. Außerdem werden die maßgeblichen staatlichen Gesetze und Verordnungen sowie die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) zur Verfügung gestellt. Sobald Normen geändert, umbenannt oder unter neuem Namen zusammengelegt werden, finden sich hier aktuelle Informationen dazu.

Zu den wichtigen Rahmenbedingungen für Elektrofachkräfte gehören:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • DGUV Vorschrift 1 (vormals BGV A1) sowie Vorschrift DGUV Vorschrift 3
  • Technische Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS)
  • DIN VDE 0105-100 für Anlagenverantwortliche
  • DIN VDE 1000-10  für die verantwortliche Elektrofachkraft

Arbeits- und Sicherheitsschutzunterweisung im elektrotechnischen Bereich
Eine Elektrofachkraft ist im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes dazu verpflichtet, sich stets auf dem neuesten sicherheitstechnischen und fachlichen Stand zu halten und an einer jährlichen Unterweisung für Elektrofachkräfte teilzunehmen.

Betriebsorganisation, Finanzen und Steuern

Die Betriebsorganisation gehört zu den wichtigen Eckpfeilern der Betriebsführung. Es finden sich zahlreiche Ansätze für die Organisation eines Elektrohandwerksbetriebes. Welche Form für das eigene Unternehmen passend ist, hängt oft auch von der Größe des Betriebs ab.

Es gibt viele Möglichkeiten und Ansätze, um die Abläufe und Strukturen innerhalb eines Elektrounternehmens zu optimieren. Dazu gehört beispielsweise die Nutzung von Betriebssoftware für planerische Aufgaben, wie zum Beispiel epINSTROM.

Mit der Planersoftware lassen sich Niederspannungsanlagen, von der Einspeisung bis zum Verbraucher berechnen. Die Software ist ideal für Elektrotechniker geeignet, welche Elektro-Anlagen oder Schutzeinrichtungen berechnen. Das Programm besticht durch seine einfache Handhabung und bietet die Möglichkeit mit nur wenigen Werkzeugen ganze Elektroinstallationsanlagen zu planen. Die Dimensionierung von Kabeln, Leitungen und Schutzeinrichtungen lässt sich damit einfach umsetzen.
Der Einsatz von Software ist auch für finanzielle, kaufmännische Themen, wie die Abrechnung von Einnahmen und Ausgaben, möglich. Das Kapitel Geschäftsausstattung gehört ebenfalls zur Betriebsorganisation.

Versicherungen für Elektrofachkräfte

Für die erfolgreiche Betriebsführung eines Elektrobetriebes ist der Abschluss einiger Versicherungen unabdingbar. Eine Betriebshaftpflichtversicherung, welche Personen- und Sachschäden Dritter abdeckt, gehört auf jeden Fall dazu. Die Einrichtung des Betriebes, das Werkzeug oder auch gelagerte Waren lassen sich mithilfe einer Inhaltsversicherung schützen. Sinnvoll können auch eine Ertragsausfall- sowie eine Gebäudeversicherung sein.

Eine angestellte Elektrofachkraft ist über ihren Arbeitgeber abgesichert, zum Beispiel über die Betriebshaftpflichtversicherung.