Zum heute vorgestellten Berufsbildungsbericht 2018 erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Weiter lesen
Anzeige

Elektroschrott-Gesetz: erweiterte Entsorgungspflicht Sammelstelle statt Sperrmüll

Mit der Einführung des sogenannten offenen Anwendungsbereichs „Open Scope“ werden viele Gebrauchsgegenstände zu Elektroschrott, die man getrennt entsorgen muss.

Weiter lesen

Die Welt schaut dieser Tage gebannt nach Russland. Aber nicht „mein Tätzchen“ Wladimir Putin steht im Fokus der Öffentlichkeit. Es sind Stars wie Toni Kroos, Lionel Messi, Neymar, Christiano Ronaldo oder Antoine Griezmann, die ab morgen Jung und Alt...

Weiter lesen

Kommt es zu Unternehmenserweiterungen herrscht möglicherweise Unsicherheit darüber, in wieweit Ressourcen im Bereich Ausführung von elektrischen Arbeiten/Instandhaltung für das Tochterunternehmen übernommen oder mitverwendet werden können.

Weiter lesen

Seit heute gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). WhatsApp, als wichtiges Werkzeug von Handwerkern und Selbstständigen, ist ebenfalls betroffen. Bei Missachtung der neuen Regeln drohen empfindliche Strafen.

Weiter lesen

Wenn die Temperaturen steigen, stellt sich für wasserbegeisterte Swimmingpool-Besitzer die Frage nach der Erdung des Beckens. Unser Autor F. Ziegler beantwortet diese Frage detailliert.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Körperdurchströmung bei der Montage einer Leuchte

Durch fehlende oder falsche Informationen kann es innerhalb eines Teams zu Unfällen kommen. In diesem Fall wurden keine Infos über den Schaltzustand der elektrischen Anlage eingeholt. Letztlich führte u. a. das Nichtbeachten der fünf...

Weiter lesen

Fachbegriffe aus der Elektrotechnik erklärt Was versteht man unter Körperimpedanz?

Wenn man schwitzt, verringert sich der Hautwiderstand, da Feuchtigkeit den Strom besser leitet. Gemessen werden kann der Hautwiderstand mittels Elektroden. Zur Anwendung kommen solche Messungen u. a. in den Bereichen Lügendetektoren und...

Weiter lesen

In wenigen Wochen tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ab 25. Mai 2018 sind Unternehmen verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. Doch vielen Firmen ist nicht klar, was die neue Verordnung für sie bedeutet.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Elektrischer Schlag beim Ziehen einer Datenleitung

Bei Arbeiten in neuen Büroräumen wurde der Installateur durch einen Stromschlag verletzt. Glücklicherweise konnte er sich selbst aus dem Stromkreis befreien.

Weiter lesen

Neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Strengere Regelungen für Betriebe

Die DSGVO-Einführung rückt näher. Der ep stellt in einem Webinar die Grundlagen praxistauglich vor, um ihrem Betrieb einen Überblick zu geben, was noch bis zum 25. Mai 2018 zu erledigen ist.

Weiter lesen
Anzeige

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Stromschlag beim Einführen einer Leitung

Als ein Elektromonteur ein Anschlusskabel in einen unter Spannung stehenden NH-Verteilerschrank einziehen wollte, erlitt er eine elektrische Körperdurchströmung.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Fehler in einer SF6-Mittelspannungsanlage

An einer 10­-kV-Schaltanlage mit Motorantrieb erlitt ein Monteur schwere Brandverletzungen durch einen Störlichtbogen.

Weiter lesen

Im kommenden Elektropraktiker 04/2018 wird die neue Arbeitsschutzunterweisung 48 mit dem Titel „Tätigkeiten an asbesthaltiger Bausubstanz“ zur Verwendung in Betrieben zur Verfügung gestellt. Nicht ohne Grund beschäftigt sich der ep schon länger mit...

Weiter lesen

Stimmt es, dass Not-Aus-Schalter/Taster in regelmäßigen Abständen (alle 20 Jahre) zu ersetzen sind?

Weiter lesen

Begriffe aus den Bereichen Betriebsführung und Arbeitsschutz Was bedeutet Gefährdungsbeurteilung und welche Funktion hat sie?

Wir erklären regelmäßig wichtige Fachbegriffe aus der Elektrotechnik und den Bereichen Betriebsführung und Arbeitsschutz, um den Wissensspeicher zu erneuern. Heute: Gefährdungsbeurteilung.

Weiter lesen

Der aktuelle Elektropraktiker 03/2018 beschäftigt sich in der Rubrik Betriebsführung mit dem Thema Gefährdungsbeurteilung am Beispiel eines Stolper- und Sturzunfalles.

Weiter lesen

Terminübersicht Handwerkskammer Potsdam Kostenfreie Beratungs- und Servicetermine

Die Handwerkskammer Potsdam bietet regelmäßig kostenfreie Beratungstermine zu verschiedenen Themen an. Im März: Lehrstellenberatung, Beratung zu Meister- und Fortbildungskursen, Rentenberatung für Handwerker und Betriebsberatung.

Weiter lesen

Ein vorhandener Mittelspannungstransformator sollte gegen einen neuen ausgetauscht werden. Beim Überprüfen des Drehfeldes an einer Niederspannungs-Verteilung ereignete sich ein Lichtbogenunfall.

Weiter lesen

Speziell in der Elektrobranche, aber und auch in vielen weiteren Handwerksberufen macht sich der Fachkräftemangel weiterhin bemerkbar. Einige Unternehmen versuchen Arbeitnehmer mit Geldprämien, Kreuzfahrten und anderen kreativen Boni für ihr...

Weiter lesen
Anzeige

Neueste Fachartikel

  1. WhatsApp – wie weiter damit richtig umgehen

    Was beim Einsatz des Nachrichtendienstes gemäß DSGVO zu beachten ist

    Laut Medienberichten werden im Schnitt etwa 42 Milliarden Nachrichten pro Tag über den Messenger WhatsApp verschickt. Solange dies ausschließlich im privaten Bereich erfolgt, bestehen grundsätzlich keine Probleme. Anders sieht es jedoch aus, wenn WhatsApp auch zu betrieblichen Zwecken genutzt...

    07/2018 | Betriebsführung, Recht

  2. Weniger Rückenleiden – mehr Produktivität

    Arbeitsplätze: Ergonomie als ganzheitlichen Prozess betrachten

    Stundenlange Bildschirmarbeit, verspannte Sitzhaltung, zuwenig Bewegung:
Moderne Arbeitsformen belasten zunehmend das Muskel- und Skelettsystem, welches nicht dafür geschaffen ist. Die Folgen sind oft dramatisch. Der Körper reagiert mit arbeitsplatzbezogenen Schmerzen, und Fehlzeiten infolge von...

    07/2018 | Betriebsführung, Betriebsausstattung, Arbeitssicherheit, Büro- und Werkstattausrüstung

  3. Schnitt- und Stichverletzungen

    Unfallgefahre

    Beim Abmanteln und Abisolieren von Leitungen und Kabeln sowie beim Zuschneiden von Leerrohren treten häufig Schnitt- und Stichverletzungen (im Weiteren als „Schnittverletzungen“ bezeichnet) auf – dies meist an den Händen oder am Unterarm (Bild). Oft sehen die betroffenen Installateure eine...

    07/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Recht, Normen und Vorschriften

  4. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Benutzen einer Mehrfachsteckdose
  5. Elektroarbeiten im eigenen Unternehmen

    Wir errichten und ändern in unserem Produktionsbetrieb unsere elektrischen Anlagen selbst. Im Rahmen eines Audits wurde vom Auditor das Fehlen einer Errichterbescheinigung bemängelt. Wann benötigen wir eine Errichterbescheinigung?

    ep 07/2018 | Betriebsorganisation

  6. Bedeutung des BGB 2018 für die Elektro- und Lichtpraxis

    Teil 2: Wirksamkeit von Verträgen, neue Pflichten und Anordnungsrechte

    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) erfuhr mit verbindlicher Wirkung für alle Bau- und Planungsverträge ab 2018 eine grundlegende Novellierung des bisherigen Werkvertragsrechts und auch Änderungen zur kaufmännischen Mängelhaftung [1]. Diese Beitragsreihe erläutert wesentliche Änderungen und gibt...

    07/2018 | Fachplanung, Elektrosicherheit, Elektroplanung, Lichtplanung, TGA-Planung, Recht, Normen und Vorschriften

  7. Mit Präzision und Power 
effizient arbeiten

    Neueste Trends bei Werkzeugen, Akkutechnik und Apps für das Handwerk

    Ergonomie und Sicherheit werden bei Qualitätswerkzeugen, ob von Handkraft betätigt oder akkubetrieben, ganz groß geschrieben. Insbesondere zur Light + Building 2018 waren viele clevere Lösungen zu sehen. Einige Werkzeuge lassen sich bereits vernetzen und tragen damit der zunehmenden...

    07/2018 | Betriebsausstattung, Werkzeug, Fahrzeugausrüstung, Büro- und Werkstattausrüstung, Hard- und Software

  8. Führungskräfte mit hoher Verantwortung

    Arbeitsschutz im Unternehmen organisatorisch sicherstellen

    Der Unternehmer ist gesetzlich verpflichtet, den Arbeits- und Gesundheitsschutz seiner Mitarbeiter zu gewährleisten. Das erfordert konkrete Maßnahmen, um die definierten Schutzziele zu erreichen. Der Arbeitgeber ist verantwortlich, dafür eine geeignete Organisation zu schaffen, damit diese...

    06/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Betriebsorganisation

  9. Cyberschutz privat

    Absichern gegen unberechtigten Zugriff und finanzielle Schäden

    Auch im Privatleben ist das Internet heute nicht mehr wegzudenken. Rund 80 Prozent der Deutschen sind inzwischen ständig online – in sozialen Netzwerken, beim Online-Banking und Online-Shopping. Das ist komfortabel, aber nicht ohne Risiken. Fast jeder Zweite wurde im Jahr 2016 Opfer von...

    06/2018 | Betriebsführung, Versicherungen

  10. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Ziehen von Leitungen in einer abgehängten Decke

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb sollte in einem vorhandenen Bürogebäude umfangreiche Elektroinstallationsarbeiten ausführen. Die Installationsarbeiten wurden über mehrere Wochen verteilt, um dadurch die Abläufe beim Kunden möglichst wenig zu stören. Für ein zügiges Ausführen der...

    06/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Schutzmaßnahmen, Elektrosicherheit

Betriebsführung

Das Thema Betriebsführung im Elektrohandwerk umfasst verschiedene Bereiche. Wichtige Bestandteile sind unter anderem: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Recht, Arbeitsschutzunterweisung, Buchführung bzw. Finanzen und Steuern, Betriebsorganisation sowie Versicherungen.

Arbeits- und Gesundheitsschutz, Recht

Der Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz ist sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ein wichtiges Thema innerhalb der Betriebsführung. Eine Vielzahl an Normen und Vorschriften bieten richtungsweisende Prinzipien und Regeln, welche eine Gestaltung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb ermöglichen. Sie geben Verantwortlichen und ihren Beratern eine Handlungsanleitung bei der Planung und Gestaltung von Arbeitsplätzen und wichtigen Schutzmaßnahmen.

Wichtige Normen und Vorschriften für verantwortliche Elektrofachkräfte

Den Arbeiten von Elektrofachkräften liegen eine Reihe von Normen und Vorschriften zugrunde. Sie betreffen zum Beispiel wichtige Verhaltensweisen, um Unfälle zu vermeiden oder erläutern Handlungsweisen bei Prüfverfahren, Prüftechniken und Prüfprotokollen.

Die deutsche Normenorganisation ist das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN). Im Bereich der Elektrotechnik werden die Aufgaben durch die Deutsche Elektrotechnische Kommission (DKE) und den Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) übernommen.

Eine Elektrofachkraft muss sich über die wesentlichen Inhalte sowie die Anwendungspraxis der für Elektrofachkräfte wichtigen Normen und Regelungen nicht nur bewusst sein, sondern diese auch entsprechend umsetzen können. Sollte es zu einem Unfall kommen, ist es rechtlich entscheidend, inwieweit Sicherheitsvorkehrungen und Normanforderungen erfüllt worden sind oder nicht.
Im Regelwerk der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) finden sich DGUV-Vorschriften, -Regeln, -Grundsätze und -Informationen. Die wichtigen Schriften können im Medienportal der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) direkt eingesehen und auch heruntergeladen werden. Außerdem werden die maßgeblichen staatlichen Gesetze und Verordnungen sowie die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) zur Verfügung gestellt. Sobald Normen geändert, umbenannt oder unter neuem Namen zusammengelegt werden, finden sich hier aktuelle Informationen dazu.

Zu den wichtigen Rahmenbedingungen für Elektrofachkräfte gehören:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • DGUV Vorschrift 1 (vormals BGV A1) sowie Vorschrift DGUV Vorschrift 3
  • Technische Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS)
  • DIN VDE 0105-100 für Anlagenverantwortliche
  • DIN VDE 1000-10  für die verantwortliche Elektrofachkraft

Arbeits- und Sicherheitsschutzunterweisung im elektrotechnischen Bereich
Eine Elektrofachkraft ist im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes dazu verpflichtet, sich stets auf dem neuesten sicherheitstechnischen und fachlichen Stand zu halten und an einer jährlichen Unterweisung für Elektrofachkräfte teilzunehmen.

Betriebsorganisation, Finanzen und Steuern

Die Betriebsorganisation gehört zu den wichtigen Eckpfeilern der Betriebsführung. Es finden sich zahlreiche Ansätze für die Organisation eines Elektrohandwerksbetriebes. Welche Form für das eigene Unternehmen passend ist, hängt oft auch von der Größe des Betriebs ab.

Es gibt viele Möglichkeiten und Ansätze, um die Abläufe und Strukturen innerhalb eines Elektrounternehmens zu optimieren. Dazu gehört beispielsweise die Nutzung von Betriebssoftware für planerische Aufgaben, wie zum Beispiel epINSTROM.

Mit der Planersoftware lassen sich Niederspannungsanlagen, von der Einspeisung bis zum Verbraucher berechnen. Die Software ist ideal für Elektrotechniker geeignet, welche Elektro-Anlagen oder Schutzeinrichtungen berechnen. Das Programm besticht durch seine einfache Handhabung und bietet die Möglichkeit mit nur wenigen Werkzeugen ganze Elektroinstallationsanlagen zu planen. Die Dimensionierung von Kabeln, Leitungen und Schutzeinrichtungen lässt sich damit einfach umsetzen.
Der Einsatz von Software ist auch für finanzielle, kaufmännische Themen, wie die Abrechnung von Einnahmen und Ausgaben, möglich. Das Kapitel Geschäftsausstattung gehört ebenfalls zur Betriebsorganisation.

Versicherungen für Elektrofachkräfte

Für die erfolgreiche Betriebsführung eines Elektrobetriebes ist der Abschluss einiger Versicherungen unabdingbar. Eine Betriebshaftpflichtversicherung, welche Personen- und Sachschäden Dritter abdeckt, gehört auf jeden Fall dazu. Die Einrichtung des Betriebes, das Werkzeug oder auch gelagerte Waren lassen sich mithilfe einer Inhaltsversicherung schützen. Sinnvoll können auch eine Ertragsausfall- sowie eine Gebäudeversicherung sein.

Eine angestellte Elektrofachkraft ist über ihren Arbeitgeber abgesichert, zum Beispiel über die Betriebshaftpflichtversicherung.